Fastenzeit - 7 Wochen ohne

Hallo meine Lieben!

Heute beginnt die Fastenzeit und endet am 19. April 2014. Wie viele von euch möchte auch ich an der "7 Wochen ohne"-Challenge teilnehmen und schauen, wie gut ich meine vorgenommenen Fastenziele umsetzen kann. Letztes Jahr habe ich bereits über die Fastenzeit geschrieben, wer mehr übers Fasten lesen möchte, kann den Artikel hier nochmal lesen :)

Dieses Jahr habe ich mir nicht direkt nur Verzichte ausgesucht, sondern möchte versuchen, bestimmte Gewohnheiten zu verändern und die Fastenzeit damit als Anlass nehmen, ob ich diese Veränderung in mein Leben integrieren könnte oder ob ich nach den 7 Wochen sage, dass es zwar ein schönes Experiment war, aber es mir für mein Wohlbefinden quasi nichts gebracht hat. Ebenfalls werde ich wie letztes Jahr Sonntags nicht mit dem Fasten aussetzen, sondern die komplette Fastenzeit durchziehen. Ich bin eher der Typ "Entweder ganz oder gar nicht". Aber das ist ja jedem selbst überlassen :)

Also, was werde ich 2014 fasten?

1) Süßigkeitenverzicht:
Zunächst möchte ich weiterhin auf Süßigkeiten verzichten, da mir der Zuckerschock im Kino letztens wirklich gereicht hat! Außerdem kann ich mir so für Geburtstage und den Sommer ein paar mehr Karten "zusammensparen". Ich liebe es an der Strandpromenade zu sitzen und dabei einen Erdbeerbecher vom Eismann zu essen. Da werde ich die Karten noch dringend nötig haben, also alles Strategie :D

2) nur 1x Fleisch die Woche:
Letztes Jahr habe ich komplett auf Fleisch verzichtet, das möchte ich dieses Jahr nicht machen. Ich esse einfach zu gern mal ein Stück Pute oder Chilli con Carne. Allerdings möchte ich meinen Fleischverzehr auf einmal die Woche begrenzen. Sprich entweder mal ein Stück Pute, oder mal eine Stulle mit Salami, usw. aber dann eben nur eins davon in der Woche. Ich merke, dass mir übermäßiger Fleischverzehr nicht gut bekommt, weil ich keine Gallenblase mehr habe und möchte das daher wieder eindemmen.

3) keine kohlensäurehaltigen Getränke trinken:
Das mag für euch jetzt vielleicht ein komischer Verzicht sein, aber ich habe mir jetzt Gedanken gemacht, ob ich meinen Blähbauch nicht auch dadurch etwas reduzieren kann, dass ich keine kohlensäurehaltigen Getränke mehr trinke. Muss ja nicht alles immer nur an der Ernährung liegen, auch wenn ich es natürlich trotzdem im April testen lassen werde. Aber an Kohlensäure als Auslöser hatte ich bis vor ein paar Tagen noch nicht gedacht, erst, als ich drüber nachgedacht habe, was ich fasten möchte und mit welcher Begründung.
Derzeit trinke ich zwar an sich sowieso nur Selter als kohlensäurehaltiges Getränk, weil ich Süßgetränke wie Cola und Co. nicht mehr trinke (bzw. nur sehr sehr selten, z.B. wenn man mal essen geht) aber Selter hat ebend auch Sprudel. Zum Sport nehme ich schon immer nur stilles Wasser und trinke viel Tee über den Tag verteilt, aber zur Arbeit oder so trinke ich sonst immer Wasser mit Sprudel. Ich mag stilles Wasser an sich nicht sehr gerne, aber ich denke, dass es alles eine Frage der Gewöhnung ist. Und zur Not gibt es Multivitamintabletten oder auch Tee's, die man in stillem Wasser auflösen kann, um dem Ganzen ein wenig Geschmack zu verpassen. Dass ich da vorher noch nicht drüber gestolpert bin, ist mir ein Rätsel :D Also werde ich während der Fastenzeit nur noch "stille Getränke" trinken, vielleicht hilft das ja :)

Das wären soweit meine Fastenziele.
Ich bin gespannt, ob ihr auch an der Fastenzeit teilnehmt und wenn ja, was ihr so fastet! :) Einige von euch hatten ebenfalls schon von Süßigkeitenverzicht gesprochen. Ich bin mir sicher, dass wir es schaffen werden!!

