Blogpause*

Hey ihr Lieben,

ich weiß, ich hab mich gefühlt ewig nicht gemeldet, aber mein Privatleben und das Studium haben im Moment Vorrang, sodass ich einfach keine Zeit finde zum Bloggen. So traurig mich das auch macht, ist diese Schreibpause gerade genau das Richtige. Ich hoffe, ihr versteht das. 
Ab Mitte Dezember hat der Schwerin-Stress erstmal wieder ein Ende und ab Januar schreibe ich dann an meiner Bachelor Thesis. Allerdings bin ich dann auch wieder in Kiel für 4 Monate und habe mehr Zeit zur Verfügung. :)

Bis dahin sollt ihr aber natürlich nicht ganz leer ausgehen, deswegen auch das Sternchen* am Titel. Eine Monatsbilanz möchte ich trotzdem schreiben, damit ihr zumindest einen groben Überblick habt, was bei mir so passiert, wenn ihr es denn wissen möchtet :) Und so behalte auch ich besser den Überblick und kann den Monat Revue passieren lassen.

Sport und Ernährung laufen jedenfalls wieder optimal und darüber bin ich sehr froh. Mir geht's echt gleich viel besser. Ich esse gesund und worauf ich Lust habe, mache beim Sport meinen Trainingsplan sehr individuell wie ich gerade Lust habe und merke, dass das viel besser ist als vorher, wo ich mich strikt an alle möglichen "Vorgaben" gehalten habe, wie zB nach dem Krafttraining unbedingt noch 30 Minuten Cardio. Nö! Geht auch sehr gut ohne und der Körper verändert sich trotzdem :) Man sollte echt nur das machen, was einem Spaß macht, das bringt viel mehr... und das ist bei mir einfach Kraft. Klar mache ich trotzdem noch 1-2 Mal die Woche Cardio danach, aber aus dem Grund, weil ich mich wirklich auspowern will und nicht, weil es förderlich fürs Abnehmen ist. 
Ich habe das Gefühl, es hat sich ein Knoten in meinem Kopf gelöst in Bezug aufs Training und auch damit verbundene Rest Days und das freut mich. Der Körper braucht eben Ruhe und die soll er haben. Ist ja nicht nur der Sport, der meinen Körper belastet, sondern auch Stress aus Privatleben und Nebenjob und Gehirnschmalz beim Studium. Davon muss ich mich zumindest ebenfalls erholen und stecke das nicht einfach so weg. Deswegen fahre ich derzeit drei Rest Days statt zwei die Woche und diese Balance tut mir gerade echt gut. Es kann auch irgendwann wieder anders werden, aber derzeit eben nicht. :)

Ja, so siehts derzeit bei mir aus. Ich hoffe, dass sich alles in meinem Leben nun langsam wieder fügt, das wäre toll. Die Konstante mit Ernährung und Sport ist zumindest wieder aufgebaut und das ist viel Wert.

Ich wünsche euch allen noch einen wunderschönen Sonntag! 
Ich muss heut Abend wieder nach Schwerin düsen und bis dahin noch was für die Uni tun.
Ihr hört zur Monatsbilanz wieder von mir. 
Ich denk an euch und drück euch,
eure Jenny

PS: Ein RIESENGROßES Dankeschön an euch für den Zuspruch zu meinem Vorher-Nachher-Rückblick. Ich war wirklich platt und mehr als gerührt von euren Worten in den Kommentaren hier und auf IG sowie per Mail. Ihr gebt mir echt so viel Kraft und Motivation und dafür danke ich euch :)) <3

Kommentare

  1. Hallo Jenny,

    dafür hat wahrscheinlich jeder Verständnis! Erstmal das eigene Leben wieder auf die Reihe bekommen, sortieren und leben & danach kannst du dich auch wieder mit deiner wahren Leidenschaft ans Bloggen machen.
    Ich hoffe, dass du das Private bald wieder im Griff hast und es nicht zu sehr an deinen Nerven zieht. Ich freue mich, von deiner Monatsbilanz zu hören :*
    Fühl dich gedrückt!

    AntwortenLöschen
  2. Dein Privatleben und Studium haben natürlich Priorität, keine Frage! Auch wenn ich deinen Blog immer sehr gerne lese und deine Posts vermissen werde, ist das natürlich die richtige Entscheidung! Das wichtigste ist ja, dass du dich selbst wohlfühlst, deshalb ist es auch sinnvoll, so zu trainieren, wie du willst und nicht wie es dir vorgegeben wird. Man weis meistens selbst am besten, was dem eigenen Körper gut tut und was er braucht. Bin schon gespannt auf deine Monatsbilanz :)
    Liebe Grüße, Ela

    AntwortenLöschen
  3. Die Pause, Ruhe und das Auftanken hast du dir wahrlich verdient. Volle Konzentration nun auf die wirklich wichtigen Dinge des Lebens, oder so :-) Auf jeden Fall machst du das richtige :)

    AntwortenLöschen
  4. Schön zu lesen, dass es noch andere gibt die mal mehr Restdays brauchen - geht mir phasenweise auch oft so :)
    Ich freu mich auf deine Monatsbilanzen und so machst du es ja nur spannender :P Ich wünsche dir eine schöne Blogpause und hoffe du bist im neuen Jahr wieder voll da :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin sehr froh, dass Du jetzt Restdays auch genießen kannst - was dein Körper leistet ist es krass und dass Du Dich motivierst umso mehr! Aber da sind Pausen auch wirklich verdient. ;)

    AntwortenLöschen
  6. Es ist toll zu lesen, dass du so eine gute Balance für dich gefunden hast :) Ich finde es oft wirklich erschreckend wie sehr sich Menschen strikt an Pläne halten ohne auf ihren Körper zu achten, du bist nicht so und vorallem deshalb eine wahnsinnig große Motivation und Vorbild für mich!
    Ganz liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Jenny, Studium geht natürlich vor, ist zwar schade aber dafür haben wir alle Verständniss. Was das Training angeht, ist es bei mir momentan ähnlich, ich mache Cardio nur noch max. einmal in der Woche, aber man muss ja auch mal sein eigenes Ding machen. Viel Erfolg noch!

    AntwortenLöschen

Hinterlasse doch gern ein paar nette Worte ♡