Nichts wiegt mehr als der Glaube an dich.

Für niemanden ist der erste Schritt zum Abnehmen oder auch Zunehmen, zur Ernährungsumstellung oder zum Sporttreiben leicht! Jeder Anfang ist schwer - egal um welche Lebenslage oder Situation es sich handelt.
Aber eins ist sicher: Du musst den Schritt wagen, um eine Veränderung herbeizuführen.
Immer nur zu "jammern" oder zu "meckern", wie schlecht alles läuft und wie unzufrieden man mit sich selbst ist, hilft nicht weiter, sondern macht nur noch unglücklicher. Viel wichtiger ist es, sich mit Problemen auseinander zu setzen, Ziele zu formulieren und Lösungen und Wege zu finden, das Ziel zu erreichen - egal um welches Ziel es sich handelt. Sei es 5kg abnehmen zu wollen, sich gesünder zu ernähren, mehr zu trinken, mehr Obst und Gemüse zu essen, eine Sporteinheit die Woche einzubauen, die Treppe statt den Fahrstuhl zu nehmen - egal wie groß oder klein das Ziel ist: die Veränderung kann man nur selbst herbeiführen. Natürlich kann man sich Unterstützung suchen, aber die Umsetzung erfolgt durch einen selbst und diese Erkenntnis ist der Schlüssel zum Erfolg: Niemand kann die Schritte für dich tun, du musst sie selbst gehen.

Am Anfang stand ich vor dem Ziel, einfach nur abnehmen zu wollen. Wie ich das anstelle, war mir nicht bewusst. Ich stand vor einem riesen Berg an Informationen über Sport und Ernährung, die es zu "bewältigen" gab. Dass da viele Fehler und Rückschläge auf mich warten, hat mir niemand gesagt - ich musste es einfach ausprobieren und die Erfahrungen selbst machen. Aber all diese Schritte haben mich zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin. Der Weg zu einem gesünderen Leben ist ganz gewiss nicht leicht - er ist sehr kurvig, steil, steinig und vor allem lang. Eine grundlegende Veränderung im Leben dauert seine Zeit und kostet viel Mut, Durchhaltevermögen, Disziplin und erfordert die ständige und vor allem ehrliche Auseinandersetzung mit sich selbst. Dass da Rückschläge aufkommen, gehört zu dem Weg dazu. An ihnen lernt und reift man, sie machen einen stärker. Genau an diesem Punkt heißt es: nicht aufgeben... Krone richten und weiter machen. Das ganze Leben ist eine Berg- und Talfahrt - da zu erwarten, dass es beim Abnehmen alles reibungslos läuft, ist Unsinn. Aber ich kann euch nur immer wieder sagen: es lohnt sich, dran zu bleiben. Man muss sich nur immer wieder vor Augen führen, wie weit man schon gekommen ist. Auch ich zweifel öfter an mir, aber gestern habe ich dann mal wieder Lust gehabt, Fotos zu schießen und da wurde mir bewusst, dass ich einfach nicht mehr das dicke, unsportliche Mädchen von früher bin und ich mich um 180 Grad gewandelt habe:
.
vorher 98+ kg, nachher um die 67kg


