Novemberbilanz und Jahresendspurt.

Hallo meine Lieben :)

Jetzt liegt der November bereits ein paar Tage hinter uns und ich möchte eine kleine Bilanz ziehen. 

Kaum zu glauben, wie schnell der Monat verflogen ist, oder? Ich habe bereits drei Prüfungen hinter mir und zwei stehen noch nächste Woche an. Zusätzlich dazu müssen noch drei Projektberichte fertiggestellt werden, der Inhalt ist aber schon formuliert. Also reine Überarbeitungs- und Formatierungssache, das dauert jedoch immer eeeewig. Trotzdem schön, dass ich ab Ende nächster Woche dann wieder für vier Monate komplett daheim bin.

Mein November war sehr arbeitsintensiv - im Studium als auch im Nebenjob. Zur Prüfungszeit wird der Workload nochmal immens mehr. Nichts desto trotz habe ich mich, wie ich es mir hier vorgenommen hatte, nicht extrem stressen lassen und mir Auszeiten gegönnt.



Ich war zum Beispiel im Kino und habe "Interstellar" und "Tribute von Panem - Mockingjay Part I" geschaut, habe mir mit Schatz Filme aus der Videothek ausgeliehen und auf der Couch entspannt, habe gelesen uuuuund war natürlich fleißig beim Sport. Das hat mir sehr dabei geholfen, abzuschalten und nicht komplett wegen des Studiums durchzudrehen. :D Und ich kann die beiden Kinofilme im Übrigen sehr empfehlen :) Freue mich schon, dass nächste Woche der letzte Hobbit-Teil rauskommt - dann heißt es wieder ins Kino!! :)

Insgesamt  komme ich im November auf 30 Stunden 45 Minuten Sport. Damit habe ich mein Jahresziel, 300 Sportstunden im Jahr 2014 zu erreichen, geknackt und liege jetzt bei 312 Stunden und 30 Minuten Sport in diesem Jahr. Einen Monat hat das Jahr noch, mal sehen, was noch so geht. Kein Grund, jetzt faul auf der Couch zu liegen! Aber zu den Dezemberzielen komme ich später noch. :)


Zudem habe ich meinen Trainingsplan mal wieder verändert, Gewichte teilweise erhöht als auch die Wiederholungsanzahl angepasst und neue Übungen eingebaut. Beim Leg Day mache ich jetzt einen intensiven Bauch-Zirkel, sodass ich da nun auch mal eben 2 Stunden ohne Cardio im Studio zugange bin. Wie ihr seht habe ich außerdem die letzten zwei Wochen im November einen Rest Day mehr gemacht als sonst, was mit dem Studium zusammenhing. Da musste ich einfach Prioritäten setzen, aber habe es immerhin drei Mal ins Studio geschafft - das ist okay für mich, wenn auch nicht optimal. Besser als gar nicht, denke ich :)

Essenstechnisch läuft alles wie gehabt und meine Darmaufbaukur ist nun erstmal beendet und wir schauen für ein paar Monate, ob alles stabil bleibt. Muss natürlich weiterhin so essen wie jetzt, die Allergien und Unverträglichkeiten sind ja nach wie vor da. Wenn ich natürlich Beschwerden bekommen sollte, muss ich wieder zum Arzt. Ich weiß, ich schulde euch auch noch einen Bericht zur Darmaufbaukur. Den bekommt ihr noch, wenn ich wieder mehr Zeit habe, versprochen :) 
Jedenfalls nehme ich jetzt jeden Morgen einen gehäuften Teelöffel Flohsamenschalen. Das soll den Darm unterstützen, weiterhin so stabil zu arbeiten und sich zu regenerieren. Ich kann Flohsamenschalen wirklich jedem empfehlen, der Probleme mit der Verdauung hat (sei es Verstopfung oder Durchfall, hilft bei beidem). Wichtig ist, dass ihr dazu aber mindestens 2,5-3 Liter am Tag trinkt. Anfangs (so die ersten 4-5 Tage) hatte ich ein wenig Bauchweh und Blähungen davon, aber das steht auch auf der Packungsbeilage und hat mir der Arzt ebenfalls gesagt. Danach war alles gut und ich hätte nicht gedacht, dass so ein paar kleine Flohsamenschalen solch Wunder bewirken können ;) Ich habs in der Bioabteilung von einem Großhändler hier vor Ort für knapp 8€ für 250 Gramm gekauft. Man kann die Flohsamenschalen aber auch im Reformhaus oder in der Apotheke kaufen, da kosten sie nur um einiges mehr.

