Oktoberbilanz - Hello "No"vember!

Hallo meine Lieben!

Endlich bin ich mal zu Hause, wo ich funktionierendes Internet habe und ich zusätzlich Zeit finde, um meine Oktoberbilanz zu schreiben. YAY! Es stehen die letzten 5,5 Wochen dieses Studientrimesters vor mir und ihr könnt euch vorstellen, dass es jetzt echt stressig und hektisch wird. Aber heute nehme ich mir einfach die Zeit, um mich bei euch zu melden :) Hatte schon ein ganz schlechtes Gewissen :(

Mein Oktober war die ersten zwei Wochen echt mau, da ich in meinem kleinen schwarzen Loch saß mit meiner fiesen Erkältung, trüben Gedanken und ganz viel Frust und Unwohlsein. Solche Phasen sind echt unangenehm, aber zum Glück gehen sie irgendwann wieder vorbei. 
Deswegen das erste passende Bild zu meinem Oktober:





Egal wie grau der Himmel ist und er keinen Sonnenstrahl durchlässt - malt euch eure eigene Sonne, die für euch lacht und strahlt. Nur ihr selbst könnt euch aus so einem tiefen Loch wieder rausholen und gegen die Dunkelheit ankämpfen, indem ihr eure eigene Sonne entfacht. Familie und Freunde können natürlich unterstützend wirken, aber der Rest liegt bei euch. Ich weiß, wie es ist, wenn man keinen Ausweg sieht. Aber genau in diesen Momenten muss man die Zähne zusammenbeißen und sich irgendwie wieder aufraffen und dann wird es alles wieder :)

Ich bin jedenfalls überwiegend wieder auf dem richtigen Weg. 
Sport und Ernährung sind als zwei wichtige Konstanten bei mir wiederhergestellt und darüber bin ich sehr sehr froh!! Die ersten zwei Wochen im Oktober waren noch sportfrei, da ich eine Woche noch erkältet war und wo ich gesund war, mich nochmal eine Woche schonen wollte. Danach bin ich wieder ins Training eingestiegen, aber wie schon im vorherigen Post angedeutet, anders als vor der Erkältung. Im Oktober komme durch die Erkältungs- und Schonpause auf 23 Stunden 5 Minuten Sport.


Zunächst musste ich bei 50% der Geräte mit einem niedrigeren Gewicht wieder einsteigen, was mich bei der langen Pause nicht gewundert hat. Bin die erste Woche nach der Pause sehr ruhig angegangen und habe mich langsam gesteigert. Nach 2,5 Wochen Training konnte ich aber bereits mit meinen alten Gewichten weiterarbeiten. Muskeln bauen relativ schnell ab, aber mit den richtigen Anreizen auch schnell wieder auf . :) Derzeit mache ich 4x die Woche Krafttraining mit 1-2x Cardio dazu. Mit 4 Sporttagen und 3 Rest Days geht es mir im Moment wirklich gut und ich merke, dass es den Muskeln und deren Aufbau ebenfalls gut tut. Ich habe das Gefühl, endlich den Dreh für meinen Körper rauszuhaben. Natürlich ist noch viel zu machen, aber ich merke, dass ich schneller besser werde obwohl ich mehr Rest Days habe. Der Körper braucht die Erholung! Wenn ich wieder mehr Zeit habe, bin ich am überlegen, einen fünften Tag nur mit Cardio einzubauen. Kraft bleibt aber bei 4x die Woche. 

Zudem habe ich mir mal eine Massage bei einer Physiotherapeutin im Bekanntenkreis gegönnt und das tat sooo gut. Danach fühlt man sich wie neugeboren :D Sie sagte mir, dass meine Rücken- als auch Bauchmuskulatur sehr schön ausgeprägt und stark sind und sie die Konturen ganz klar erkennen kann. Ui wie habe ich mich darüber gefreut *.* Ich selbst sehe da immer gar nichts und nur den Speck. Selbst- und Fremdwahrnehmung gehen bei mir echt sehr stark auseinander - aber daran arbeite ich ja, das ein wenig anzunähern :)

Wo wir auch beim nächsten Thema wären, der Silvester-Challenge.
Die ersten zwei Wochen der Challenge bis auf einen Tag ohne Nudeln, Kartoffeln und Reis (und sonstige Kohlenhydrate) auszukommen, tat mir sehr gut und hat mich wieder auf Kurs gebracht. Jetzt esse ich wieder so wie ich Lust habe, aber wieder gesund und angemessene Portionen :) 
Wiegen tue ich mich nach wie vor nicht und das tut mir echt sehr gut. Manchmal ist es sehr verlockend, mich im Fitti doch drauf zustellen, aber dann geh ich schnell weiter zum nächsten Gerät. Die Zahl soll mich nicht mehr beeinflussen! Hat sie vorher zwar auch nur in einem geringen Maße, aber insgeheim beschäftigt einen das dann doch mehr als gedacht und das umgehe ich jetzt einfach. 

Studium, Nebenjob und Privatleben sind nach wie vor stressig, aber ich kann mittlerweile besser damit umgehen als noch Anfang Oktober. Insgesamt würde ich sagen, war der Oktober also erst durchwachsen und wurde dann doch noch einigermaßen schön.

