Arztbesuch. Und Mitfahrer gesucht. :)

Ihr Lieben,
ich bin so dankbar für jeden einzelnen von Euch!! Eure Worte muntern mich immer wieder auf und ich fühle mich verstanden und nicht mehr so allein auf meinem Weg. Vielen Dank!! Ihr seid die Besten :) ♥ Ohne Euch hätte ich wahrscheinlich schon längt aufgegeben.
Ich bin gut ins Kalorienzählen reingekommen, mit der fddb-App ist das alles gar kein Problem. Fix Favoriten und Listen angelegt, damit man nicht mehr lang suchen muss und dann geht das ratz fatz mit dem eintragen. Leider hats mich gestern total mit Halsweh und Schüttelfrost erwischt und ich war froh, als ich Feierabend hatte und mich hinlegen konnte. Dadurch kam ich gestern nur auf knapp 1200kcal - viel zu wenig, aber ich war so schlapp und hatte keinen Hunger. :( Heute gehts mir erstaunlicherweise schon wieder viel besser, aber etwas schlapp bin ich trotzdem noch. Deswegen werd ich heute wahrscheinlich auch noch mit Sport aussetzen... Gesundheit geht wie gesagt immer vor :)

Seit ich meine Mandeln nicht mehr habe, bin ich so gut wie nie mehr krank und wenn immer nur so 1-2 Tagesfliegen. Früher war ich wirklich ständig krank und hatte nachher sogar chronische Mandelentzündung, aber seitdem die raus sind, habe ich echt kaum noch was. Zumindest nicht so schlimm, dass ich zu Hause bleiben muss. Was die kleinen Dinger so ausmachen können, Wahnsinn.
Ich war außerdem beim Arzt zum Blutabnehmen und warte jetzt auf die Ergebnisse. Die gute Frau, die mir Blut abgenommen hat, hat das leider nicht ganz hinbekommen und nen Muskel getroffen und jetzt ist mein linker Arm in der Beuge blau und tut weh -.-* Zusätzlich sagte sie dann "Oh, da ist irgendwie Luft in der Nadel, aber egal, das Blut kommt ja trotzdem, wenn auch zäh" - na vielen Dank auch, ist das überhaupt gesund?! Naja, ich habs überlebt, aber von der lass ich mir kein Blut mehr abnehmen!!
Habe dann noch einen Ultraschall von meiner Ärztin machen lassen, weil ich abends oftmals so megadoll aufgebläht bin und sie sich mal alles anschauen wollte. Soweit ist alles in Ordnung mit den Organen, aber sie hat bestätigt, dass ich relativ viel Luft im unteren Bauch habe. Anfang Dezember muss ich nun an drei Tagen hintereinander zum Gastroenterologen und mich auf Nahrungsunverträglichkeit (sprich Lactose- und Fructoseintoleranz) testen lassen. Zusätzlich testet meine Ärztin auf erhöhten Pilzbefall, was ebenfalls für Bauchweh und ständiges aufblähen verantwortlich sein kann. Jeder Mensch hat eine gewisse Anzahl von Pilzkulturen im Magen, das ist wohl normal, aber wenn es zu viele werden, kann es halt solche Symptome auslösen und man muss etwas dagegen unternehmen. Zusätzlich hat sie mir Lefax Kautabletten empfohlen, die sollen bei aufgeblähtem Magen helfen. Hat da jemand Erfahrungen mit? Kann die jemand weiterempfehlen?
Ich bin froh, wenn ich endlich weiß, was und ob ich überhaupt etwas habe.

Liebe Grüße, ich drück Euch :)

Kommentare

  1. Also mit den Kautabletten kenn ich mich zwar nicht aus, aber mit den Tests vom Gastroenterologen...bei mir haben die auf Lactose-Intolleranz getestet (Atemlufttest) und nichts gefunden, weil ich mir aber verdammt sicher war, hab ich da nochmal mit meinem Hausarzt drüber geredet und der meinte, 10-15% der Menschen, die lactose-intollerant sind, haben trotzdem einen negativen Test. Also habe ich noch meine Gene überprüfen lassen und siehe da, ich vertrags wirklich nicht. Also 100% sicher ist der Test auch nicht, wenn auch sehr genau. Ist mir nur so dazu eingefallen.

    Liebe Grüße,
    Charly :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie hast du herausgefunden, dass es Laktose ist, die nicht verträgst?

