Der humorlose Hungerhaken meldet sich zu Wort.

Hallo liebe Leserinnen und Leser,
hallo auch liebe Haterinnen und Hater!

Schade, dass ich mich mit so einem Thema hier als erstes wieder zu Wort melden muss. Ich durfte mir in den letzten Wochen schon einiges an negativen Kommentaren unter meinem letzten Post durchlesen. Ich bin zum Glück ein Mensch, der über sowas steht. Und ehrlich gesagt: wenn man einen Blog schreibt oder allgemein Präsenz in den sozialen Netzwerken zeigt, muss man selbstverständlich auch mit Gegenwind rechnen. Völlig legitim - vor allem wenn es konstruktive Kritik ist oder einfach eine Meinungsäußerung, die zu einem angemessenen Austausch an Meinungen führt. Jeder interpretiert "Fitness" oder "Abnehmen" nunmal für sich selbst und anders als jemand anders oder jemand wie ich. Nicht mehr legitim finde ich es, wenn man den Menschen persönlich beleidigt, angreift oder runtermacht.

Mein Blog hätte das Todesurteil unterschrieben? Darüber konnte ich tatsächlich sogar lachen. Ich mache diesen Blog als ein HOBBY, ich bin nicht selbstständig damit wie andere Blogger und verdiene NICHT meinen Lebensunterhalt damit. Ja, die Schreibpause war sehr lang, aber ich habe einen Vollzeitjob, Freunde, Familie, den Sport... und das steht alles für mich an erster Stelle. Auf Instagram bin ich wesentlich mehr aktiv als hier, zurzeit sogar mehrmals am Tag. Selbst wenn ihr nicht bei Instagram seid, könnt ihr den Feed an der Seite meines Blogs sehen und euch die Bilder und den Text dazu anschauen. Ist also nicht so, dass ihr keinen Input mehr von mir bekommt, nur eben auf einem anderem Medium. Und die Tipps und Tricks, vieles rund ums Abnehmen findet ihr ja trotzdem noch auf meinem Blog. 

Ich finde es selbst schade, dass ich die letzten Monate nicht zum Bloggen gekommen bin. Aber jeder Mensch schreibt seine ganz persönlichen Geschichten in das Buch seines Lebens. Und die muss ich, nur weil ich einen Blog habe, nicht mit jedem teilen. Und vielleicht finde ich genau aufgrund dieser Geschichten, die nicht immer mit Freude und Glück verbunden sind, sondern vielleicht auch mit aufreibenden Gefühlen und einfach privaten Dingen, nicht die Zeit zum Bloggen. Nicht die Zeit, mich nach einem langen Arbeitstag und einer Trainingseinheit danach noch aufzuraffen, an den Laptop zu setzen, weil ich lieber gemeinsam mit meinem Freund zu Abend essen möchte oder einfach das Leben lebe. Es wird hier an einigen Stellen so sehr über mich geurteilt, obwohl ich einfach nur mein Leben führe, wie ich es für richtig halte. MEIN Leben muss längst nicht den Vorstellungen von anderen entsprechen. Leben und leben lassen!

Warum ich mich überhaupt zu diesem Thema äußern möchte... gofemin.de hat gestern auf Facebook nochmal "meine Abnehmstory" gepostet und folgende Kommentare hat es mitunter geregnet:


Niemand dieser Kommentatoren hat sich anscheinend die Mühe gemacht, nur einmal auf meinen Blog zu klicken und sich genauer zu informieren. Dass ich ganz gewiss NICHT für den Magerwahn stehe, sollte jedem klar sein, der sich nur ein wenig in meinen Blog einliest. Dass ich nicht zu schnell abgenommen habe. 42kg in 2 Jahren finde ich persönlich mehr als angemessen. Klar nehmen viele das vielleicht schneller ab. Ich eben nicht. Ebenso versuche ich mit meinem Blog nur andere Menschen zu motivieren und zu unterstützen, nicht die gleichen dummen Fehler zu machen, wie ich sie nunmal leider gemacht habe. Sich gegenseitig Mut zuzusprechen - daran kann in meinen Augen nichts verkehrt sein.
Stattdessen wird wahllos kommentiert und ziemlich derb beleidigt. Im Internet ist das natürlich ziemlich einfach. Dass das aber ganz viele andere Mädchen vielleicht super verletzen könnte und sowas wie Cyber-Mobbing nicht umsonst ein Thema ist, wird dabei vergessen. 

