Sonntagsrückblick und Monatsbilanz :)

Hallo meine Lieben,
.
heute gibt es einmal den Sonntagsrückblick und passend dazu gleichzeitig die Monatsbilanz für August. :) Viel Spaß beim Lesen.

Diese Woche ist irgendwie wie im Fluge vergangen. Ob zum Glück oder leider, da bin ich zwiegespalten. Auf der einen Seite bin ich froh, dass der August nun rum ist, da es gesundheitlich und gefühlstechnisch einfach gar nicht mein Monat war. Auf der anderen Seite geht es ab morgen wieder nach Schwerin und das würde ich am liebsten hinauszögern. Auch wenn ich mich natürlich auf meine Mädels freue, ist das Wohnen im Wohnheim auf Dauer wirklich anstrengend und die Fahrerei nach Hause, überwiegend zum Arbeiten im Nebenjob, ist nicht unbedingt das Gelbe vom Ei. 
Aber: ich habe mir vorgenommen, das Beste daraus zu machen und nicht mehr so sehr das Negative darin zu sehen. Die Zeit in Schwerin ist an sich eine sehr schöne Zeit, auch wenn der Lagerkoller vorprogrammiert ist. :D Aber dafür kann ich wenigstens am Wochenende innerhalb von 2-2,5 Stunden zu Hause sein, was aufgrund der Entfernung nicht jedem möglich ist. Deswegen möchte ich mich gar nicht beschweren und die nächsten 4 Monate genießen, so gut es eben geht. :)
 .
Aus diesem Grund war ich gestern fast 8 Stunden lang shoppen :D Neben ein wenig "Klamotten-Gucken" habe ich Tschibo, Depot, Poco und IKEA unsicher gemacht, um mein tristes Studentenzimmer in Schwerin ein wenig gemütlicher und wohnlicher zu gestalten. Die letzten Trimester hatte ich hier und da ein paar Fotos, aber so richtig schön war es eben nicht und ich zu geizig, dafür Geld auszugeben. Nun habe ich einfach gekauft und werde wahrscheinlich weinen, wenn ich auf meinen Kontoauszug schaue, aber immerhin habe ich so die Hoffnung, mich in Schwerin tatsächlich ein wenig besser aufgehoben zu fühlen. 
Das ist meine Ausbeute:
 .
Home-Dekor Ausbeute
.
Sie beinhaltet: zwei Transparentgardinen und eine LED-Lichterkette von Tschibo, ein 7-teiliges Boxen-Set "Garnityr", zwei Duftkerzen "Bräcka", zwei Kerzenständer und zwei Blockkerzen von IKEA sowie eine Microfaser-Decke, ein Spannbettlaken und ein runder Flor-Teppich von Poco. Ich bin schonmal sehr zufrieden damit.
Das ist aber noch nicht alles :) Bei Lidl gibt es ab morgen noch schöne Bettwäsche und Kissen, die ich mir gerne kaufen möchte. Ansonsten werde ich morgen erstmal nach Schwerin anreisen, alles soweit einrichten und dann schauen, was ich noch so gebrauchen könnte. Vielleicht noch ein paar Bilderrahmen oder ein zwei Sachen Deko. :)
Würde euch interessieren, wie ich dort im Wohnheim wohne und wie es vorher/nachher aussieht? :) 
 .
Kommen wir nun vom Off-Topic zu Sport und Ernährung.
Am Anfang der Woche habe ich mich wegen der Erkältung der Vorwoche mit Cardio-Einheiten noch ein wenig zurückgehalten und es ruhig angehen lassen. Ab Freitag ging es dann wieder super, ich fühlte mich vollkommen fit und habe mich beim Ruderergometer so richtig ausgepowert. Als ich mit Rudern Ende Juli begonnen habe, habe ich in etwa 5000m auf 30 Minuten gerudert. Mittlerweile rudere ich 6100m in 30 Minuten O.O Das sind mal eben 1100m mehr auf dieselbe Zeit. Das ist der Wahnsinn und ich bin echt überrascht. Durch das Armtraining und Rudern habe ich wahrscheinlich mehr Kraft mit der Zeit aufgebaut und kann deswegen nun schneller rudern?! Jedenfalls freue ich mich über diese positive Veränderung innerhalb eines Monats.
So kam ich diese Woche auf 11 Stunden und 20 Minuten Sport. :) Davon hat mich meine Arbeitskollegin Dienstag und heute wieder begleitet. Mit ihr macht es echt super viel Spaß und man spornt sich gegenseitig an, besser zu werden.
.
Sport KW 35
.
Was die Monatsbilanz betrifft, konnte ich trotz Erkältung viel Sport treiben und habe die "Schwäche" aus der Erkältung schnell wieder reingearbeitet. Ich merke, dass mir einige Übungen bereits wieder sehr leicht fallen und ich schon vor 1,5 Wochen immer mal einen Satz mit mehr Gewicht eingebaut habe. Ab kommender Woche möchte ich meinen Trainingsplan wieder überarbeiten - es soll ja auch nicht langweilig werden. Aber dazu erfahrt ihr in einem anderen Post dann mehr :) Jedenfalls merke ich mittlerweile selbst eine Veränderung an meinem Körper, wenn auch langsam. Aber besser als nichts!
