Ziele & Belohnungen

I. Ziele:
.
Sich Ziele zu setzen, kann helfen, am Ball und motiviert zu bleiben. Sie helfen, sich zu orientieren, ggf. neue Lösungswege zu finden und sich auf das zu fokussieren, was man sich vorgenommen hat.
 .
Sich kopfüber irgendwo rein zu stürzen, bringt meistens nicht sehr viel. Viel wichtiger ist es, zu lernen, wie man dauerhaft seine Ziele erreichen kann. Nicht nur auf das Abnehmen oder den Sport bezogen, sondern ganz allgemein im Leben. Es gehört außerdem dazu, zu scheitern, Rückschläge zu erleiden, daraus zu lernen, Kraft zu tanken und wieder aufzustehen. Seit darauf gefasst. Einige Veränderungen brauchen nunmal Zeit. Das klappt nicht von heute auf morgen und ist ab und an mit Stolpersteinen verbunden.
 .
Geduld wird dabei wirklich ganz groß geschrieben. Gerade bei einem Vorhaben wie "ich möchte abnehmen" oder "ich möchte fitter werden". Hört dabei auf euren Körper und euren Geist. Nur ihr könnt euch sagen, was gut für euch selbst ist. Man kann alles schaffen, wenn man es richtig und durchdacht angeht. Also befasst euch mit dem Thema Abnehmen, gesunde Ernährung und Fitness und setzt euch EIGENE Ziele. Ziele, die euch anspornen und fordern, aber nicht überfordern. Ziele, die mit eurem Alltag und eurem Leben vereinbar sind und nicht Ziele, die gerade alle machen, weil es im Trend ist, die aber vielleicht in Wirklichkeit gar nicht zu euch passen.
Schaut, was IHR erreichen wollt und womit IHR am Besten leben könnt. 
 .
Ein paar Beispielziele könnten sein:

...sportlich:
  • XY Stunden Sport im Monat CD
  • Klimmzüge ohne Hilfe schaffen
  • 20 Liegestütz auf den Knien ohne Pause
  • 10 normale Liegestütz
  • mehr als 10 Burpees am Stück ohne Pause
  • ein bestimmtes Gewicht XY bei Übung CD erreichen
  • öfter das Fahrrad statt das Auto nehmen
  • 5km am Stück laufen
  • 10km am Stück laufen
  • ...
...allgemein in Bezug aufs Abnehmen:
  • diese Woche mehr Obst in die Ernährung einbauen, in Form von mind. 1 Apfel, 1 Kiwi, etc. pro Tag
  • eine Woche nur Mineralwasser/ungesüßten Tee trinken statt Süßgetränke, Kaffee und Co
  • am Sonntag ein neues Rezept ausprobieren
  • einen Monat lang nicht wiegen und auf das Körpergefühl achten
  • sich jeden Morgen für eine Woche lang ein anderes Körperteil aussuchen und etwas schönes darüber zu sich selbst sagen
  • ...
Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Denkt euch was aus - ihr schafft das. Setzt euch nur nicht unter Druck, dann ist die Gefahr größer, aufzugeben.
.
II. Belohnungen:
.
Es ist wichtig, sich für seine erreichten Ziele während des Abnehmweges, aber auch für Ziele danach (Gewicht halten, sportliche Ziele, etc.) zu belohnen. Dies kann zum einen motivieren, ein Ziel zu erreichen, weil man die Belohnung haben möchte und zum anderen macht das ganze Vorhaben dann gleich noch viel mehr Spaß.
.
Anregungen für Belohnungen bei erreichten Zielen sind:
  • ein schönes Sportoberteil, eine Sporthose oder Sportschuhe
  • Sportaccessoires wie Schweißband, Trinkflasche, Kopftuch,...
  • einen Kinobesuch
  • ein Buch
  • neue Kleidung & Accessoires allgemein (Kette, Ring, Hose, Tshirt, Bluse, Schuhe,...)
  • Hantelset oder Sportgerät (Mini-Stepper,...)
  • Kosmetikbesuch, z.B. Nägel machen lassen
  • ein schönes Duschgel oder eine Creme, Nagellack, Schminke,...
  • bei größeren Erfolgen z.B. ein Fotoshooting, ein Wellness-Wochenende, Saunatag, Friseurbesuch,...

Kommentare

  1. das kann ich nur zurückgeben! super ergebnisse :)

