Januar- und Februar-Zusammenfassung von der treulosen Schokostrolch-Tomate :P

Hallo meine Lieben,

tut mir leid, dass mein letzter Beitrag mittlerweile so lange her ist. Aber ich hatte aus privaten Gründen keine Zeit und vor allem keinen Kopf zum Bloggen und Mails beantworten. Das versuche ich nun nachzuholen! Es gibt viel zu erzählen, daher versuche ich mich kurz zu halten und es übersichtlich zu gestalten - mit Text und Bildern.
Woche 3 der Challenge - Arme sind dran


Sport Januar und Februar 2015

Sport Januar 2015

Sport Februar 2015

Obwohl ich die ersten zwei Wochen des Jahres mit fieser Erkältung und Antibiotika-Behandlung flag lag, konnte ich pünktlich zum 12. Janaur in die BDawnFit 60 Day Challenge starten. Den neuen Trainingsanreiz habe ich wirklich gebraucht und er fordert mich! Es werden unterschiedliche Körperregionen zusammen trainiert und kein Trainingstag gleicht vom Ablauf einem anderen, sodass der Körper sich an die Bewegungsabläufe und -anreize gar nicht erst gewöhnen kann. Ich habe mich seither so gut gesteigert wie im ganzen letzten halben Jahr nicht. Jede Woche konnte ich bisher Gewichte erhöhen, Übungen besser ausführen oder in der Anzahl mehr ausführen (z.B. Decline Push-Ups oder Burpees). Vor allem gefällt mir der Trainingsablauf in Supersätzen - effektiv und mega intensiv (zwei oder mehr Kraftübungen werden ohne Pause nacheinander durchgeführt und der Muskel so voll ausgereizt).

Leider ist die Challenge Mitte nächster Woche schon um (wie schnell 60 Tage doch vorbei gehen O.O) und ich werde nochmal alles geben. Vorher-Nachher Bilder und Werte teile ich dann am Ende der Challenge mit euch. Aber bisher kann sich das Ergebnis schonmal sehen lassen - ich bin zufrieden, dass wenigstens der Sport läuft.

Für Januar habe ich 28 Stunden und 35 Minuten Sport gemacht. Das ist bei 31 Tagen im Januar nicht jeden Tag eine Stunde, aber da ich davon 13 Tage krank war, ist das Ergebnis doch voll in Ordnung :)

Im Februar habe ich 35 Stunden 25 Minuten meinem Sportkonto hinzugefügt. Für 28 Tage eine super Bilanz. Habe ich nichts dran auszusetzen.

meine neuen Nikes <3
Batman-Style im Studio + neue Supps
#bootygainz
nach dem Schultertraining


neue Sporthose von Lidl und Oberteil von bnshapeclothing

Ernährung Januar und Februar 2015

Wie bereits beschrieben, ernähre ich mich seit der Challenge nach IIFYM. Und auch wenn Bedenken geäußert wurden (die im Übrigen total legitim sind! Habe mich ja dazu im Kommentar geäußert), geht es mir mit dieser Ernährungsform super. Grob gesagt, esse ich jetzt einfach nur mehr Eiweiß und mehr Kohlenhydrate als vorher und wer hätte es gedacht: ich esse jetzt viel bunter, vielfältiger und vor allem ohne Bedenken Kohlenhydrate (im Rahmen meiner Makros natürlich). Klar habe ich auch vorher Kohlenhydrate gegessen! Aber nicht so wie jetzt - Nudeln, Kartoffeln und Reis stehen fast täglich auf meinem Speiseplan und es funktioniert.
Die ersten Tage waren zwar gewöhnungsbedürftig und ich habe mir erstmal aus dem Netz leckere High Protein, Low Carb aber auch High Carb Rezepte rausgesucht. Aber mittlerweile läuft es richtig gut und ich habe keinerlei Schwierigkeiten meine Makros zu verplanen oder umzuswitschen, wenn doch mal was dazwischen kommt. Mein Körper und meine Muskeln bekommen jetzt genau das, was  sie brauchen und ich fühle mich rundum wohl, gesättigt und voller Power. Klar sind es bisher "nur" ein paar Wochen, aber so gut habe ich mich schon lange nicht mehr gefühlt. Irgendwas scheint an meiner Makroverteilung also doch zu stimmen. :) An Leg Days esse ich mittlerweile sogar noch mehr  Kohlenhydrate als vorher. Es macht einfach nur Spaß.