Insgesamt bin ich im August auf 43 Stunden und 35 Minuten Sport gekommen. Ich denke, da kann ich trotz der Achterbahnfahrt diesen Monat stolz drauf sein, dass ich Sport trotzdem immer durchgezogen habe :)
.
In puncto Waage hatte ich mir, wie ihr wisst, für August kein Ziel gesetzt. Mein Fokus liegt definitiv woanders, aber es ist trotzdem interessant zu sehen, was die Waage so fabriziert. ;) Ich habe seit 2 Wochen meine Kalorienzufuhr um 200-300 kcal pro Tag erhöht sowie an meinem Eiweiß-, Kohlenhydrate- und Fettanteil pro Tag gedreht und das scheint sich positiv ausgewirkt zu haben:
.
Wiegeergebnis für August
.
65,2 kg (BMI 22)?!?!?! Wie geil ist das denn? :)
Ich bin mit 66,4 kg (BMI 22,4) in den August gestartet, das macht eine Abnahme von -1,2 kg und einer Senkung des BMI um 0,4. Ich kanns irgendwie so gar nicht richtig glauben und freue mich natürlich über diese tolle Abnahme und ein neues Tiefstgewicht :')
.
Die Anpassung meiner Ernährung hat anscheinend geholfen, dass mein Körper wieder ein paar Fettreserven verbrannt hat. Manchmal muss man einfach wagen, um zu gewinnen. :) Außerdem mache ich ja gerade meine Darmaufbaukur, was ebenfalls damit zusammenhängen könnte, dass mein Stoffwechsel nun wieder besser funktioniert. Ich freue mich jedenfalls riesig und hoffe, dass sich das positiv auf mein Muskel-Fett-Anteil auswirkt und ich euch bald endlich mal ein tolles Vergleichsbild präsentieren kann :)
.
Außerdem hatte ich mir für den August vorgenommen, kreativer beim Kochen zu werden und dank des Munchy Monday habe ich versucht, das auch umzusetzen und Neues auszuprobieren. Es macht wirklich Spaß und ich bin jedes Mal gespannt, ob euch der Munchy Monday gefällt :) So ist meine Ernährung wieder abwechslungsreicher und das gefällt mir. :)
.
Insgesamt war der August also eine Berg- und Talfahrt, bei der es leider mehr ins Tal als auf den Berg ging. Am Ende des Monats überwiegen nun aber doch die positiven Dinge und ich bin doch wieder etwas entspannter, wenn ich an den August denke.
.
Was bringt der September?
Erst einmal heißt es morgen ab nach Schwerin... einschreiben, Zimmerschlüssel abholen, Hausarbeiten abgeben und einrichten. Unsere Verwaltung ist so super schlau und hat die ganze erste Woche keinen Unterricht geplant, aber wir MÜSSEN am 1. anreisen... so die Studienordnung. Das heißt, ich fahr morgen hin, lade mein Auto mit den ersten Sachen schonmal aus, bleibe ein wenig da und fahre abends wieder nach Hause. Mehr unnötigen Spritverbrauch und Zeitverschwendung kann ich mir nicht vorstellen, aber immerhin kann ich so doch noch ein paar Tage länger in Kiel verbringen. Die Vorlesungen beginnen erst am 08.09.2014.
Außerdem treffe ich mich nach einiger Zeit endlich wieder mit meinen Au-Pair Mädels (11.-14.09.) und da freue ich mich riiiiiiesig drauf. Das wird sicher wieder ein wunderschönes Wochenende. Ich finde es so toll, dass wir nach so langer Zeit immer noch in Kontakt stehen und uns ein bis zwei Mal im Jahr treffen. Einfach schön <3 Das ist defintiv mein Highlight des Monats.
Ansonsten möchte ich natürlich versuchen trotz des Studiums weiterhin regelmäßig zu bloggen und zumindest den Munchy Monday und den Sonntagsrückblick beibehalten zu können. Das wird schon irgendwie klappen :) Wie es mit dem Sport neben den Vorlesungen, Seminaren, Hausarbeiten und Projektarbeiten wird, wird auch wieder spannend. Aber da es letztes Trimester mit Sport gut geklappt hat und jetzt im Praktikum auch, bin ich da guter Dinge. Möchte mir meine jetzt erreichten "Erfolge" definitiv nicht wieder selbst kaputt machen. Alles eine Frage des Zeitmanagements.
.
Es wird also ein spannender und aufregender September und ich werde meine Eindrücke und Erfahrungen natürlich mit euch teilen.
Jetzt werd ich mich aber mal verabschieden und noch ein wenig Sachen für die Anreise in Schwerin packen und mir dann "Die Schadensfreundinnen" auf Bluray anschauen, den ich mir in den Videothek ausgeliehen habe :)
.
Ich bin schon gespannt auf eure Monatsbilanzen und Septemberziele und wünsche euch einen ganz tollen Start in die neue Woche und den neuen Monat. Bis dahin genießt den Sonntagabend noch in vollen Zügen.
Ich drück euch <3
eure Jenny

