Neue Trainingsanreize!

Hallo meine Hübschen :)
Anfang Juni habe ich mich wie ihr wisst bei McFit angemeldet und seither hat sich eine Menge getan und ich merke, wie ich besser werde und sich die Muskeln aufbauen und definieren.
.
Meinen Trainingsplan hatte ich bei einigen Geräten vom Gewicht her schon zwischendurch geändert, nun ist es aber an der Zeit, die Abläufe völlig neu zu variieren und dem Körper neue Anreize zu setzen. 5 Wochen hatte ich mit dem Plan gearbeitet und war dann die letzten 2 Wochen auf Teneriffa, wo ich zumindest ansatzweise einen ähnlichen Ablauf gemacht habe. Zumindest so, wie es die Geräte im Hotel hergegeben haben. Sonntag war ich dann wieder bei McFit und habe den Plan nochmal komplett durchgezogen, um zu schauen, ob mich die 2 Wochen Urlaub zurückgeworfen haben oder ob ich doch in die nächste Phase einsteigen kann. Das Training lief einwandfrei und so habe ich mir anfang dieser Woche 2 neue Pläne für die kommenden 4-6 Wochen selbst zusammengestellt.

Ich möchte nun nicht mehr ein Rundum-Workout machen, sondern teile die Trainingspläne in Bauch, Beine, Po, unterer Rücken und Bauch, Brust, Arme, Schultern ein. Da ich 5 Mal die Woche ins Studio gehe, werde ich jede Woche variieren und den einen Traininsplan 2x und den anderen 3x machen oder beide 2x und einmal nur Cardio, je nachdem, wie ich mich fühle und ob  mein Körper mir signalisiert, dass er noch etwas mehr Erholung braucht. Zusätzlich habe ich dann noch 2 komplette Rest-Days.
Was mich an diesem Ablauf besonders reizt, dass die belasteten Muskelgruppen immer mindestens 24 Stunden Pause haben, bevor sie wieder belastet werden und sich somit besser erholen können. Die Muskeln brauchen zum Aufbau eine gewisse Regenrationsphase und die möchte ich ihnen nun geben. Ich verlasse mich da einfach mal auf den Regenerations-Prozess - auch wenn es für mich zunächst seltsam ist, nicht alles jeden Tag zu machen. Ich habe dann irgendwie Angst, meine Muskeln und meine Kraft zu verlieren, was total Schwachsinn ist. Sie wird durch die Regeneration besser statt schlechter, die Muskeln brauchen diese Pause.
Dafür kann ich nun einige Muskelpartien viel gezielter angehen, was mir sehr gut gefällt. Neue Anreize für den Körper bedeuten hoffentlich Veränderung und die nehme ich gern. Einige Muskeln habe ich vorher links liegen lassen, die nun Beachtung finden. :)
.
Zu meinen Trainingsplänen:
In grün einmal dahinter, wenn es eine Veränderung zum alten Trainingsplan gibt, falls die Übung da schon vorhanden war. Die meisten Übungen sind allerdings neu und ich kann nicht einschätzen, ob es nun viel oder wenig Gewicht im Verhältnis zu anderen ist. Aber es sind die Gewichte, die mich fordern und das ist ja wichtig dabei. Vergleiche sind doof!
.
Trainingsplan Bauch, Beine, Po, unterer Rücken (TP BBPR)
  • 10 Min. Aufwärmen
  • Krafttraining:
    • Bauchmaschine 3x15 Wdh. mit 25 kg (+5 kg)
    • Wadenheben stehend 3x20 Wdh. mit 45 kg
    • Gesäßpresse 3x15 Wdh. pro Bein mit 22,5 kg
    • Beinbeuger 3x15 Wdh. mit 25 kg
    • Beinstrecker 3x15 Wdh. mit 25 kg
    • Rückenstrecker 3x15 Wdh. mit 5 kg Scheibe
