Abs Ilicious Challenge vorher/nachher!

Hallöchen meine Hübschen!

Diese Woche war sehr durchwachsen, da mich  (mal wieder) Bauchschmerzen geplagt haben und ich fast jeden Tag abends so aufgebläht war als wäre ich mit Zwillingen im 9. Monat schwanger. Was da wieder los war, ich weiß es nicht. Habe mir imogas forte aus der Apotheke besorgt und bin dann nächsten Tag gleich zum Arzt, aber so wirklich weiterhelfen konnte er mir auch nicht. Ich bin extra zu einem anderen Arzt gegangen, um mir mal eine zweite Meinung einzuholen. Er lässt nun alles im Labor durchchecken, ich warte also nur noch auf den Befund. Vllt kann er ja etwas finden. Kann ja nicht sein, dass ich ständig aufgebläht bin und Druck im Bauch habe, aber auch nicht genau sagen kann, woran es liegt... es tritt so unregelmäßig und willkürlich auf, dass ich echt nicht mehr weiter weiß - und die Ärzte auch nicht. Vllt. muss ich mich dann doch mal an einen Heilpraktiker wenden... eigentlich glaube ich an so alternative Medizin nicht, aber meine Mutter hat mir ein bisschen darüber erzählt (sie ist examinierte Altenpflegerin und kennt sich ein wenig damit aus) und meinte, dass es einen Sympathikus und einen Parasympathikus gibt und wenn die beiden nicht im Einklang sind, kann das unterschiedliche Auswirkungen auf den Körper haben, vor allem auf den Stoffwechsel. Kann ja wirklich sein, dass es damit zu tun hat, klingt zumindest plausibel für mich... die Psyche und Stress spielen da auch eine große Rolle und solche Auswirkungen können Allgemeinmediziner eben nicht anhand Laborwerten erkennen. Hat da jemand von euch schon Erfahrungen mit gemacht? Könnt ihr einen Gang zum Heilpraktiker empfehlen? Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter, weil ich schon so gut wie alles ausprobiert habe und bin für jeden Rat dankbar. :(

Mittwoch war dann außerdem die Abs Ilicious Challenge rum, aber aufgrund meines aufgeblähten Bauchs haben sich Fotos den Tag nicht gelohnt. Ich habe nun am Freitag welche gemacht, aber ein wenig aufgebläht ist mein Bauch da immer noch gewesen. Ich finde sowieso, dass man keinen wirklich großen Unterschied erkennt, was aber daran liegt, dass einfach noch zu viel Bauchspeck vorhanden ist und man sich selbst sowieso am kritischsten sieht ;) Aber davon mal ab, merke ich auf jeden Fall, dass meine Muskeln stärker und ausgeprägter geworden sind, wenn ich meinen Bauch anfasse! Und das ist ja auch schon viel wert :) Der Speck wird schon noch gehen, ein bisschen verschwunden ist er ja auch schon! 
Es fällt mir übrigens nicht leicht, die Bilder online zu stellen, weil mein Bauch vom "Tigermuster" übersäht ist... Leider habe ich kein gutes Bindegewebe abbekommen. :'( Ist mir total unangenehm, aber ich habe euch Vorher-Nachher-Bilder versprochen, also sollt ihr sie auch bekommen. Ich bin gespannt, was ihr dazu sagen werdet?! :)

Abs Ilicious Challenge vorher/nachher von vorn
Abs Ilicious Challenge vorher/nachher rechts
Abs Ilicious Challenge vorher/nachher links

Jetzt wo die Abs Ilicious Challenge vorbei ist, möchte ich trotzdem weiterhin 4-5 Mal die Woche  Bauchmuskelübungen aus der Challenge machen und auch Abs on Fire beibehalten. Das nimmt nicht viel Zeit in Anspruch und ich tue weiterhin was für die Problemzone Nummer 1! Die Challenge hat mir echt gefallen, ich kann sie jedem ans Herz legen.
Bei Jillian's no more trouble zones sind zwar auch Bauchmuskel-Zirkel vorhanden, aber ich fühle mich trotzdem besser, wenn ich zusätzlich noch gezielte Übungen mache. Schaden kann es nicht und vielleicht kann ich mir dann bis zum Sommer doch einen flachen und trainierten Bauch aneignen... träumen darf man ja noch ;D