 .
Natürlich habe ich meine Problemzonen (vor allem Bauch+Hüfte), die ich loswerden will und alles könnte noch ein wenig straffer und definierter sein - aber ich arbeite daran und das ist die Hauptsache! 
Jetzt, wo ich schon einen langen Weg hinter mir habe, kann ich rückblickend sagen, dass ich für jeden Schritt, den ich gegangen bin, dankbar bin. Keiner von ihnen war leicht, aber sie haben dazu geführt, dass gesunde Ernärhung und Sport nun wie das Zähneputzen zu meinem Alltag dazu gehören. Dass ich nicht mehr darüber nachdenken muss, ob ich nun wirklich zum Sport gehe oder doch lieber zu Hause auf dem Sofa sitze - nein, ich gehe einfach zum Sport. Weil es mir Spaß macht, weil ich mich auspowern kann, weil ich an mir arbeite und meine sportlichen Ziele dabei verfolgen kann. Das ich jemals so ein Sportjunkie werde, hätte ich nicht für möglich gehalten, aber ich kann nicht mehr ohne und will es auch gar nicht. Ebenfalls ist es für mich selbstverständlich frisch einzukaufen und zu kochen - Ungesundes landet nicht mehr in meinem Einkaufswagen, es stört mich nichtmal mehr an den Regalen mit dem ganzen Süßen und Ungesunden vorbeizugehen, wo ich früher ganz arge Probleme mit hatte.
.
Und ich sage euch: das könnt ihr auch schaffen. Ihr müsst nur den Willen aufbringen, euch einen Plan machen, wie ihr das ganze umsetzen wollt und der Rest kommt mit der Zeit von allein. Lasst euch nicht von anderen reinreden, macht euch euren ganz eigenen Weg zum Ziel. Es gibt nicht die perfekte Formel zum Sporttreiben und Abnehmen. Klar gibt es ganz viele Tipps & Tricks und auch ich teile meine mit euch - aber was für euch am besten funktionert, könnt ihr nur selbst herausfinden.
Nichts wiegt mehr als der Glaube an dich - mein Titel zu diesem Post. In diesem kurzen Satz steckt so viel Wahres. Und ich möchte ihn gern in Punkto Abnehmen auf das Wiegen ummünzen. Denn ich lese in letzter Zeit in vielen E-Mails, die mich erreichen, aber auch auf einigen Blogs, wie sehr sich vor allem die Mädels und Frauen unter uns von der Waage und dem Wiegeerbnis abhängig machen. Zählt die Zahl auf der Waage mehr als eure Persönlichkeit? Sagt die Zahl etwas über eure Wertschätzung anderen gegenüber, eure Toleranz, eure Freundschaften oder euer Liebesleben aus? Seht ihr an der Zahl, dass ihr mittlerweile statt 1 Liegestütz 10 schafft oder die Hanteln um 1kg erhöhen konntet, weil ihr in eurem Training richtig durchpowert? Nein. Die Zahl ist einfach nur eine Zahl, die nichts über EUCH als Menschen aussagt. Und wiegt das nicht viel mehr als die Kilos an eurem Körper?  Natürlich ist die Zahl auf der Waage ein Richtwert, aber sie ist einfach nicht alles. Ich habe ebenfalls lange gebraucht, das zu verstehen, aber mittlerweile stelle ich mich nur ab und an mal drauf, nehme die Zahl zur Kenntnis und fertig. Sie sagt nichts über einen Menschen aus und sie sagt in Bezug auf Abnehmen, Ernährung und Sport nichts über das Verhältnis von  Muskeln und Körperfett aus. Mein Arzt hat mich auf 63kg geschätzt, obwohl ich um die 67kg wiege und er war dann überrascht, als ich mich wiegen musste. Muskeln machen eben doch was her - 1kg Muskeln wiegt genauso viel wie 1kg Fett - aber die Verteilung ist eine ganz andere. Deswegen lasst euch bitte nicht von kleinen Zunahmen und Schwankungen oder Stagnation beeinflussen. Das Leben besteht doch aus viel mehr als der Waage und der Zahl, die sie ausspuckt. Ihr merkt, wenn sich euer Körper verändert: schaut in den Spiegel, nehmt Maß oder seht einfach, wie eure Hosen und Tshirts anfangen zu schlabbern. Spätestens da solltet ihr merken, dass sich etwas tut - auch wenn das Gewicht vielleicht hoch geht oder stagniert.
.
Die Waage ist ein Mysterium und das Gewicht hängt von so vielen Faktoren ab, dass es euch nur unnötig unter Druck setzt, wenn ihr nun auf jedes Gramm pinibel achtet und nur das Ziel im Kopf habt, dass die Zahl kleiner wird. Das ist in meinen Augen einfach nicht alles. Nichts wiegt mehr als der Glaube an dich - und das unterschreibe ich. Denn ich bin mir sicher, wenn ihr nur fest genug an euch glaubt, dann könnt ihr all eure Ziele erreichen - egal, was die Zahl auf der Waage am Ende sagt. Hauptsache, ihr fühlt euch wohl in eurem Körper und könnt euch selbst akzeptieren.
Und außerdem... hat schon jemals jemand zu euch gesagt: "Boah, ich sehe du wiegst heute 200 Gramm mehr, dabei waren es doch gestern 700 Gramm weniger - eklig. Ich will nichts mehr mit dir zu tun haben!"? Ich denke nicht. Also macht euch nicht so viel aus der Zahl, sondern betrachtet das große Ganze, denn das zählt. :)
.
Ich wünsche euch allen einen guten Start ins Wochenende :)
Glaubt an euch, denn ich tu es.
Ich drück euch,
eure Jenny

Kommentare

  1. Ein wirklich toller Post!
    Ganz großes Kompliment zu deiner Veränderung, man erkennt dich ja kaum wieder!

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Einfach toll, wie du beschreibst was mir auch schon durch den Kopf gegangen ist, nur dass ich noch mitten auf meinem Weg bin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass ich deine Gedanken in Worte fassen konnte. :) Wünsche dir ganz viel Erfolg und Durchhaltevermögen für deinen restlichen Weg!

