Und plötzlich ist Weihnachten.

Guten Morgen meine Lieben,

ich sitze gerade in der Küche, draußen ist es dunkel und Schnee ist immer noch nicht in Sicht. Bei den über 10 Grad da draußen kommt so gar keine Weihnachtsstimmung auf, oder? Dieses Jahr kommt Weihnachten bei mir ziemlich plötzlich. Jeder weiß es: am 24. Dezember ist Weihnachten. Durch die schön geschmückten Innenstädte, die weihnachtliche Dekoration in den Häusern und die Bombadierung mit Weihnachtswerbung überall kann man Weihnachten an sich auch nicht vergessen. Ende November dachte ich mir so: Oh, langsam mal Weihnachtsgeschenke besorgen. Ach. Ich hab noch Zeit. Und so schob sich das Woche für Woche vor sich hin. Ich kam ehrlich gesagt einfach nicht dazu, los zu gehen und Geschenke zu kaufen. Das ganze Gedränge in der Stadt mag ich sowieso nicht so gern. Weihnachten soll doch nicht daraus bestehen, gestresst an gefühlt tausend Kassen zu stehen, um Geschenke zu kaufen. Aber trotzdem tut man es sich ja doch jedes Jahr an. Der eine früher, der andere später. Ich leider später - wobei Amazon dieses Jahr tatsächlich ziemlich viel an mir verdient hat :D Nichts ist schöner als zur Post zu gehen und 8 Pakete abzuholen, weil Amazon es nicht schafft, alles in einer Sendung zu verschicken, obwohl man das sogar extra angeklickt hat. Aber das ist ein anderes Thema. So langsam trudelten also gegen Ende dieser Woche die ersten Weihnachtsgeschenke ein. Sonst war ich tatsächlich wesentlich früher fertig mit Weihnachtsshopping.


Ich muss ehrlich sagen, dass ich das Zusammensein mit der Familie, das gute Essen, die besinnliche Zeit und die tollen Gespräche viel mehr an Weihnachten schätze als die ganze Geschenkerei. Natürlich schenke ich gerne, es gehört an Weihnachten irgendwie dazu, aber ich soll ja auch beschenkt werden und mit dem älter werden, hat man tatsächlich weniger Wünsche als früher als man klein war. :D Oh man, ich werde alt und spießig. Aber dieses Jahr fällt mir das ganz besonders auf. Ich habe mich sehr schwer getan, Wünsche zu finden, die man tatsächlich kaufen kann. Wie geht euch das?

Anfang Dezember habe ich ja auch noch Geburtstag. Das heißt alle Wünsche aus dem ganzen Jahr in einem Monat. Echt dumm gelaufen, wieso wollte ich nicht einfach länger bei Mutti im Bauch bleiben? ;) Nein, ich konnte nicht bis Februar warten und musste früher kommen. Das Jahr 1988 ist ja auch viel schöner als 1989. Da konnt ich nicht mehr warten. Und so werde ich sowieso die ganze Zeit damit bombadiert, was ich mir Wünsche. Mach doch mal ne Liste: Geburtstagswünsche, Weihnachtswünsche. Puh ja, ich wünsch mir nicht wirklich was. Aber zum Glück sind meine Familie und meine Freunde nicht auf den Kopf gefallen und hören mir das ganze Jahr über so zu, was ich an Wünschen von mir gebe. Und so gab es doch viele tolle Überraschungen an meinem Geburtstag.
So gab es zu meinem Geburtstag z.B. einen super tollen Minions-Geburtstagstisch  ♡ Ich liebe diese kleinen Männchen einfach. Ein paar Hihglights:

Minioooons und selbstgebackener glutenfreier Kuchen von Schatz
Minions Salz- und Pfefferstreuer für die Arbeit
Ich war dann ziemlich überrascht, dass ich plötzlich puzzeln durfte. Ich hatte 3 Minuten Zeit, das Puzzle zu puzzlen. Wenn ich es schaffe, bekomme ich eine Nachricht. Also sah das Puzzle nach kurzer Zeit so aus:


Dann bekam ich ein Video geschickt, auf dem mein Schatz sich in Smoking geworfen hat und einen auf "Der Preis ist heiß" macht. Kennt jemand von euch die Sendung noch? Ich habe sie geliebt, als ich klein war :D Jedenfalls teilte er mir mit, dass wir gemeinsam zu König der Löwen fahren werden mit Übernachtung in Hamburg. Ich war ganz aus dem Häuschen. Mit so einem Geschenk hätte ich nie im Leben gerechnet. Ich habe es irgendwann mal erwähnt, dass ich das Musical so gerne mal sehen möchte. Aber das ist schon sehr lange her. Und plötzlich fahr ich hin. Und zwar genau heute. Um 11 Uhr gehts los und wenn ich grad auf die Uhr schaue, sollte ich mich langsam etwas sputen. Ich muss nämlich noch packen :D Jedenfalls freue ich mich schon total.

