Bye Bye July, Hello August :)

Huhu ihr Lieben,
.
der Juli hat heute seinen letzten, sonnigen und gleichzeitig verregneten, Tag fast hinter sich gebracht und daher wird es mal wieder Zeit für eine Monatsbilanz. Die Zeit rast derzeit, kaum zu glauben. In einem Monat muss ich schon wieder nach Schwerin...
.
Sport
Ich habe mich diesen Monat fleißig bewegt und habe vor allem im Urlaub gemerkt, wie wichtig Sport mittlerweile in meinem Leben und meinem Alltag geworden ist. Er ist quasi nicht mehr weg zu denken und es ist eine Katastrophe für mich, länger als 2 Tage keinen Sport zu machen (es sei denn, es liegen gesundheitliche Gründe dafür vor). Da bekomme ich tatsächlich schlechte Laune und bin für meine Umwelt kaum zu ertragen. Ich brauche Sport - als Ausgleich, als Gute-Laune-Bringer, als etwas, wo ich an mir arbeiten und Ziele verfolgen kann. Als etwas, in dem ich mich selbst verwirkliche. :)

Munchy Monday

Nabend meine Lieben :)
.
Um ein wenig Abwechslung in den Blog zu bringen, habe ich mir nun den "Munchy Monday" überlegt. Wie viele von euch den Dinner Donnerstag oder den Food Friday haben, möchte ich in jede Woche am Montag mit einem Food-Post starten. Mich erreichen viele E-Mails und Nachfragen, was ich denn so esse und ob ich mal ein paar Beispiele geben könnte. Der Themen-Montag soll nun dabei helfen :)
.
Diese Woche bekommt ihr ein paar Food-Bilder der letzten Woche. 
Ab kommender Woche möchte ich jeweils einen Tag der zurückliegenden Woche aussuchen und Frühstück über Snacks bis Abendbrot mit Inhaltsstoffen, Kalorienwerten und ggf. Rezept aufschreiben.
.
Was haltet ihr davon? Möchtet ihr lieber Food-Bilder der ganzen Woche oder einen Tag ausführlich? Ich dachte, ein ausführlicher Tag ist irgendwie aufschlussreicher :)
.
Aber kommen wir nun zu letzter Woche :)
.
Snack: Mais-Waffeln mit Cornichons
2 Spiegeleier und bunter Salat
sich auch mal was gönnen: Mango-Maracuja Fruchtsorbet mit Erdbeeren *.*
Food-Prep für die Arbeit: Erdbeeren, Kiwi, Cashews und Naturjoghurt
Putensteak mit Ofengemüse
Frühstück: Erdbeeren, Mango, Nektarine, Cashews, Mandeln und Naturjoghurt
selbstgemachte Mexiko-Pfanne mit Rinderhackfleisch
.
Letzte Woche waren ein paar echt leckere Sachen dabei, vor allem die Mexiko-Pfanne war suuuper lecker. Ich bin danach durch die Wohnung gerollt :D
.
Ich hoffe, ihr hattet alle einen supertollen Wochenstart. Auf eine erfolgreiche Woche :)
Ich drück euch,
eure Jenny

Sonntagsrückblick

Hallo meine Lieben :)
.
Heute gibt es meinen Sonntagsrückblick zu KW 30.
.
Diese Woche hieß es: wieder in den Alltag finden. Nach 2 Wochen Urlaub wollte ich am liebsten gar nicht zurück zum Arbeitstrott. Es war doch so schön auf Teneriffa... aber leider muss man sein täglich Brot ja irgendwie verdienen. Viel zu schnell hatte der Alltag mich dann wieder, aber wie ich ja bereits hier geschrieben habe, möchte ich meine Freizeit wieder besser nutzen und das habe ich diese Woche schon ganz gut umgesetzt. Wir waren abends kurz am Strand, haben am Bootshafen gesessen und Leute geguckt und waren zur Vorpremiere von "The Purge - Anarchy" im Kino. Und gleich fahre ich noch meine Mama und Oma besuchen :) 
 .
Ansonsten lief die Woche echt gut.

Neue Trainingsanreize!

Hallo meine Hübschen :)
Anfang Juni habe ich mich wie ihr wisst bei McFit angemeldet und seither hat sich eine Menge getan und ich merke, wie ich besser werde und sich die Muskeln aufbauen und definieren.
.
Meinen Trainingsplan hatte ich bei einigen Geräten vom Gewicht her schon zwischendurch geändert, nun ist es aber an der Zeit, die Abläufe völlig neu zu variieren und dem Körper neue Anreize zu setzen. 5 Wochen hatte ich mit dem Plan gearbeitet und war dann die letzten 2 Wochen auf Teneriffa, wo ich zumindest ansatzweise einen ähnlichen Ablauf gemacht habe. Zumindest so, wie es die Geräte im Hotel hergegeben haben. Sonntag war ich dann wieder bei McFit und habe den Plan nochmal komplett durchgezogen, um zu schauen, ob mich die 2 Wochen Urlaub zurückgeworfen haben oder ob ich doch in die nächste Phase einsteigen kann. Das Training lief einwandfrei und so habe ich mir anfang dieser Woche 2 neue Pläne für die kommenden 4-6 Wochen selbst zusammengestellt.