Schnellbrot von BauckHof - das ich essen kann!!! Nach 3/4 Jahr endlich mal wieder "Brot" gegessen, so toll :)
Curry-Reis-Gemüse-Pfanne
meine neue Liebe: Questbars
Protein-Pancakes mit pürrierten Erdbeeren
Nudel-Gemüse-Frischkäse-Pfanne
Sauerkraut, Kartoffeln und Stremellachs mit Dill

Privates Januar und Februar 2015

Im Januar hatte ich (wie ihr in der Sportübersicht sehen könnt), einen Autounfall. Es war superglatt und wir sind ins Rutschen gekommen, haben uns gedreht und sind in die Leitplanke geknallt. Im Radio hörte ich nur am nächsten Tag, dass das die Horror-Unfallnacht war. Da habe ich mich nicht mehr ganz so allein gefühlt mit meinem Leid. Uns ist zum Glück nichts passiert, ich hatte ein Schleudertrauma, mein Freund gar nichts. Mein Auto ist schrott. Totalschaden. Mein kleiner süßer NEUWAGEN. Einfach hin -.- So war ich trotz Versicherungszahlung ein Vermögen los, um den Wagen auszuzahlen und mich um einen Neuen zu kümmern. Davon hätte ich in den Urlaub fliegen können. Aaaaber: Gesundheit ist das Wichtigste im Leben. Uns ist nicht mehr passiert und das ist im Endeffekt die Hauptsache. Das mit dem Geld ist zwar ärgerlich, aber eine neue Hüfte, 6 Wochen Krankenhaus oder ähnliches hätte ich schlimmer gefunden. Ich hatte also eine Menge Laufereien deswegen.

Familiär kamen dann noch "Probleme" dazu, weswegen ich einfach keine Zeit hatte, mich um irgendetwas zu kümmern. Das hat mich super eingenommen.
Daher habe ich für meine Bachelor Thesis noch nicht viel mehr geschafft und es war bisher eher schleppend. Jetzt werde ich aber n Schlag reinhauen, damit ich endlich damit fertig werde. 

das wird noch ne Menge Arbeit...
Zu Ende April habe ich zudem meinen Nebenjob gekündigt. Vom geldlichen gesehen passt mir das durch den Autounfall jetzt gar nicht mehr, da ich das angesparte Geld übergangsweise bis zur Übernahme nutzen wollte, um "leben zu können". Allerdings möchte ich mich die letzten 4 Monate meines Studiums voll und ganz auf mich konzentrieren - auf die Prüfungen, die BT Verteidigung, etc. ...aber vor allem möchte ich nicht mehr jedes Wochenende nur zum Arbeiten nach Hause fahren. Deswegen behalte ich das nun so bei und freue mich auf meine neue Freizeit. Wahrscheinlich wird mir die Arbeitsbelastung am Anfang fehlen und ich weiß wahrscheinlich gar nichts mit mir anzufangen :D

Zurückliegendes Wochenende war außerdem schon das Fußballwochenende in Dortmund mit dem Revierderby BVB gegen Schalke. Das Wochenende war der Oberhammer :D Ich sag nur: Derbysieger, Derbysieger Hey Hey!  Es war so toll. Zu dem Wochenende werde ich noch einen extra Bericht für euch verfassen :) Seid gespannt drauf.

vorm Spiel - Spannung steigt!
Und als letzte aber sehr wichtige Neuigkeit: Ich werde nach dem Studium in Kiel bleiben!!!!! <3 :) Mir sind tausend Steine vom Herzen gefallen! Ich weiß zwar noch nicht welche Position und wo in Kiel, aber ich bleibe vor Ort. Und das langt mir schon erstmal als Info. Nicht Berlin, Nicht Hamburg. Heimat!! 