Apropos Jillian... für alle, die no more trouble zones nur nicht gekauft haben, weil es auf Englisch ist, habe ich nun tolle Neuigkeiten! Es kommt am 28. Februar mit deutscher Synchronisation auf den Markt und heißt da "Jillian Michaels - Bauch, Beine, Po intensiv" (klick für Weiterleitung auf Amazon.de).
Ich finde den Titel nicht ganz passend, da es sich um ein Ganzkörper-Workout handelt und nicht nur um Bauch, Beine und Po. Wahrscheinlich lässt sich das nur wieder besser vermarkten. Aber ich wollte euch zumindest den Hinweis geben :)

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!
Ich werde mich jetzt weiter an die Ausarbeitung meines einen Referats fürs Studium setzen. Netterweise wurde der eine Termin nämlich vorgezogen (was wir am Donnerstag erst erfahren haben) und ich muss nun bereits am 18.02.  das erste halten.  Zuerst war sogar der 13.02. angedacht, aber da haben wir uns beschwert und nun habe ich zumindest noch ein ganz klein wenig Luft nach hinten... was auch nötig ist bei dem vollen Stundenplan nächste Woche! Also, drückt mir Daumen, dass ich alles schaffe...

Liebe Grüße! <3

PS: Der Wochenrückblick für KW 6 folgt entweder nachher später noch oder morgen :) Je nachdem, wie ich es schaffe.

Kommentare

  1. du hast so einen schönen bauch :)
    und die "tigerstreifen" finde ich gar nicht schlimm
    und ich bin fasziniert, dass du - obwohl du sagst ein schlechtes Bindegewebe zu haben - keinen Bauch mit schwabbeliger Haut hast, sondern es sich wirklich zurückgebildet hat, total toll!
    Ich selber habe nämlich auch eher schlechtes Bindegewebe /habe streifen zwar nur an den Innenseiten der Oberschenkeln, aber ansonsten merkt man es zb auch an viel cellulite und so) und habe total angst, dass sich die haut nicht zurückbilden wird, bor allem am bauch :(
    aber so habe ich hoffnung^^
    Dir auch einen schönen Sonntag :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen Dank für deine lieben Worte :))
      Naja, am Unterbauch ist die Haut schon sehr "wabbelig" und ich habe das Gefühl, das sich das nicht zurückbilden wird. Meine Ärztin sagte allerdings, dass das sehr lange dauern kann, manchmal sogar bis zu 2-3 Jahre nach der Abnahme und natürlich auch nur, wenn man sein Gewicht hält... Also heißt es abwarten und geduldig sein... und ein wenig Hoffnung macht mir das auch. Ich bin mir sicher, dass es sich dann bei dir auch zurückbilden wird :)

      Löschen
  2. Also ich finde schon das man etwas sieht, besonders im Bereich der oberen Bauchmuskeln lässt sich ein bzw mehrere Muskeln ziemlich gut erahnen. :)
    Und für die Zeit ist das doch ein gutes Ergebnis.
    Leider bin ich in der Hinsicht ähnlich geplagt wie du, man sieht einfach keine Muskeln weil viel zu viel Speck noch vorhanden ist (zumindest bei mir :D).
    Aber bis zum Sommer ist ja noch etwas hin, irgendwann wird man das auch sehen :)

    Die Fotos müssen dir übrigens überhaupt nicht peinlich oder unangenehm sein.
    Man sieht was du schon alles geschafft hast und was für ein Weg schon hinter dir liegt, etwas worauf du mehr als stolz sein solltest :) ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja der fiese Speck über den Bauchmuskeln. Aber ein Sixpack im Speckmantel ist ja auch schonmal was :D Besser als nur Speck! Und wie du schon sagst: bis zum Sommer ist noch etwas Zeit, vielleicht kommen die Muskeln ja noch ein wenig mehr zum Vorschein bis dahin.

      Und danke für deine lieben Worte. Das tut gut zu lesen :) Mir ist das nämlich echt mehr als unangenehm mit den Streifen :(