Es gibt so viele miese und schlechte Nachrichten in der Welt. Und natürlich ist so eine Abnehmstory gegen das ganze Leid in der Welt sehr unbedeutend. Aber was hat das eine mit dem anderen zu tun? Nur weil ich abgenommen habe, heißt das nicht, dass ich nicht gesellschaftskritisch bin. 
gofeminin ist eine Plattform, wo es genau um solche Themen für Frauen geht. Und anderen vielleicht Mut zu machen, den Kampf gegen die Kilos auch zu schaffen. Es gibt genug Menschen, die aufgrund ihres Gewichts unglücklich sind. Ist es dann nicht schön, wenn man sich gegenseitig unterstützen kann? Statt immer nur zu haten? Zuspruch macht stark. Und genau dafür stehe ich. Es muss mich nicht jeder mögen, ich mag ja gewiss auch nicht jeden. Aber man kann doch wenigstens höflich und respektvoll miteinander umgehen. Kritik finde ich durchaus angemessen, das weiß auch jeder, der meinen Blog liest oder meinen Weg schon länger als einen-Artikel-bei-gofeminin-lang verfolgt. Es kommt in meinen Augen aber auch darauf an, wie man diese platziert und rüber bringt. Das macht man gewiss nicht so.

Zu einigen Kommentar möchte ich sogar direkt etwas sagen, es geht zum einen um das Titelbild des Artikels. Apropos Artikel, als kleine Info am Rande: gofeminin ist für die Erstellung des Artikels auf mich zugekommen und nicht ich auf sie.
Ich hätte nach dem zweiten Foto aufhören sollen? Die Bilder sind mit Abstand von EINER WOCHE entstanden. Das Bild in der Mitte ist vom Urlaub auf Teneriffa, das Bild in den Sportklamotten ein Tag, nachdem wir wieder in Deutschland gelandet sind. Vielleicht stehe ich einfach nur anders, aber es liegen keine Monate zwischen den Bildern. Ich verstehe also nicht, wie das eine Bild "in Ordnung" sein kann und das andere nicht. Zum anderen ernähre ich mich alles andere als Low Carb. Und wem Low Carb hilft, der kann sich gerne danach ernähren. Aber ich versuche mich ausgewogen und anhand meiner sportlichen Ziele zu ernähren. Und auf Kohlenhydrate verzichtet habe ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr. 

Und ein kleines Wort zum Schluss: man muss mir auch keinen Respekt dafür zollen, was ich "geleistet" habe. Ich habe diesen Weg ganz allein für mich gemacht und wollte anderen Mut machen, dass man KEINE Diätprogramme dieser Welt braucht, um abzunehmen. Wer das machen möchte, kann es ja trotzdem machen. Jeder Mensch ist verschieden und es soll sich gar nicht jeder mit mir oder meinem Blog identifzieren können. Aber es gibt Menschen, die das tun und die sich freuen, dass ich meine Tipps mit ihnen teile. Und ich finde, darum geht es hier. Sich gegenseitig zuzusprechen und nicht einander runter zu machen. Das bin nicht ich und so werde ich auch niemals sein. Und nur, weill ich mal ein paar Monate nicht blogge, heißt das nicht gleich, dass ich ja alles an Gewicht wieder zugenommen hätte. Ich halte mein Gewicht nun schon länger als zu dem Zeitpuntk, wo der Artikel rausgekommen ist. Aber wer meinen Blog liest, der weiß das auch. Wem erzähl ich das also? ;)

Wenn man nicht die ganze Geschichte eines Menschen kennt, hört auf über ihn beleidigend zu urteilen. 