Passend dazu haben mein Freund und ich uns gestern eine Wohnung angeschaut. Sie befindet sich in einer Jugendstilvilla hier in der Nähe und wir haben immer beim Einkaufen auf dem Rückweg, als wir vorbeigegangen sind, gescherzt, dass wir da mal residieren werden. Nun wie der Zufall das so will, ist dort nun eine Wohnung frei und sie ist der MEGASUPEROBERHAMMER!! Ich bin verliebt. Wir müssen nun der Maklerin ein paar Infos zukommen lassen und erhalten dann einen Termin mit dem Vermieter. Dem liegt der Altbau sehr am Herzen und er will seine Mieter immer vorher kennenlernen. Auf die Maklerin haben wir aber einen super Eindruck gemacht, das hat sie mehrmals betont, wieso auch immer :D  Wahnsinn wie aus Scherz Ernst werden kann. :) Vielleicht wendet sich meine Pechsträhne nun endlich mal. Allerdings können wir erst ab 1.05. rein und das wird eigentlich schon knapp. Aber wir müssen beide unsere Wohnungen kündigen, wenn es klappen sollte und einen Nachmieter finden. Nun hoffen wir mal, dass der Vermieter solange die Wohnung frei halten würde. Er könnte ja schon wesentlich früher Miete erhalten. Daumen drücken angesagt :)

Ja meine Lieben, es ist sicherlich noch viel mehr passiert, aber das sind so die Eckpfeiler, die ich mit euch teilen möchte :)

Und was steht im März an?
  • Bachelor Thesis schreiben (Prio!)
  • 12.03.2015: Ende der BDawnFit 60 Day Challenge
  • 18.03.2015: Holiday on Ice Show angucken
  • 26.-29.03.2015: Latin Dance Camp
  • Tracy Anderson Dance Workout Cardio Sammelbox (siehe hier) austesten (Danke nochmal an Milan von Berlinièros)
  • Foto-Shooting für 2 von mydays.de (hier) (Danke an Antonia von mydays.de)
  • Buchvorstellung - es wird noch nichts verraten :)
Es wird auf jeden Fall ein spannender Monat und ich werde mir sehr viel Mühe geben neben der Bachelor Thesis und eines möglichen anstehenden Umzugs zu Bloggen und euch auf dem Laufenden zu halten. So eine lange Pause kommt hoffentlich nicht mehr so schnell vor!

Ich drück euch alle ganz fest und freue mich, wenn ihr trotz der langen Pause noch hier vorbeischaut und bis zum Ende gelesen habt :) <3

Ich hoffe, euer Jahresanfang war privat gesehen weniger stressig und sportlich gesehen mindestens genauso erfolgreich wie meiner. Ihr habt es euch verdient.

Alles Liebe,
Eure Jenny

Kommentare

  1. Gut, dass euch bei dem Unfall nichts passiert ist! So ein kaputtes Auto ist zwar blöd, aber wie du schon gesagt hast, es gibt schlimmeres.

    Dein Trainingsrückblick jedenfalls sorgt grad dafür, dass ich unbedingt wieder ins Fitnessstudio möchte... mal gucken, ob ich das nicht doch irgendwie realisieren kann...

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow! Du trainierst echt verdammt fleißig und man sieht es dir auch an! Langsam bekommt man(n) bei den Oberarmen fast Angst vor dir :)

    AntwortenLöschen
  3. Zum Glück ist nichts passiert! Blechschäden tun zwar auch weh, aber Gesundheit geht, wie du auch schon sagtest, auf jedenfall vor.
    Respekt zu deiner sportlichen Leistung - dass motiviert mich jedes Mal aufs Neue, auch noch mehr Gas zu geben! Aber zeitlich wird es bei mir oftmals echt schwer.

    Trotz der langen Pause bin ich weiterhin eine treue Leserin deines Blogs. Ich liebe deinen Blog :) Und freue mich immer im Dashboard einen neuen Post von dir zu sehen!

    Und wie Markus schon sagte, wow zum sportlichen! Deine Arme sehen ja super aus!

    AntwortenLöschen
  4. Du bist ein Tier! :D
    Das mit dem Auto ist zwar wirklich doof, aber euch ist nichts passiert und das ist das wichtigste!

    AntwortenLöschen

Hinterlasse doch gern ein paar nette Worte ♡