Das Leben ist zu kurz, um es schlafend auf der Couch zu verbringen.

Die ersten Tage seit ich aus Teneriffa wieder gekommen bin, sind wie im Flug vergangen. Der Alltag hat einen irgendwie sehr schnell wieder und die Erholung scheint schnell in weite Ferne zu rücken. Dennoch habe ich eins aus dem Urlaub mitgenommen: die wenige Freizeit, die ich habe, möchte ich ab sofort optimaler nutzen.
.
Meistens bin ich nach 2 Job-Schichten einfach nur müde und kaputt und möchte nichts mehr machen außer zu schlafen. An den Tagen, wo ich nur meinen Hauptjob habe, stehen dann nach Feierabend Einkauf und Haushalt auf dem Plan. Mein Schatz, Freunde und Familie, Sport und Bloggen sollen ebenfalls nicht zu kurz kommen. Das Leben wird so echt hektisch und die Zeit läuft einem davon, ohne, dass man tatsächlich "lebt" - was auch immer dieses Wort bedeutet. Das ist mir diese Woche ganz besonders klar geworden. Am Ende sitze ich mit 95 auf meinem Rollator und kann meinen Enkeln sagen, dass meine besten Jahre in den 20ern aus 2 Jobs bestanden haben. Nicht meine Vorstellung der Geschichte meines Lebens.
.
Natürlich sind mir die eben genannten Dinge sehr sehr wichtig und ich werde nichts davon aufgeben. Das würde mir im Traum nicht einfallen. Aber ich möchte zumindest versuchen, nicht so viel Zeit zu vertrödeln und in meinem tatsächlichen Feierabend, wenn alles von der To-Do-Liste erledigt ist, nicht in ein schweres müdes Loch zu fallen. Mein Freund ist da sehr verständnisvoll... er versteht, dass ich müde und kaputt bin - ich selbst verstehe es ja. Und ich weiß, dass es nach dem Studium ein Ende hat, da ich dann den Nebenjob nicht mehr brauche. Aber das ist immerhin noch ein Jahr - und ein Jahr kann verdammt lang sein. Und ich möchte einfach keine Zeit meines Lebens verschwenden.
.
Meine Motivation ist stets vorhanden und ich weiß nicht, welche innere Kraft mich antreibt oder woher ich diese Kraft nehme, das alles durchziehen. Aber die abendliche Müdigkeit kommt nicht von Ungefähr. Meine Sicht auf das Leben hat sich jedoch in den letzten Monaten so geändert und gefestigt, dass ich es ohne wenn und aber einfach durchziehe. Mein Wille ist schwer zu brechen. Das soll nicht arrogant rüber kommen, aber ich glaube, ich habe einiges an Stärke gewonnen und weiß Dinge nun mehr zu schätzen, als vorher. Ich hoffe, meine Kraft und Stärke durch meine Worte irgendwie an euch abgeben zu können - mehr als Worte stehen mir ja leider nicht zur Verfügung. Ich möchte, dass ihr das Leben in vollen Zügen auskostet und lebt!
.
Denn das möchte ich auch. Das Leben ist zu kostbar und leider nur einmalig - also sollte man seine Freizeit mehr als gut nutzen und Dinge tun, die einem Spaß machen, die einen mit Glück erfüllen und versuchen, aus jedem Erlebnis etwas Positiv zu ziehen und selbst an Negativem irgendetwas Positives zu finden. Schlafen kann man noch genug, wenn man tatsächlich irgendwann diese Welt verlässt. Das Leben wird mit dem Alter irgendwie echt schnelllebig, die Jahre gehen ins Land, der Alltag schleicht sich ein, Marotten, die schwer zu brechen sind. Das möchte ich so nicht (mehr).
.
Natürlich gönne ich mir trotzdem Erholung, wenn ich sie brauche und werde sicher nicht plötzlich jeden Abend jauchzend vor Freude nackt über eine Wiese rennen und mich des Lebens freuen. Nein, noch mehr Dauerstrom kann ich nicht gebrauchen. Aber einfach wieder mehr raus, nicht jeden Tag zu Hause rumsitzen - das ist  schon ein guter Anfang. Diese Woche waren mein Schatz und ich schon fleißig in der Umsetzung: wir sind einfach noch abends an den Strand gefahren, wenn auch nur für eine Stunde, saßen gestern am Bootshafen gemeinsam auf einer Liege und haben die vorbeigehenden Menschen beobachtet. Ich lese wieder mehr, habe jetzt erst "Eine handvoll Worte" von Jojo Moyes gelesen. Sehr empfehlenswert übrigens. Ich habe mein Federball-Set aus dem Keller gekramt und wir wollen einfach mal im Garten eine Runde Federball spielen.
Es sind nur kleine Änderungen, aber sie machen mich glücklich - oder sagen wir: glücklicher als vorher. Ich möchte wieder mehr genießen, mich mehr auf mich und meine Beziehung besinnen. Und wenn es nur ein Spaziergang ist, ein Kinobesuch, ein kurzer Stadtbummel - ich möchte raus, das Leben auskosten. Ich freue mich drauf.
.
Ich drück euch und wünsche euch noch einen schönen Tag :-*
Eure Jenny