Ich möchte an dieser Stelle nochmal ein dickes Danke an alle sagen, die mich und meinen Weg unterstützen, die zu meiner "Community" gehören und anderen Frauen Mut und schöne Worte zusprechen können, statt sie runter zu machen - egal wie verschieden unsere Lebenseinstellungen vielleicht auch sein mögen. Und auch danke an alle, die in der Zeit seit ich blogge, konstruktiv Kritik geübt oder angemessene Meinungen geäußert haben - ohne zu beleidigen oder zu urteilen. So stelle ich mir das miteinander vor. Man muss nicht einer Meinung sein, das geht auch gar nicht bei der Fülle an Menschen. Aber wie es in den Wald hineinschallt....

In diesem Sinne.



Positive Vibes. Positive Mind. Positive Life.

Einen schönen Pfingstmontag,
eure Jenny

Kommentare

  1. Liebe Jenny,

    ich bin so stinksauer, über deinen Eintrag. Nicht über das was du schreibst, sondern das du so einen Müll tatsächlich schreiben musst weil es solche hirnamputierten Idioten gibt die sich erlauben über dich zu urteilen! Die Kommentare aus dem Screenshot sind so armselig, eklig und wiederlich.. mir fehlen wirklich die Worte. Lass mich raten, das waren wahrscheinlich alles entweder 1. wirklich fette oder 2. sehr hässliche Menschen. Wie kann man nur so einen Schwachsinn von sich geben ich bin wirklich zutiefst geschockt. Ich hoffe du lässt sowas nicht zu nah an dich ran!

    Stimmt du bloggst im Moment sehr wenig und ich habe mich auch schon gefragt warum das so ist. Ehrlich gesagt ist es eine Megaleistung überhaupt noch zu bloggen, bei so einer ekelhaften Kritik die absolut unberechtigt ist würde mir die Lust daran vergehen!

    Bitte nimm dir davon nichts zu Herzen, bleib wie du bist, blogg wenn du willst und wenn du nicht willst ist das auch okay!

    Danke für diesen Eintrag, der mir wieder mal zeigt wieso ich mit dem bloggen gar nicht anfangen will.

    Allerliebste Grüße und einen guten Hunger du Hungerhaken ;D
    Corinna

    AntwortenLöschen
  2. Mir erging es als damals über mich geschrieben wurde genau so.

    Die Kommentare sind eigentlich nicht auf dich bezogen, sondern viel mehr auf die Unzufriedenheit derjenigen die sie schreiben.

    Und was du über das bloggen sagst ist einfach wirklich etwas worüber die Leute sich mal ernsthaft Gedanken machen müssen.
    Es ist ein Hobby. Man verdient nicht seinen Lebensunterhalt damit. Man mach es für sich und seine Leser. Aus Spaß. Da geht das reale Leben einfach vor. Schade, dass das einige anscheinend nicht verstehen können/wollen.

    Liebe Grüße und lass dich nicht unterkriegen! :*

    AntwortenLöschen
  3. Es ist schlimm, was sich manche erlauben. Und es stimmt mich traurig, dass du dich hier rechtfertigen musst. Manche menschen vergessen, dass hinter einem Foto auch immer eine Person steht. Aber wie Saskia schon geschrieben hat, die Kommentare sagen mehr über die Schreiber selbst aus als über dich.

    Liebe Grüße! Du bist gut so wie du bist :)

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Traurig, wirklich traurig...
    Ich finde es schrecklich, was sich manche Menschen im Schein der Anonymität alles erlauben. Niemand sieht sie und sie müssen es niemanden ins Gesicht sagen, was sie stört. Da wird man schon einmal mutig... Aber das, was ich oben gerade lesen musste, ist ja mehr als beschämend. Wie kann man denn so hasserfüllt sein?!
    Ich bin irgendwann Ende 2014 auf deinen Blog gestoßen und seitdem fast immer stiller Mitleser und egal wie oft du bloggst oder auch nicht, ich habe mich immer gefreut etwas lesen zu können. Zumal deine Texte ja wirklich zur Motivation anderer da sind, nicht um dich selbst in den Mittelpunkt zu rücken. Die Motivation kannst du definitiv verteilen und großzügig geben auch mich hast du damit schon ganz oft erreicht.
    Leider wird dir dein hart erarbeitetes Werk von manchen Menschen nicht gegönnt.
    Schade wirklich, aber denk immer daran, dass, was du erreicht hast, kann dir keiner mehr nehmen. Und wie oben schon erwähnt, diese Kommentare sagen nicht über dich, vielmehr jedoch über die Unzufriedenheit der Verfasser.