Hier noch ein paar Bilder vom Oktober:

Erbsen, Möhren und Gemüsebrühe - einfach und lecker :)
Kohlrouladen mit Kartoffeln, Sauce und Kohlgemüse - das war so hammerlecker *.*
gesunder Snack zum Lernen: Tomate, Karotte und Paprika
riesen Shopping-Ausbeute :D das musste mal wieder sein
ich kann sie leider selbst nicht essen - aber als Geschenk sind sie sehr gut angekommen <3
ich liebe Minions! Ich hätte selbst gern einen :D

Ja, das war es soweit zu meinem Oktober :)

Kommen wir nun zum "No"vember, auch wenn er schon angebrochen ist. 


Der Novemer steht ganz unter diesem Motto! Man könnte noch "No"-Weighing hinzufügen, dann wäre es perfekt :)
Auch wenn es jetzt langsam auf den Endspurt für dieses Studiuemtrimester zugeht, möchte ich versuchen, mich nicht extrem zu stressen und mir jeden Tag einen kleinen Ausgleich zum Studium zu gönnen - sei es Zeit für Sport oder abends früher mit Unikram aufzuhören, um noch zu lesen, einen Film zu schauen, auszugehen, usw. Immer nur über den fünf Projekten zu hängen, ist nicht gut und hindert wahrscheinlich eher die Kreativität. Montag habe ich meine erste Prüfung und dann ist ein Projekt zumindest schonmal abgehakt. War leider aber auch das am wenigsten arbeitsintensivste ;) Aber immerhin sind es dann nur noch vier Prüfungen Anfang Dezember.

Ich möchte den November weiterhin gesund essen und mein Sportpensum so beibehalten, wie es jetzt gerade ist, dann wäre ich zufrieden :) Habe mich mittlerweile auch ans späte Training um 19 oder 20 Uhr gewöhnt. Nur weil Uni von 8-19 Uhr geht, heißt das ja noch lange nicht, Sport sausen zu lassen. Oder einfach mal morgens um 6 Uhr zum Sport zu gehen - stört mich ja zum Glück gar nicht. No excuses, no quitting! <3 Außerdem habe ich immer noch mein Jahresziel von 300 Sportstunden vor Augen und stehe derzeit bei 281 Stunden und 45 Minuten. Fehlen noch 18 Stunden und 15 Minuten bis zum Jahresziel! Das heißt aber noch lange nicht, sich auf die faule Haut zu legen, weil das für 2 Monate echt locker zu machen ist... sondern das gesetzte Ziel gilt es zu überbieten, mal sehen, um wie viel :)

Ich wünsche euch allen jedenfalls einen super erfolgreichen November!! Genießt die kalte Jahreszeit mit all ihren Vorzügen, gönnt euch auch mal Weihnachts-Naschereien, die in den Läden auf euch warten (und genießt sie bitte für mich mit, ich hab davon ja leider nichts mehr :/)! Eine gute Balance aus Genießen, gesundem Essen und Sport wird euch fit und ohne Extra-Kilos durch den Winter bringen.

Ich drück euch ganz fest und denk an euch,
eure Jenny

PS: Da ich hier derzeit so inaktiv bin, möchte ich versuchen, auf IG mehr zu posten. Da ich in Schwerin aber so schlechten Internetempfang habe, muss ich mal schauen, ob IG gnädig ist und trotzdem Bilder hochlädt oder ob die Bilder dann nur am Wochenende kommen können. Wie fändet ihr das? :)

Kommentare

  1. Spitze zu hören, bzw. zu lesen, wie du dich alleine aus deinem Tief nach der Erkältung wieder rausgezogen hast und es weiterhin alles sehr vernünftig angehst! So wirst du womöglich auch noch 333 Stunden schaffen ;) Also nur wenn n neues und anspruchvolles Ziel willst ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich würd mich über mehr Instagram Bilder freuen :) Wenn du es schaffst :)
    Ansonsten - Schön dass du wieder zurück in dein gesundes Leben gefunden hast :)

    AntwortenLöschen
  3. Mich hatte es nun auch erwischt und ich war 1,5 Wochen krankgeschrieben mit Erkältung :( Das erste mal Workout hat mir den ultimativen Muskelkater gebracht ^^ An meine Ausdauer beim Laufen will ich noch garnicht denken, das werde ich am WE sehen, wenn ich mit fit genug fühle. Die Minion Haribos sind ja geil :D wo gibt es die denn zu kaufen? Das Bild mit der gemalten Sonne ist klasse und hebt gleich die Stimmung :) Über mehr Instagram Bilder würde ich mich auch freuen, hoffentlich spielt das Internet mit! LG Amysa

    AntwortenLöschen
  4. Hey! Als allererstes drücke ich dir die Daumen mit deinen sportlichen Zielen und deinen Uniprüfungen! Was für Projekte müsst ihr denn immer machen? Jetzt wo es eh so früh dunkel wird kann man die Zeit wirklich gut zum Lernen und Sporteln nutzen :) Toi toi toi und bis bald!

    AntwortenLöschen
  5. Dank dir und deinem Blog sehe ich der Wahrheit (bzw. der Waage) ins Auge und fange endlich mit dem Abnehmen an. Genau jetzt.

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde dich toll !!!!
    Viel Glück für deine Prüfungen!
    Liebe Grüße Kathi

    AntwortenLöschen

Hinterlasse doch gern ein paar nette Worte ♡