    AntwortenLöschen
  2. hallo! ich finde es supper wie du abgenommen hast, also kurz zu mir ich hab in den letzten jahren 2 kinder auf die welt gebracht und nach der erste geburt hatte ich bisschen glück da ich innerhalb von 9 monaten mein altes gewicht hatte. Nun ja beim zweiten kind war das leider nicht so, ich habe insgesamt 22kg zugenommen und bis vor zwei wochen hatte ich noch 75kg (85kg nach der geburt) so habe ich auch mit jillian michaels 30 day shred begonnen. heute ist mein 15 tag und heute habe ich 71,8kg und trotzdem unglücklich, undzwar meine beine stören mich sehr, ich habe cellulite an den oberschenkeln und als ich deine vorher/nachher bilder gesehen habe dachte ich mir woow! kannst du mir vielleicht sagen ob du auch an den beinen viel abgenommen hast oder hast du eher andere problemzonen gehabt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es toll, dass du dich entschieden hast zu shredden :) Mir hat es wirklich geholfen eine Grundlagenstärke aufzubauen. Lass dich von der Waage nicht so sehr beeinflussen... außerdem sind 3,2kg doch super für die "kurze" Zeit mit Jillian!! Beide daumen hoch von mir.
      Ich habe an den Beinen nicht sehr viel abgenommen, aber dennoch ein paar Zentimeter. Habe dort eher Muskeln aufgebaut, sodass meine beine jetzt vllt. nicht wesentlich schlanker, dafür aber definierter sind und mir besser gefallen. Meine Hauptproblemzone ist eher mein Bauch, und damit habe ich immer noch sehr zu kämpfen. Aber da muss man geduldig sein. Die Veränderung passiert leider nicht innerhalb weniger Tage, sondern da muss man sich durchbeißen.
      Ich wünsche dir noch ganz viel Erfolg, ich denke, du bist auf einem sehr guten Weg :)

      Löschen
  3. Ich habe gerade abnehmen bei Google gegoogelt und bin so eben auf deine Seite gekommen & ich bin echt erstaunt.
    Ich hoffe du könntest mir eventuell helfen, da ich mich mit bloggen nicht auskenne und voll nicht mit der Seite hier klarkomme hätte ich ein paar fragen..
    Wie hast du das alles geschafft ? Also was für einen Sport hast du gemacht zb joggen, schwimmen ect..?
    Und was hast du immer so gegessen ?
    Ich bin echt verzweifelt, fühle mich in meiner Haut nicht wohl, hoffe du antwortest mir .. :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, freut mich, dass du dich hierher "verirrt" hast :)
      Wie ich das alles geschafft habe, ist eine gute Frage. Der Schalter in meinem Kopf hat sich umgelegt und ich habe einfach von jetzt auf gleich meine Ernährung umgestellt und angefangen, alles mögliche an Sport und Ernährungsvarianten auszuprobieren. Das ist nicht immer einfach und man hat auch oft Rückschläge, aber das bleibt definitiv nicht aus. Daran lernt man nur!
      Was ich an Sport mache: Zumba, Zumba Toning, Joggen, BodyToning, manchmal Schwimmen... bin offen für neues, würde gern mal Klettern ausprobieren, etc...
      Und was ich immer so gegessen habe: ich habe mir gesunde Alternativen gesucht. Statt mir Schoki reinzuziehen, hab ich zu Obst oder Gemüse gegriffen, statt normale Nudeln hab ich Vollkornnudeln gekauft, etc...

      Löschen
  4. Oh, danke für deine Antwort :)
    Ich habe jetzt auch angefangen Sport zu machen, hab mich extra im Fitnessstudio angemeldet :D Ich hoffe nur auch, dass ich das alles so durchziehen kann, weil ich echt sehr viel stress im Alltag durch das Arbeiten hab..
    Okay, aber was ist, wenn du dir etwas gönnen willst z.b schokolade oder chipsis ..ich zum Beispiel liebe Chips & Nutella (also am Wochenende zum Frühstück ein Brötchen mit Nutella) & kann nur sehr schwer drauf verzichten :/ hast du komplett drauf verzichten müssen oder hast du dir mal was gönnen können ? & achtest du auf die kcal also zählst du sie wirklich oder isst du einfach weniger & gesunder ? :)

    Ich finde deinen Blog übrigens sehr gut, werde dich aufjedenfall weiter empfehlen, falls irgendwer Fragen über Fitness, Ernährung oder sonst was hat :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß im Fitnessstudio. Du wirst schnell merken, wie du besser wirst und das motiviert dran zu bleiben :) Die ganzen schweißtreibenden Minuten sollen ja nicht alle umsonst sein!
      Die Sache mit dem "sich etwas gönnen" muss jeder für sich selbst entscheiden. Da gibt es keine Formel, die richtig oder falsch ist. Ich habe für meinen Teil gemerkt, wenn ich mir öfter etwas gönne, dass ich dann schwer wieder damit aufhören kann. Natürlich gönne auch ich mir ab und an mal ein Nutellabrötchen oder n Stück Schoki. Aber das sollte alles in Maßen sein. Ich weiß zB jetzt, dass es mir schwer fällt wieder aufzuhören, deswegen plane ich jetzt, wenn ich mir etwas gönne (zB Schlemmer-Sonntag mit leckerem Frühstück und auch einem Nutellabrötchen und dann vlt. ein Stück Kuchen zum Tee am Nachmittag dazu). Das darf ich dann an diesem Tag, aber sonst nicht. Und ich entscheide auch nicht spontan, dass ein Schlemmertag ist, sondern nehme ihn mir fest vor, dass ich mich darauf freuen kann.