    Nimm dir sowas bloß nicht zu Herzen. Das hat niemand verdient.

    Ich hoffe du bleibst so wie du bist und kannst das ganz schnell vergessen...


    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  6. Also wirklich, wie konntest du dich nur gesund und vernünftig ernähren und Sport machen? Pfui! Schäm dich und stell dich in ein Eck. Am besten auf dem Kopf, dann machst gleich ne Yoga-Übung daraus :)

    AntwortenLöschen
  7. Mir fehlt noch der Kommentar, dass das auf den Bildern nicht die gleiche Person ist ;-)
    Und wie kannst du es wagen dich low carb zu ernähren....tzzzzzzzz
    Die haben in deinem Blog über deine Unverträglichkeiten gelesen....

    Ah sind die alle doof

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jenny,

    ich liebe deinen Blog und lese hier schon recht lange. Es hat mich immer gefreut von deinen Erfolgen zu lesen.

    Diese böse Kritik von diesen Leuten ist einfach nur erschreckend und gemein. Die haben nicht alles genau auf deinem Blog gelesen.

    Lass dich nicht unterkriegen. Aus diesen Leuten spricht der blanke Neid und die Unzufriedenheit in ihrem eigenen Leben.

    Sei stolz auf dich.

    Liebe Grüße
    aus Bayern

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jenny,
    was müssen das für Neider sein, die solch negative Kommentare in die (Internet)Runde werfen...
    Dein starker Wille, die Konsequenz und dein Durchhaltevermögen sind wirklich der Wahnsinn und ich finde du kannst stolz auf das sein, was du erreicht hast. Auch ich finde diese Eigenschaften beneidenswert, aber ich freue mich für dich und mit dir und nehme mir von deiner positiven Art, deiner lieben Schreibweise und deinen vielen Erfahrungen als Inspiration mit.
    Jeder der blogt, weiß dass es eine Riesenaufgabe ist, einen Text zu verfassen. Will man diesen dann noch mit Bildern aufhübschen, dabei ein tolles Layout haben und eine einheitliche Form, kann das ganze schon wirklich viel Zeit in Anspruch nehmen. Zeit, die wir alle nur begrenzt, nämlich 24 Stunden am Tag, zur Verfügung haben. Das reale Leben ist so viel mehr wert, als das virtuelle.
    Also lass dich nicht beirren und geh deinen Weg. Sei stolz auf dich. Lebe dein wirkliches Leben und kümmer dich um das was DIR wichtig ist.
    Alles Liebe, Lisi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jenny,
    ich lese zwar nicht regelmäßig auf deinem Blog, aber immer mal wieder. Immer wenn ich Motivation brauche - denn genau das bekomme ich hier. Du bist eine riesengroße Inspiration für mich und für andere!
    Ich bewundere dein Durchhaltevermögen und deinen Ehrgeiz und überhaupt... Du kannst mächtig stolz auf dich sein.
    Hey, das hier ist dein Blog, deine Party - da haben ungebetene Gäste nichts verloren. Schlag ihnen einfach die Tür vor der Nase zu (emotional gesehen) und lass deren Geschwätz nicht an dich ran.
    Ich drück dich unbekannter Weise!
    Alles Liebe
    Geli

