Nur noch eine Woche, dann bin ich endlich wieder daheim!

Huhu meine Lieben :)
Heute wieder Mal ein kleines Hallo zwischendurch!
Ich hatte heute Morgen meine erste Klausur und es war grauenvoll. :(( Ich wusste alles, aber die Zeit hat bei Weitem nicht ausgereicht. Mich lässt das ungemein verzweifeln, wenn ich die Aufgaben lese und weiß, dass ich da locker durchmaschieren könnte und dann die Zeit einfach nicht ausreicht, um alles zu beantworten. Ich scheitere dann nicht daran, dass ich selbst einfach zu wenig getan habe, sondern weil die Dozenten einfach kein anständiges Zeitmanagement haben. Es ging 90% des Jahrgangs so, ich bilde mir das also nicht nur ein. Habe nach der Klausur erstmal ne Runde geplärrt. Und dann sagt der Dozent auch noch, dass sie die Klausur extra mit 15 Minuten mehr veranschlagt haben, weil man ja die 1 vorm Komma irgendwie rechtfertigen muss. Ganz ehrlich? Ich habe schon kaum noch gedacht und nur noch geschrieben, so schnell ich konnte, sodass ich meine Hand danach nichtmal mehr richtig bewegen konnte und es hat trotzdem nicht gereicht. Ich muss sagen, dass ich das wirklich unfair finde. Das kann doch auch nicht mehr der Sinn einer Klausur sein, dass man nur noch schreibt und schreibt, ohne einmal richtig über die Aufgabenstellung nachdenken zu können und dann noch nichtmal fertig wird. Ich kann es jetzt zwar eh nicht mehr ändern, aber es ärgert mich einfach ungemein. Die Note, die da rauskommen wird, würde um einiges besser ausfallen, hätte ich nur 10 Minuten mehr gehabt. Aber das war uns allen nicht gegönnt. Jetzt kann ich nur hoffen, dass die kommenden drei Klausuren nicht auch so ablaufen...
Musste mich jetzt wirklich Mal auskotzen. Kennt ihr das auch von Klausuren? Ihr wisst alles, aber die Zeit reicht einfach nicht, um alles zu sagen? Und man gibt was Unfertiges ab? Schlimmes Gefühl, wie ich finde.

Start: Projekt Vierteljahrhundert

Nabend ihr Lieben,
ich sitze grad im PC-Raum, weil ich eine Ausarbeitung drucken wollte, aber leider funktionieren die Drucker alle nicht. Daumen hoch  dafür.
Aber wenn ich schonmal hier bin, kann ich mich auch kurz melden.
Heut ist Projekt Vierteljahrhundert gestartet und ich fühle mich wie ausgewechselt. Endlich hat sich der Schalter in meinem Kopf wieder umgelegt. War heute einkaufen und mein Einkaufskorb sah sehr sehr gesund aus :) Viel Obst und Gemüse, Fisch, Vollkornprodukte. So soll es sein!
Dabei habe ich bei REWE richtig tolle Säfte und Smoothies entdeckt von der Marke innocent. Ich bin super begeistert. Gibt es auch noch bei anderen Supermärkten, müsst ihr mal hier schauen. Es ist alles komplett frisch und nur aus natürlichen Früchten hergestellt ohne irgendwelche schädlichen Zusätze. Ich habe mir erstmal einen kleinen Smoothie mitgenommen. Aber wie alle gesunden Artikel hat die Marke ihren Preis. Der Preis für die kleine Flasche liegt bei 1,69€, im Angebot 1€. Die große Variante kostet 2,99€, was sich runtergrechnet wirklich lohnt im Gegensatz zu den kleinen Fläschchen. Aber stolz ist der Preis trotzdem. Ich wollte aber erstmal das kleine Fläschchen probieren, bevor ich mich damit eindecke :D Werde mir den glaub ich gleich oder morgen früh gönnen und berichten. Aber es wird sicher suuuuper lecker :))
Ansonsten gibt es nichts Neues. Bei der Hitze habe ich heute keinen Sport gemacht. Man schwitzt auch so genug, ohne dass man seinen Körper bewegt ;) Mal sehen, ob ich morgen früh dazu komme, wenn es noch etwas kühler ist!
Ich wünsche euch einen schönen Abend!
Liebe Grüße von der höchstmotivierten Schokostrolch :)

Der Weg zurück zur gesunden Ernährung.



Hallo meine treuen Leserinnen und Leser!

Zu aller erst: JA, ich lebe noch!!
Ich muss wirklich sagen, dass ich es erschreckend finde, was ihr mit teilweise über Krankenhäuser mitgeteilt habt in den Kommentaren zu meinem letzten Post. Wirklich unglaublich!! Da kann man nur hoffen, dass man niemals richtig doll krank wird und wochenlang dort verbringen muss… ich habe mich aber natürlich neben den Gruselgeschichten über eure Genesungswünsche gefreut :) Es ist schön, wenn man weiß, dass so viele an einen denken und hinter einem stehen. So eine Bloggergemeinde ist schon was feines! <3

Das Ziehen hat sich mittlerweile zum Glück verzogen (was ein Wortspiel :D). Allerdings später als es hätte sein müssen. Hätte der Arzt im KH nämlich doch den Ultraschall am nächsten Tag bei mir durchführen lassen, hätte man feststellen können, dass sich Steine im Darm festgesetzt hatten, die man mit einem einfachen Abführmittel nunmal nicht entfernt bekommt. Hätte hätte Fahrradkette.
Nachdem ich eigenständig beim Gyn war und der nichts feststellen konnte, war ich die Woche drauf drei Mal beim Gastroenterologen (Arzt für alles, was den Magen-Darm betrifft) und der hat sich verständlicherweise sehr über das KH aufgeregt. Immerhin konnte er feststellen, dass es nichts „Gefährliches“ ist, sondern „nur“ Darmsteine. Und die haben das Ziehen und den lahmen Stoffwechsel ausgelöst. Hatte ratzfatz einen Termin und die Steine wurden entfernt. Seitdem wurde mir Schonfrist auferlegt, sprich kaum Heben, kein Sport, wenig Anstrengung. Deswegen konnte ich leider auch nicht mit zum Deichbrand-Festival fahren :( Bin ich immer noch traurig drüber, aber meine Mädels haben mir immerhin ein T-Shirt mitgebracht ;)
Die letzten 2 Wochen habe ich mich dann geschont so wie es der Arzt verordnet hat. Passt mir auch ganz gut, bin im Moment nämlich wieder im Lernstress und sitze nur noch über den Lernsachen. In 2 Wochen stehen 4 Klausuren an und der Stoff (und dessen Umfang) hat es leider ziemlich in sich.