    • Rumpfseitheben (Side-Crunch) 3x15 Wdh. mit 5 kg Scheibe; Edit: seit KW 31 mit 10 kg Scheibe (+5 kg)
    • Crunches auf Gymnastikball 3x20 Wdh. (siehe hier)
    • Beinheben und -senken am Boden liegend 3x15 Wdh. (siehe hier)
    • Bicycle Crunch 3x15 Wdh. pro Seite (also 3x30) (siehe hier)
    • Klappmesser 3x10 Wdh. (siehe hier)
    • Abduktion 3x15 Wdh. mit 45 kg
    • Adduktion 3x15 Wdh. mit 45 kg
    • Beinpresse 3x15 Wdh. mit 69 kg (+24kg)
  • Cardio nach Belieben
Trainingsplan Bauch, Brust, Arme, Schultern (TP BBAS)
  • 10 Min. Aufwärmen
  • Krafttraining:
    • Bauchmaschine 3x15 Wdh. mit 25 kg (+5 kg)
    • Trizeps-Dipmaschine 3x15 Wdh. mit Gegengewicht 60 kg (-5kg, hier je weniger, desto besser); Edit: seit KW 31 mit Gegengewicht 55 kg (-10 kg insgesamt zu vorher)
    • Seithebemaschine 3x10 Wdh. mit 10 kg
    • Trizepsmaschine 3x15 Wdh. mit 55 kg
    • Bizepsmaschine 3x15 Wdh. mit 12,5 kg
    • Schulterpresse 3x15 Wdh. mit 17,5 kg
    • Rumpfseitheben (Side-Crunch) 3x15 Wdh. mit 5 kg Scheibe; Edit: seit KW 31 mit 10 kg Scheibe (+5 kg)
    • Crunches auf Gymnastikball 3x20 Wdh. (siehe hier)
    • Beinheben und -senken am Boden liegend 3x15 Wdh. (siehe hier)
    • Bicycle Crunch 3x15 Wdh. pro Seite (also 3x30) (siehe hier)
    • Klappmesser 3x15 Wdh. (siehe hier)
    • Butterfly Reverse 2x15 Wdh. mit 20 kg, 1x15 Wdh. mit 25 kg (+5 kg)
    • Latzugmaschine 2x15 Wdh. mit 50 kg, 1x15 Wdh. mit 55 kg (+5 kg)
    • Butterfly 3x15 Wdh. mit 20 kg
    • Brustpresse 2x15 Wdh. mit 25 kg, 1x15 Wdh. mit 30 kg (+5 kg)
  • Cardio nach Belieben
.
Soweit zu meinen neuen Traininsplänen :) Sie machen mir Spaß und ich merke, dass sie meinen Körper neu fordern und ich diesen neuen Anreiz jetzt gebraucht habe. Ich habe bei einigen Geräten die Gewichte verändern können bzw. schaffe ich mehr Widerholungen und merke, dass mich der neue Traininsablauf nun viel mehr auslastet. Ich bin gespannt, was sich nun mit dieser Neuerung in den kommenden Wochen erreichen lässt und halte euch natürlich auf dem Laufenden!
.
Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende, genießt es :)
Ich drück euch,
eure Jenny

Kommentare

  1. Für mich ists Zeit fürs Wochenende... ich habe "Traueranzeige" gelesen...

    AntwortenLöschen
  2. Respekt... Das ist ja ein echtes Hammerprogramm O.o

    AntwortenLöschen
  3. Echt ein starkes Programm. Butterfly ist ja einer meiner Horrorgeräte! ;D
    Ich freu mich auch schon drauf, wenn ich endlich wieder mal ins Studio kann ^^.
    Stellst du die Pläne komplett selbst zusammen oder hast du Hilfe von einem Trainer?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ich mag Butterfly ganz gerne... mich ärgert da eher der Beinstrecker und die Seithebemaschine ^^
      Ich habe die Pläne komplett selbst zusammen gestellt und mir ein paar Geräte nochmal vom Trainer zeigen lassen, damit ich bei der Haltung nichts falsch mache. War vor ein paar Jahren schonmal bei McFit und kannte die Geräte daher noch relativ gut. Ansonsten hab ich mich da am Terminal über Muskelgruppen und dazu gehörige Geräte informiert und so ist dann der Plan zustande gekommen :)
      Wünsche dir ganz viel Spaß, wenn du wieder im Studio bist!