Urlaubsbericht über Teneriffa *.*

Hallöchen meine Lieben,
.
ich habe ein paar Stunden Zeit investiert, um euch einen tollen Urlaubsbericht über Teneriffa zusammenzuschreiben - natürlich mit Fotos! :)
Wenn ihr Zeit und Lust habt, könnt ihr diesen oben im Reiter unter "Teneriffa erleben" durchlesen oder einfach *HIER* klicken, um dorthin zu gelangen!
.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und wünsche euch noch einen wunderschönen Dienstag. Genießt das herrliche Wetter für mich mit, ich muss bis 20 Uhr arbeiten...
.
Ich drück euch,
eure Jenny

Wieder daheim :)

Nabend meine Lieben :)
.
Wir sind wieder gesund und munter gestern Nacht in Deutschland gelandet. Seitdem habe ich erst einmal in Ruhe Koffer ausgepackt, Wäsche gewaschen und vor allem: eingekauft. Der Kühlschrank war komplett leer :D Heute haben wir dann nochmal ausgeschlafen, ich war beim Sport und dann haben wir das gute Wetter hier genossen. Wunderbar aus dem Urlaub wieder zu kommen und so ein klasse Wetter in Deutschland zu haben :) Ich hatte schon Angst, mir bei 12 Grad und Regen eine Erkältung zu holen... aber so kann ich mich super wieder an das Wetter hier gewöhnen.
.
Der Urlaub war einfach nur wunderschön und tat soooo gut :) Einfach raus und ganz viel erleben. Es war definitiv ein sehr aktiver Urlaub und die paar Tage, wo wir nur am Strand waren, haben völlig ausgereicht. Komplett Strandurlaub könnte ich irgendwie nie machen - ich brauche die Bewegung. Und naja, Strand hab ich, so doof es klingt, eben auch zu Hause vor der Tür. Teneriffa ist eine atemberaubende Insel und ich kann es JEDEM empfehlen, dort einmal Urlaub zu machen. Das Wetter war jeden Tag bombastisch, man kann super viel machen und ich war froh, dass wir uns für 12 Tage statt nur einer Woche entschieden hatten. Die Insel bietet so viel, da hätten wir noch mindestens ne Woche dran hängen können. Und trotz der vielen Ausflüge war der Urlaub Erholung pur. Die Sorgen aus Deutschland einfach mal ausblenden und sich ganz auf die Eindrücke einlassen. Herrlich.
Ich werde die kommenden Tage einen Urlaubsbericht auf einer extra Seite schreiben, damit ihr euch ein besseres Bild von dem Urlaub machen könnt - und am besten dann selbst mal Teneriffa besucht. :) Es war wirklich der Hammer. Aber ein paar Eindrücke lasse ich euch natürlich trotzdem schonmal hier:
.
Baden im Atlantik :)


Vorfreude *.*

Guten Morgen meine Lieben,
.
ich bin langsam echt aufgeregt... Montag geht's frühs los zum Flughafen und dann ab nach Teneriffa. :) Hachja, ich weiß schon gar nicht mehr, was Freizeit ist - hoffentlich kann ich mich überhaupt wirklich erholen und entspannen. Ich bin an Dauerstrom gewöhnt. ;) Aber wenn wir erstmal da sind, wird es bestimmt.

And the winner is...

Nabend meine Lieben, 
ich bins nochmal. :)
.
Wie ihr wisst, habe ich vor einer Woche ein Gewinnspiel für euch gemacht und es haben ganz viele von euch teilgenommen. Vielen Dank für eure Teilnahme und eure wundervollen und lieben Worte, die ihr mir dagelassen habt. Das hat mich sehr gefreut und gerührt ♥

Die erste Hälfte von 2014 ist geschafft... bye bye June, Hello July!

Heute ist der 2. Juli und der Juni damit vorbei - und nicht nur der Juni, sondern ebenfalls haben wir die erste Hälfte von 2014 bereits hinter uns gelassen. Wahnsinn!
.
Erst vor kurzem habe ich darüber nachgedacht, wie schnell die erste Hälfte von 2014 vergangen und was alles in dieser Zeit passiert ist.