Durch Geburtstag, Geburtstagsbesuch durch Familie und Freunde, Weihnachtsfeiern, andere private Termine sowie das Weihnachtsshopping auf die letzte Minute, kam ich diese Woche leider auch nur einmal zum Sport. Die Woche davor auch "nur" drei Mal. Aber so ist das eben manchmal. Ich mache mir da keinen Druck mehr. Gerade zur Weihnachtszeit hat man eben oft viel um die Ohren und sollte die ganzen Feste und Feiern einfach mal Feste und Feiern sein lassen - und genießen und sich gönnen. Das gehört einfach dazu. :) Macht euch nicht so einen Stress zur Weihnachtszeit. Sich ab und an mal was leckeres zu gönnen, tut dem Körper und der Seele gut. Und wenn man überwiegend gesund isst und sich dann eben ab und an was gönnt, weil eben Weihnachtsmarkt und Co anstehen, dann ist das kein Weltuntergang. Und wirklich zunehmen tut man davon auch nicht. Und selbst wenn: Erinnerungen mit Freunden und den Liebsten zu haben, an denen man glücklich war und gelacht hat, sind viel wichtiger und bleiben haften. Daran erinnern wir uns noch Jahre später. Nichts ist schlimmer, als sich wegen des "ungesunden" Essens verrückt zu machen und sich deshalb solch tollen Ereignissen zu entziehen oder ihnen mit Stress zu begegnen. 

Wenn ihr an Weihnachten zurück denkt, wollt ihr euch dann daran erinnern, wie glücklich eure Mutter war, als sie das tolle Geschenk ausgepackt hat, wie wunderbar die Gans geschmeckt hat oder wie der Weihnachtsbaum gefunkelt hat? Oder wollt ihr euch daran erinnern, wie viele Kalorien das ganze Weihnachtsessen hatte und wie unglücklich ihr ward, weil ihr euch wegen ein paar Tagen im Jahr Schlemmen mies gefühlt habt?

Ich denke, jeder kann sich die Fragen einfach selbst beantworten. Ich für meinen Teil bin froh, dass ich das alles nicht mehr so eng sehe und gelernt habe, zu genießen und die Zeit mit Familie zu schätzen. Denn das ist nicht selbstverständlich. Und ich weiß auch, dass das jetzt sicher einfacher geschrieben ist, als es am Ende umzusetzen. Ich war vor ein paar Jahren noch genau so, wie ich es oben beschrieben habe. Ich habe mich Familienfeiern gern entzogen oder mich nur sehr widerwillig gestellt, hatte mehr als schlechte Laune an dem Tag, weil es immer mit ungesundem Essen verbunden war. Ich war so mit mir und meinem Essverhalten beschäftigt, dass ich die diese Ereignisse gar nicht genießen konnte oder die Zeit für gute Gespräche genutzt habe. Aber irgendwann ist diese Zeit nicht mehr da und das was bleibt, ist der Gedanke daran, dass ich so in meinem Körper gefangen war, dass ich mich nicht auf das wirklich wichtige im Leben konzentrieren konnte: die Familie, die Liebe und die Zeit zu nutzen, die da ist. 

In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen wunderschönen vierten Advent.
Ich muss jetzt echt packen - gleich geht's los nach Hamburg :)

Ich drück euch ganz doll,
eure Jenny

Kommentare

  1. Tolle Überraschung von deinem Freund. Wünsche dir viel Spaß in Hamburg!

    AntwortenLöschen
  2. Oh König der Löwen ist so toll.
    Ich würde auch so gerne wieder nach Hamburg, jetzt läuft ja auch Aladdin, das würde ichmir total gerne anschauen.

    AntwortenLöschen
  3. die Überraschung ist ja toll!
    und die Minionstreuer sind mega :D

    AntwortenLöschen

Hinterlasse doch gern ein paar nette Worte ♡