      Löschen
    2. Oh vielen Dank für den Hinweis!! Ich habe auch schon so eine Liste vom Gastroenterologen bekommen, was ich alles bis zu den Terminen einhalten muss, was ich nicht zu mir nehmen darf, usw. weil das Testergebnis sonst falsch ausfallen kann. Ich lass das nun erstmal machen und sehe dann weiter. So ein Gentest kostet doch super viel Geld, oder?! Übernimmt das die Krankenkasse?

      Liebe Grüße zurück und danke nochmal :)

      Löschen
    3. Also mir hat der Arzt gesagt, dass das so um die 100 Euro kostet. Ist jetzt nichts, was man aus der Porto-Kasse zahlt und meines Wissens wird das auch nicht übernommen (oder nur von wenigen Kassen), aber wenn man dann Gewissheit hat, lohnt es sich vielleicht.

      Löschen
    4. Achja und das mit der Laktose war für mich eigentlich endgültig klar, nachdem ich einige Wochen ohne Laktose (und ohne Beschwerden) ein großes Softeis gegessen habe (weil ich einfach nicht widerstehen konnte) und am nächsten Tag ziemliche Bauchschmerzen und Durchfall hatte.

      Löschen
  2. Ach herrje, ich drücke die Daumen das es keine Unverträglichkeit oder ähnliches ist.
    Und gute Besserung wünsche ich dir :) ♥

    Leider wohne ich nicht in der Nähe und muss nicht nach Duisburg, aber ich hätte ansonsten Lust gehabt dich mal kennenzulernen :D

    Zu deinem Kommentar: mit der blöden Waage ist es einfach nur super schwer. Eigentlich will man sich nicht davon abhängig machen, aber man achtet trotzdem drauf. Klar sieht man ansonsten super viele postive Veränderungen, aber die Waage will da nicht mitziehen. Das deprimiert mich einfach. Ich sehe jeden Tag meinen Speckbauch und nicht die Muskeln die da drunter liegen, steige ich dann noch auf die Waage fühle ich mich in dem schlechten Gefühl nochmal bestätigt. Wäre ich an dem Punkt angelangt wo ich am ende mit meiner Figur sein möchte, könnte ich vielleicht auch sagen das mir die Waage egal ist. Aber momentan komme ich leider nicht davon los :(
    Ich hoffe wir beiden packen das irgendwann... einfach nicht mehr von so einer blöden Zahl runterziehen lassen, das wäre es doch :)

    Lieben Dank für deine zahlreichen aufmunternden Worte :) ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, mir gehts heut schon wieder super :-) Nur noch etwas verschnupft, aber sonst fit.

      Ich hoffe auch, dass wir das beide irgendwann packen. Aufgeben kommt gar nicht in die Tüte!! :)

      Löschen
  3. Ich habe eine Zeit lang ständig Lefax nehmen müssen und war dankbar für die Wirkung,schon kleine Babies bekommen das (aber als Tropfen).Dazu/anstatt kann ich dir auch noch Magen-Darm-Tee bzw Fenchel/Anis/Kümmel empfehlen. Den trinke ich abends sehr gerne und entspannt meinen Bauch merklich.
    Isst du abends viel Rohkost, Salat oder Obst? zu später Stunde wir die Verdauung langsamer und es kann zu "Gärungen" kommen. Manchen macht das nichts, bei anderen aber schon.
    Vll hilft dir das ja etwas, lg Fea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen dank für die Tipps!! :)
      Obst esse ich abends nie, aber oft Salat oder gegartes/gebratenes Gemüse. Wahrscheinlich mag mein Körper das dann auch nicht so gern. Aber seltsamerweise ist es egal was ich esse, ich bin immer so aufgebläht. Ich werds mal mit dem Tee versuchen und mir ggf. dann echt mal Lefax holen. Danke ♥

      Löschen
  4. Ich hoffe es geht dir mittlerweile etwas besser? Sonst gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  5. Hi, falls Du da nichts findest, schau doch mal bei anderen, v.a. kostenlosen Vermittlungsseiten. Kenn da noch blablacar, da ist aktuell viel los!
    Gute Besserung weiterhin!

    AntwortenLöschen
  6. Nach Berlin musst du ja nicht zufällig, da suche ich nämlich grad was? Gute Besserung!
    lg
    Iris

    AntwortenLöschen
  7. Oh, ich mag Deinen Blog! Super! Gute Besserung auch von mir!

    AntwortenLöschen

Hinterlasse doch gern ein paar nette Worte ♡