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Jenny, lass dich von solchen Kommentaren nicht unterkriegen! Es gibt so viele merkwürdige Menschen auf der Welt. Wenn man jeden Kommentar ernst nehmen würde, dann dürfte man sich nicht mehr vor die Tür begeben. Die haben sowieso nichts im Kopf. Bleib weiter so wie du bist! Liebe Grüße, Ulli

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jenny,
    auch ich bin eigentlich eine stille Mitleserin. Eigentlich daher, da dein Post mich veranlasst hat mich auch mal zu Wort zu melden. Auch wenns schwerfällt, aber lass solche dämlichen (ich kann gar nicht anders sagen) Kommentare nicht an dich ran. Es ist meistens nur der Neid, die eigene Unzufriedenheit oder whatever der da aus denjenigen spricht. Keiner von denen hat deinen Blog wahrscheinlich verfolgt.
    Sei stolz auf dich, und mach einfach so weiter!!!
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jenny,

    ich lese Deinen Blog schon seit zwei Jahren sporadisch, aber immer sehr interessiert. Ich habe selbst 40 kg durch Sport und ausgewogene Ernährung abgenommen und mein Leben komplett umgekrempelt. Auf Deine Geschichte bin ich gestoßen, als ich aufgehört habe zu rauchen und nach Inspiration gesucht habe, was ich tun kann, um nicht wieder zuzunehmen. Deine Erfahrungen mit Jillian Michaels haben mich dann noch mal ein paar Kilo und ein rauchfreies Leben gekostet :-) Seitdem verfolge ich hin und wieder Deine Geschichte.
    Warum es Menschen für nötig halten, andere für ihren Weg im Leben und ihre Entscheidungen herabzuwürdigen, erschließt sich mir nicht. Den Weg, den Du hier mit Deinem Blog gehst, ist inspirierend und dabei noch sehr unterhaltsam und das scheint den anderen wertschätzenden Kommentaren nach zu urteilen, vielen anderen ebenso zu gehen.
    Mach weiter so, genieße Dein Leben und wenn Du Zeit und Lust hast, lass uns daran Teil haben!
    Viele Grüße aus Kiel

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Jenny,

    ich hab deinen blog sehr regelmässig verfolgt, bin über shred suche darauf gestossen.

    selbst immer am abnehmen, leider nicht erfolgreich.

    du kannst stolz auf deine abnahme und privaten blog sein. neider gibts leider überall :-(
    du hast es geschafft, nur du alleine, ohne eine magenverkleinerungs - op. die schaffens meist so in 6-12 monaten 40 kg abzunehmen.
    du hast das aus eigenmotivation und sport geschafft!!!!

    mach weiter, blogge und mache was du möchtest.
    werde weiter immerwieder hier reinlesen!

    alles gute!
    eine österreicherin

    AntwortenLöschen
  15. Über die Menschen, die ihre Wut und angestauten Frust an dir ausladen kann ich nur schmunzeln. Und hey, lass sie reden! Meine Empfehlung ist einfach drüber zu lachen! Da siehste mal wieviele Leute dein Erfolg nicht kalt lässt ;-)
    GlG

    AntwortenLöschen
  16. Du bist die sympathischste Bloggerin, die ich kenne und das will was heißen :D Die Leut sind nur neidisch und der Typ Mensch a la "lieber alles runtermachen, bevor man sich damit auseinandersetzen muss". Bleib so, wie du bist, du bist toll x)

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Jenny,
    auf der Suche nach Abnehmblogs bin ich gerade auf deinen Blog gestoßen. Das erste, was ich gelesen habe, war dieser Eintrag hier. Er hat mich sehr beeindruckt. Ich werde deinen Blog sicher noch etwas genauer studieren. Bei Instagram folge ich dir schon. Vielleicht kann ich mir ja bei dir ein bisschen Motivation bei meinem Kampf gegen die Kilos abgucken. :-) Viele Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  18. Lass dich nicht aufregen, von solchen negativen Menschen. Sich negativ über andere zu äußer zeugt von schwacher Menatalität.. 42kg in 2 Jahren ist echt eine tolle Leistung!

    AntwortenLöschen

Hinterlasse doch gern ein paar nette Worte ♡