      Löschen
  3. So unerklärliche Schmerzen sind der größte Mist, man fragt sich nur woran es liegt und wenn es was mit der Psyche zu tun hat stellt einen das auch nicht wirklich zufrieden. Hatte früher extrem viel Unterleib- und Darmkrämpfe, absolut willkürlich und meißt direkt beim Essen nachdem ich den ersten Bisschen genommen habe. Proben haben nichts ergeben und irgendwann wird es den Ärzten dann schnell "zu blöd"... Seit Beginn der Abnahme ist es aber auch besser geworden (:
    Und ich finde schon dass man einen Unterschied auf den Bildern sieht! Ich finde er sieht einfach definierter aus irgendwie. Und zu den Streifen habe ich mal was nettes gelesen, bin nämlich auch übersät damit: "Your body is not ruined - you're a tiger who earned her stripes!" ♥ Irgendwie muntert mich der Spruch auf. Und sie werden ja auch heller und dann sieht man sie kaum noch ;) Sei stolt auf das was du geschafft hast!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find es aber wirklich schlimm, dass es so unerklärliche Schmerzen gibt und die Ärzte es dann irgendwann einfach aufgeben. Irgendeine Ursache muss es ja haben und ich will mich auch mein Leben lang nicht deswegen mit Medikamenten zustopfen... die ja ebenfalls negative Auswirkungen auf den Körper haben...

      Und danke für das Kompliment ♥ Der Spruch ist wirklich klasse! Den werde ich mir merken, baut einen zumindest etwas auf :))
      Ich benutze zB auch BiOil für die Streifen, etwas heller sind sie schon geworden... aber ganz verschwinden werden sie halt nie.

      Löschen
  4. Da hat sich die Challenge aber echt gelohnt.. sieht gut aus..

    AntwortenLöschen
  5. Kann es denn sein, dass du einfach Milchprodukte nicht verträgst? Bei mir kam das auch von jetzt auf gleich... Fühlte mch total unwohl, hatte Bauchweh, und seitdem ich Milch und Sahne weglasse, bzw die laktosefreie nehme, hat sich mein Bauchumfang deutlich reduziert :)
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jasmin, danke für deinen Tipp!! :) Leider wurde ich im Dezember 2013 bereits auf Nahrungsunverträglichkeiten getestet, unter anderem Laktose und ich habe keine Nahrungsunverträglichkeiten... bin aber am überlegen trotzdem mal auf Minus L Produkte umzusteigen... einfach nur, um es auszuprobieren.

      Löschen
  6. doch man sieht einen unterschied ;)

    AntwortenLöschen
  7. Mädel... gut siehst du aus! :) Und das Tigermuster fällt gar nicht auf (ich sehs zum Beispiel gar nicht und hab jetzt extra mal lange hingestarrt :P) und selbst wenn... Ist halt so. Bei mir hat Amerika an der Hüfte damals auch mega was angerichtet und die silbernen dicken Linien sieht man leider auch immer noch.

    Das mit den Bauchschmerzen ist allerdings echt kacke. Ich hoffe dass sich da bald mal was rausstellt. Unverträglichkeit ists ja wahrscheinlich eher nicht, wenn das immer spontan auftaucht.

    Viel Erfolg bei deinem Referat und allem was sonst noch kommt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nicole :)) Ohja, Amerika ist nicht gerade hilfreich, wenn es um so Streifen geht :D Nach meinem Au Pair Jahr hatte ich auch ein paar Streifen mehr...


      Ich hoffe auch, dass sich da bald mal was rausstellt. Bauchschmerzen sind wirklich nicht schön :(

      Löschen
  8. Man sieht wirklich eine Verbesserung am Bauch! Vor allem eben obenrum!

    AntwortenLöschen
  9. Wie Nicole habe ich das Tigermuster nicht gefunden... So schlimm kann es also nicht sein. :) Toller Bauch, man sieht die Veränderung vorallem oben gut!

    Hoffe es geht deinem Magen bald besser.

    Liebe Grüsse,
    Auryn

    AntwortenLöschen
  10. Ich hatte auch oft probleme mit dem magen. Es war mir oft schlecht, hatte teilweise richtig heftige Krämpfe und war auch oft aufgebläht und meine verdauung hat probleme gemacht. Seit dem ich kaine oder nur noch ganz selten milchprodukte zu mir nehme geht es mir viel besser. Fleisch und Fisch esse ich außerdem auch nicht.. Vielleicht hast du ja auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit? Versuch mal deine ernährung eine zeit lang umzustellen, ich hoffe es bringt was:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar! Nahrungsunverträglichkeit habe ich testen lassen, liegt keine vor. :( Habe aber trotzdem überlegt, wie du schon sagst, mal eine Zeit auf Milchprodukte zu verzichten, wer weiß, vllt. war das Testergebnis doch falsch.
      Ich danke dir für deine Tipps :)

      Löschen

Hinterlasse doch gern ein paar nette Worte ♡