Ich wünsche euch allen einen schönen Abend und melde mich am Wochenende wieder.
Ich drück euch <3

Kommentare

  1. Ich finds echt gut, dass du die Fastenzeit nutzt, um vielleicht "schlechte Angewohnheiten" komplett zu ändern. :)
    Dass dein Blähbauch von der Kohlensäure kommt, kann sogar gut möglich sein. Das Problem haben ja viele Menschen. Drück dir die Daumen, dass es ohne besser wird :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) Es hat schon etwas geholfen, aber ich denke, die Ernährung spielt da trotzdem mit rein, da ich immer noch aufgebläht bin :(

      Löschen
  2. Ich verzichte dieses Jahr aufs Verzichten. Auch ne gewisse Herausforderung :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsch dir auch viel Erfolg. Ich bin auch der Meinung, dass die Fastenzeit eine gute Gelegenheit ist Gewohnheiten zu ändern.
    Gerade die tägliche(!) Portion Süßes hat mich bei mir selber extrem gestört. Also hoffe ich ich halte die Fastenzeit gut durch und mache danach genau so weiter :)

    Ich finde ies immer wieder faszinierend, dass es Menschen gibt die gerne Kohlensäure trinken. Mir brennt die schon im Hals :/ Dass sich dadurch der Bacuh aufbläht kann ich mir aber auch sehr gut vorstellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du es schon auf 3x die Woche oder so reudzieren kannst, ist das doch auch ein super Erfolg, wenn es vorher täglich war!! Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und Durchhaltevermögen :)

      Löschen
  4. hey:)
    Ich hab auch mit dem Fasten angefangen und faste auch Süßigkeiten.
    Zucker ist echt ganz schöne Gift und wenn man sich mal von der Zuckersucht befreit hat, gehts einem viel besser!
    Ich hoffe dass es deinem Bauch bald besser geht.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meistens kosten sowieso nur die ersten Tage Überwindung, wenn man vorher öfter mal genascht hat. Man gewöhnt sich relativ schnell an die Umstellung, finde ich :)

      Löschen
  5. Hallöchen!
    Ich faste dieses Jahr zum ersten Mal. Bei mir wird auch auf Süßigkeiten verzichtet. Mal sehen, ob ich das aushalte. Auch wenn ich sonst nicht viele Süßigkeiten esse, wird es bestimmt auffallen 7 Wochen gar keine zu essen. Ich bin echt gespannt.

    Ich drücke dir die Daumen, dass dein Blähbauch wirklich von der Kohlensäure verursacht wird und es nichts Schlimmeres ist.

    Liebe Grüße,
    Lala

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir viel Erfolg für die Fastenzeit :)
      Ich glaube leider, dass es trotzdem eine Nahrungsmittelunverträglichkeit ist, da ich weiterhin immer mal wieder aufgebläht bin. Aber ich denke, dass es hilfreich ist, wenn man dann nicht noch zusätzlich über Kohlensäure Luft in den Bauch bringt.

      Löschen
  6. Ich habe deinen Blog durch Zufall entdeckt und finde deine Erfolge wirklich beeindruckend.
    Derzeit bin ich auch dabei ein paar Kilo abzunehmen, habe meine Ernährung ein wenig umgestellt und mache regelmäßig Sport. - Wenn ich allerdings sehe, wie viele Stunden du in der Woche Sport machst, frage ich mich, ob eine halbe Stunde täglich überhaupt einen Effekt haben kann? - Was meinst du?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank und schön, dass du hergefunden hast :)
      Natürlich hat eine halbe Stunde Sport am Tag ebenfalls einen Effekt!! Selbst 10 Minuten haben einen Effekt. Jeder Sport, den man macht, ist besser, als gar keinen und auf der Couch zu sitzen :) Bewegung ist gut für die Gesundheit, die Gelenke und Knochen und steigert das Wohlbefinden - auf die Dauer kommt es dabei gar nicht so sehr an.

      Löschen
  7. Hallo,

    ich bin heute durch großen Zufall auf deine Seite gestoßen und habe soeben diesen Post gelesen...bzgl."Blähbauches" möchte ich dir das Buch die "Weizenwampe" ans Herz legen...klingt komisch aber mir hat es sehr geholfen. Mein ganzes Wohlbefinden ist merklich gestiegen...

    AntwortenLöschen

Hinterlasse doch gern ein paar nette Worte ♡