Ansonsten habe ich hier noch ein paar Bilder vom November für euch:

meine Flohsamenschalen

Frühstück: Knusperbälle aus Reis- und Quinoamehl mit Sojamilch, dazu Kiwi und Rührei mit Paprika, Tomate und Lauch <3 *.*

Off to gym... but first, let me take a selfie. :D Diejenigen, die mir auf IG folgen, kennen das Bild bereits.

Kinooooo *.*

Ofengemüse - ich liebe es.

bunter Salat mit Pute - geht immer.

Weihnachten kann kommen - der Adventskalender steht und dekoriert ist auch :)


Soweit zum November. Bleibt die Frage, was machen wir mit dem Dezember?


Ganz nach dem Spruch möchte ich das Jahr erfolgreich abschließen. Dieser Monat bringt eine Menge mit sich: Nikolaus, meinen Geburtstag (08.12.), Prüfungen im Studium, Weihnachtsmärkte, Weihnachtsgeschenke-Shopping, Adventskalendertürchen öffnen, dick einpacken und nicht erfrieren, Besinnlichkeit, schöne Zeit mit der Familie, Kerzenschein, Schnee, Silvester ... und noch ganz viel mehr. Es ist die Zeit, in der man sich erinnert, was das Jahr mit all seinen Hochs und Tiefs mit sich gebracht hat; in der man genießt und sich darauf besinnt, was man eigentlich erreichen möchte und auch, was man erreicht hat.

Für mich persönlich ist der Dezember jedoch kein Monat, in dem ich mich der Völlerei der vorweihnachtlichen Zeit und der Festtage hingeben werde. Zum einen, weil es aufgrund meiner Allergien und Unverträglichkeiten sowieso kaum möglich ist, auf der anderen Seite, weil ich mir dieses Jahr meine Ziele hart erkämpft habe und sie nicht nur wegen der Weihnachtszeit über Bord werfen werde. Ich bin der Meinung, dass man Weihnachten trotzdem genießen kann - auch ohne dass man den ganzen Monat Weihnachtsleckereien futtert. Natürlich werde auch ich an Weihnachten mit meiner Familie schlemmen, mir die Gans schmecken lassen und sicher Nachschlag nehmen. Aber das wird nicht den ganzen Monat so sein und das ist auch gut so. Natürlich könnt und sollt ihr euch Glühwein, gebrannte Mandeln, Mutzen, Bratwurst und selbstgebackene Kekse gönnen - nur übertreiben solltet ihr es nicht, damit die Extrakilos sich gar nicht erst einschleichen. :) Aber im Endeffekt muss das ja jeder für sich selbst entscheiden.

Ich werde den Dezember jedenfalls dafür nutzen, mein Sportstundenkonto noch weiter in die Höhe zu treiben, ganz nach dem Motto "Sexy for Santa" :D Schließlich möchte ich dem Weihnachtsmann ja nicht kugelrund entgegentreten.
Außerdem will ich die vorweihnachtliche Zeit und die Festtage mit meinen Liebsten genießen und das Jahr damit erfolgreich abschließen. Denn so wie man das alte Jahr beendet, beginnt man meist das Neue - und das soll mit ganz viel Sport und ohne Weihnachtskilos starten :)

Ich wünsche euch noch eine wunderschöne Woche, einen fleißigen Nikolaus und natürlich insgesamt eine wunderschöne Weihnachtszeit.
Sobald ich meine Prüfungen hinter mich gebracht habe und wieder ganz in Kiel angekommen bin, melde ich mich wieder öfter :) Ich freu mich drauf, nicht mehr lang ists hin!