      Löschen
  4. Puh, 5 mal die Woche ins Fitnessstudio? Wie schaffst du das in deinen Alltag zu integrieren? Hast du noch Zeit was mit Freunden zu unternehmen und so?
    Ich gehe jetzt ab dem WS studieren und mache mir jetzt schon ein bisschen Gedanken, wie ich viel Sport in wenig Zeit packen kann :)
    Wahrscheinlich ist wie immer das Lösungswort "Wille" - wo ein Wille da ein Weg :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freunde treffen fällt meist in die Abendstunden, wenn quasi Arbeiten und Sport abgehakt sind oder auf den Sonntag. Das lässt sich alles regeln :)
      Und ja: wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Man findet immer eine Möglichkeit, um sich zu bewegen. Und wenn es nur ein kurzes knackiges Workout von 20 Minuten vorm zubettgehen ist :)

      Löschen
  5. 5 Mal die Woche ins Fitnessstudio? Oh man, ich war einige Zeit auch in einem Fitnessstudio angemeldet und war froh, wenn ich jede Woche hingegangen bin. Irgendwie bin ich mehr der Typ Mensch für Sport an der frischen Luft. Aber der Trainingsplan ist echt beeindruckend. Ich bin sehr gespannt wie du damit zurecht kommst :).

    Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Spaß beim Trainieren und liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man nicht der Fitnessstudio-Typ ist, sollte man es auch lassen. Es gibt so viele Alternativen, seinen Körper zu trainieren und fit zu halten, da ist Fitti ja kein Muss :) Wenn du eher der Draußen-Sport-Typ bist, dann hör auf deine innere Stimme und mach draußen Sport statt dich irgendwohin zu quälen, wo du keinen Spaß dran hast.

      Und danke, das Training macht echt Spaß :) Liebe Grüße zurück.

      Löschen
  6. Wow Respekt für einen solchen Trainingsplan! Ich gehe zur Zeit auch (ebenfalls seit Juni!) 4 mal in der Woche ins Fitness also 2 Mal meinen Trainingsplan abarbeiten und 2 Mal zum Boxen. Jede Woche habe ich mehr Spaß daran. Also, ein schönes Wochenende und viel Erfolg für die weitere Zeit! Bis bald :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Trainingspensum klingt ebenfalls super, Daumen hoch :) Ich möchte unbedingt auch mal Boxen oder Kickboxen ausprobieren. Das hab ich mir für nach dem Studium vorgenommen, da könnte ich mich dann auch anmelden. Durch das ständige hin und her, lohnt sich eine Anmeldung da derzeit noch nicht.
      Dir auch viel Erfolg für deinen weiteren Weg, zieh es durch :)

      Löschen
  7. Ich glaub ich würde mich im Mc Fit auch wohl fühlen. Unbeobachtet ^^ Wobei ich mich an diesen ganzen Geräten generell mega unwohl fühle. Ist wohl Gewöhnungssache. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. McFit hat ja 24 Stunden auf... dann gehst du einfach ganz spät abends, nachts oder frühs hin, dann bist du unbeobachtet :D zumindest ist dann in meinem McFit nicht wirklich was los. Und ich hab beim Training Tunnelblick und die anderen interessieren mich gar nicht. Glotzen tun die Leute überall, da stehe ich mittlerweile drüber. :)

      Löschen

Hinterlasse doch gern ein paar nette Worte ♡