Kommentare

  1. Wow du hast ja trotz deiner Erkältung einiges an Sport geschafft! Und die Zahl auf deiner Waage ist ja wohl der totale Traum <3 Ich finde es immer wieder bewundernswert, wie du das immer alles schaffst und dabei so locker bist :)

    Ich hab es auch gehasst im Wohnheim zu wohnen.. Gemeinschaft-WCs, immer Krach und dann nur viel zu kleine 10m2 Privatsphäre.. So schön es auch war immer seine Mädels um sich zu haben, bin ich froh da weg zu sein :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin mal gespannt wie dein Zimmer im Wohnheim ausschaut - Vorher - Nachher finde ich echt interessant :)

    AntwortenLöschen
  3. Bin von deiner Sportbilanz immer wieder geflasht! Respekt!!!

    Ich finde Dekoelemente im Wohnraum SOOOOOO wichtig! Erst die schaffen die richtige Atmosphäre zum Wohlfühlen!! Das Geld ist also meiner Meinung nach gut investiert! Und ich mag die Farben, für die du dich entschieden hast!

    An einem Vorher/Nachher Bild wäre ich auch sehr interessiert!!! :D

    Dann wünsche ich dir erst mal wieder einen guten Start in Schwerin!

    AntwortenLöschen
  4. Fänd's total interessant zu lesen und zu sehen, wie es so im Studentenwohnheim ist. Ich selbst hab nie so gewohnt, aber öfter mal ne Freundin besucht. Hat halt sowohl vor als auch Nachteile =)

    AntwortenLöschen
  5. Ey Lady! Für deinen Blog gibt’s von mir einen gaaanz großes "Daumen hoch" und du bist hiermit für den sogenannten 'Liebster-Award' nominiert! Schau vorbei: http://letsbesportlich.blogspot.de/2014/09/offtopic-liebster-award.html und fühl dich geherzt ♥

    AntwortenLöschen
  6. Ein schöner Rückblick. Es ist toll, wie positiv deine Einstellung zu allem ist. Deine Deko gefällt mir. Schön schlicht und trotzdem gemütlich. Damit gefällt dir dein Zimmer bestimmt gleich besser.

    Und wie toll deine Sport- und Gewichtsbilanz ist, weißt du ja selbst. Wirklich beeindruckend, wie du das alles unter einen Hut bekommst und an deinem Ziel dran bleibst.

    Ich hoffe für dich, dass der September nicht zu stressig wird und mit der Uni alles glatt läuft.

    AntwortenLöschen
  7. Gratulation erstmal zu deinem neuen Tiefstgewicht! Bei deiner Größe ist das echt ein Traumgewicht :-) Zu deiner Frage: Da ich selbst mal eine Zeit in einem Studentenwohnheim wohnen musste und ich daher weiß wie trist solche Zimmer sein könnten, würd ich mich freuen zu Erfahren, was du so aus dieser Situation machst.

    AntwortenLöschen

Hinterlasse doch gern ein paar nette Worte ♡