      Löschen
  3. Der Post ist wirklich klasse und baut mich grade voll auf :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass ich dich aufbauen konnte :))

      Löschen
  4. Ein wundervoller Beitrag von dir! Genau die richtige Botschaft, ich bin sehr begeistert!

    AntwortenLöschen
  5. Da kann man gar nicht mehr viel zu sagen, außer dass jede einzelne Zeile wahr ist. Deine Worte waren gerade nochmal eine schöne Motivation für mich, Danke dafür :)
    Und ja, der Weg ist verdammt lang, aber mit ein bisschen Liebe zu dem, was man tut, schafft das jeder!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Jessi! Ich freue mich, wenn ich dich damit erreichen und motivieren konnte!! :)

      Löschen
  6. Grade zufällig auf deinen Blog gestoßen. Ich muss sagen, der Hammer! Dein Blog ist total motivierend, grade auch weil du das Gewicht hattest, was ich Anfang des Jahres auch hatte und jetzt das Gewicht erreicht hast, welches ich erreichen möchte. Und unsere Größen sind auch fast gleich.
    Das was du geschrieben hast ist auch vollkommen wahr.
    Du hast auf jeden Fall eine neue Leserin! Vllt hast du ja mal Lust auf meinem Blog vorbei zu gucken, momentan versuche ich auch langsam meine Ernährung umzustellen^^
    http://ihrstartineinneuesleben.blogspot.de/
    Lg Sarah :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah :) Freue mich, dass du auf meinen Blog gestoßen bist und er dir so gefällt. Steckt auch ganz viel Mühe und Liebe drin ;)
      Ich werde auf jeden Fall bei dir vorbei schauen!! Neue Blogs finde ich immer ganz spannend :) Ich wünsche dir ganz viel Erfolg bei deinem Vorhaben, du wirst es ganz bestimmt schaffen.

      Löschen
  7. Super Post - genau die Worte, die ich gerade brauche! Danke dafür! Schaue immer gerne hier vorbei. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ela, freut mich, dass ich dich mit meinen Worten erreicht habe, sehr gern :) Habe nur das aufgeschrieben, was mir auf der Seele gebrannt hat. Freue mich, dass du gern hier vorbei schaust :)

      Löschen
  8. Super Veränderung und richtig motivierender Post! :)
    Wünsch Dir ein schönes Restwochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :)) Dir einen guten Start in diese Woche!

      Löschen
  9. Du siehst wirklich toll aus!
    Liebe Grüße
    Miss Wannabe

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    bin eher zufällig hier gelandet. Ich muss sagen: Hut ab! Du siehst wirklich sehr verändert aus! Ein Satz ist mir besonders aufgefallen:
    "Das ich jemals so ein Sportjunkie werde, hätte ich nicht für möglich gehalten, aber ich kann nicht mehr ohne und will es auch gar nicht."
    Genau auf der Suche danach bin ich auch. Ich war nie übergewichtig, wiege zurzeit 67 auf 176 cm. Aber Sport habe ich nie gemacht und das merke ich erstens langsam und zweitens bin ich mit meiner Figur an Bauch und Hüfte nicht zufrieden. Ich hoffe, ich erreiche durch anfängliches zwingen zum Sport irgendwann auch eine Routine, wie Du es vorgemacht hast :-) Ein weiterer wichtiger Punkt ist ganz bestimmt das mit dem Plan. Du hast so recht, weil wenn man sich nur vornimmt "mehr Sport" führt das zu gar nix, sondern nur konkrete Aktivitäten zu bestimmter Zeit, wie "Dienstags 30 min laufen" führen dazu, dass man es macht.

    So, genug gequatscht: Super Blog, super Post, super Motivation! Weiter so :-)

    Lg, RedCurrant

    AntwortenLöschen

Hinterlasse doch gern ein paar nette Worte ♡