      Und nur weil man mal was Süßes ist, nimmt man ja auch nicht gleich zu. Genauso wie man nicht abnimmt, nur weil man einen Apfel gegessen hat. Es kommt darauf an, was du den größten Teil lang machst. Und wenn du dich überwiegend gesund ernährst und zwischendrin mal ein paar ungesunde Tage dabei sind, fällt das nicht ins Gewicht :)

      PS: Danke, dass dir mein Blog so gefällt und du mich sogar weiter empfehlen würdest. Das freut mich und motiviert mich, am Ball zu bleiben. <3

      Löschen
  5. Danke, ich werde mein Bestes geben ! :)
    Bisher habe ich das auch so gemacht, mit dem Gönnen am Sonntag..:D
    Gut, ich danke dir nochmal für deine Antworten, hat mir echt weiter geholfen <3

    AntwortenLöschen
  6. hey. ich will auch schon seit einer ganzen zeit abnehmen. kurz zu mir: ich bin 15 jahren jung. als kind war ich immer normal vom gewicht her. in der grundschule habe ich zugenommen. seit ich 12 bin habe ich öfters gestartet aber bin immer in mein altes verhaltensmuster zurückgefangen. seit 6 wochen habe ich erfolgreich 5 kilo abgenommen. einige deiner tipps haben mir sehr geholfen. ich möchte mich belohnen, aber ich weiß nicht womit, hast du ideen außer essen kleidung und fotoshotings.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du solltest mit 15 Jahren definitiv vorsichtig sein, was das Abnehmen betrifft und ggf. deine Eltern und einen Arzt mit in deine Abnehmpläne einbeziehen, falls du das nicht sowieso getan hast. Du bist noch nicht ausgewachsen und ich weiß nicht, ob man da nicht noch auf bestimmte andere Dinge achten muss. Trotzdem sind 6kg in 5 Wochen natürlich eine super Leistung, auf die du stolz sein kannst :)
      Du kannst dich mit allem möglichen belohnen, was dir gefällt und deinen Interessen entspricht, z.B. eine CD, Nagellack, eine DVD, einen Sportausflug, einen Beautytag, einen Friseurbesuch, ein neues Buch, usw...

      Löschen
  7. Ein toller Blog! Ich hab dich entdeckt, weil ich nach "Shred Vorher Nachher" Bildern gegoogelt habe, und ich bin wirklich baff angesichts deiner Abnahme und Fitness! Ich hab in etwa die gleiche Ausgangssituation wie du und will jetzt endlich, nachdem ich auch schon diverses ausprobiert habe, voll durchstarten. Mit normaler, ausgewogener Ernährung, Reduktion von Kohlehydraten und Zucker sowie Sport (ich werds auch nochmal mit Zumba versuchen) sollte das ja gehen :) Geshreddet hab ich gestern auch schon, war aber nach 10 Minuten fertig :D ich hoffe, das kann ich dann noch steigern.

    Auf jeden Fall ist das hier eine ganz tolle Motivation und ich werde regelmäßig reinschauen :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, ich freue mich, dass du auf meinem Blog gelandet bist und er dir gefällt :))
      Dein Plan klingt sehr gut und umsetzbar. Toll, dass du mit dem shredden angefangen hast. Ich kann dir nur aus persönlicher erfahrung sagen, dass man schnell besser wird. Den ersten Tag habe ich damals auch ganz schön geschwitzt und gekeucht, aber bereits am dritten oder vierten Tag war ich erstaunt, wie gut ich mitgekommen bin und die Übungen ohne weiteres durchziehen konnte. Also, nicht aufgeben und dran bleiben :))
      Liebe Grüße zurück, freue mich, wenn du öfter reinschaust :)

      Löschen
  8. Hey :)
    Finde deinen Blog wirklich super! Und diese Auflistung deiner Ergebnisse und Ziele ist sehr motivierend. Beeindruckend wie viel du schon geschafft hast und wie du das ganze durchziehst ohne aufzugeben! Werde den Blog mit Sicherheit weiterhin verfolgen, und noch viel Erfolg und vor allem Spaß weiterhin :)
    Liebe Grüße, Ela
    http://train-hard-feel-good.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ela :)
      Danke für deine lieben Worte! So eine Seite mit Zielen motiviert mich, diese auch zu erreichen und schauen zu können, was ich mir vorgenommen habe und ob ich auf dem richtigen Weg bin.
      Dir auch noch viel Erfolg weiterhin, bin dir mal gefolgt :)

      Löschen
  9. Hey, toll gemacht kannst wirklich ganz stolz auf dich sein!!! :)

    AntwortenLöschen
  10. Hey! Wao ich bin wirklich schwer beeindruckt von deinem tollen Blog und vor allem von deinen tollen Ergebnissen, du kannst echt stolz auf dich sein.
    Ich werde dir auf jeden Fall weiterfolgen, deine Seite motiviert mich total :D und ich habe auch vor bald mit den 30 Tagen Shred loszulegen.
    Ich würde mich freuen, wenn du bei mir auch mal vorbeischaust, ich bin zwar noch ganz am Anfang, aber hochmotiviert :-)
    Liebe Grüße, Leyla
    http://leylaunddie-25-challenge.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Hinterlasse doch gern ein paar nette Worte ♡