Ich drück euch, 
eure Jenny

Kommentare

  1. Sexy for Santa? Da wird sich dein Freund aber freuen :P

    Aber bei 300 Stunden Sport + x ist das auch kein Wunder. Musste gerade mal nachschauen wieviel ich gelaufen bin dieses Jahr: Das waren "nur" 200 Stunden bisher!
    Großen Respekt auch für dein Zeitmanagement!

    AntwortenLöschen
  2. Ach Jenny, es ist einfach schön von dir zu hören :)
    Und toll, dass alles wieder so gut läuft, das freut mich sehr.
    Deine Sportstunden sind ja wirklich beneidenswert! WOW! Ehrlich, kann mich da Markus nur anschließen, Respekt an dein Zeitmanagement.

    Ich wünsche dir auf jedenfall eine wunderschöne Weihnachtszeit mit deinen Liebsten und natürlich, falls wir uns nicht mehr hören, einen super Start in 2015.

    Fühl dich gedrückt! Bis dann!

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde Dein Sportpensum auch Hammer! Aber Du hast schon ganz tolle Arme bekommen....*kleinbisschenneidischbin*.

    Bei dem Ofengemüse: was sind das für runde Scheiben, die aussehen wie Bananenscheiben? Ist das Gurke? Ich liebe Ofengemüse ebenfalls, bisher allerdings ohne Rosenkohl. Den muss ich nächstes Mal unbedingt dazugeben, das sieht richtig lecker aus!

    LG
    U.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab mich so auf deinen Post gefreut :D
    Also erstmal: Wahnsinn dein Sportpensum :D Im Fitnesscenter kann man ganz nett Stunden sammeln. Du bist so fleißig und trotz zusätzlichem Restday so viele Stunden. Wahnsinn :D
    Ich ab jetzt extra auch nachgesehen, ich bin bei ca. 244 Stunden.
    Dein Outfit vom Instagram Bild liebe ich. Die Nike Hose find ich so toll, kannst du mir verraten was das für ein Modell ist? :)
    Und die Blogilates Shirts sind ja sowieo ein Traum :D

    Die Tribute war ich auch schon und ich war so begeistert. Das Lied <3, ich würd am liebsten nochmal :) Interstellar würde mich auch noch intressieren.

    AntwortenLöschen
  5. Wow feine Armmuskeln
    da werde ich neidisch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAS habe ich auch gedacht :D

      Und Respekt für dein Zeitmanagement. Ich vertrödel dann doch ganz viel Zeit :D
      Aber zwei Stunden im Fiti... ne, so lang werd ich da nie hocken können...

      Löschen
  6. Ich nehme auch jeden Morgen Flohsamenschalen und bei dm sind sie noch günstiger. Um die 5€. :-)

    AntwortenLöschen
  7. Wie, du willst noch sexier werden?! ;-)

    Ganz viel Respekt für deine 30 Sportstunden im Monat. Das ist wahnsinnig klasse!
    Ich komme "nur" auf 20 Stunden im Monat (wenn überhaupt).

    AntwortenLöschen
  8. hallo

    ich hoffe du hast die weihnachtstage gut überstanden und dich reich beschenken lassen :)

    dein blog gefällt mir sehr gut, ich möchte auch über meinen steinigen weg zur wunschfigur bloggen...mal sehen ob ich erfolgreich dabei sein werde.

    vielleicht liest man sich ja, würde mich sehr freuen ^..^

    glg, heike

    AntwortenLöschen
  9. Hallo

    ich finde deinen Blog wirklich genial ... da ich auch schon ewig mit den Pfunden kämpfe habe ich pünktlich zum neuen Jahr ebenfalls ein Blogprojekt gestartet und hoffe mich so besser motivieren zu können .
    Würde mich echt freuen wenn du als " alter" Hase mal vorbei schaust www.iworkout-fitness.com
    Liebe Grüße Karo

    AntwortenLöschen

Hinterlasse doch gern ein paar nette Worte ♡