Ein neuer Plan für die Lernphase.


Guten Morgen ihr Lieben! 

Nachdem ich die letzten Tage krank war, geht es mir heute viel viel besser (gestern ging es auch schon recht gut, aber ich wollte mich sicherheitshalber noch schonen). Ich bin sehr froh drüber, denn mittlerweile habe ich 5 Tage keinen Sport mehr gemacht und es wird mal wieder Zeit. ;)
Ich war die letzten Tage etwas überfordert mit der ganzen Situation: Kranksein, Studieren, Lernen, Essen, sodass auch ich mir für die kommenden Tage wieder einen neuen festen Plan vorgenommen habe.
Die Sommerchallenge habe ich mit dem 01. Juni doch beendet, da ich während der Lernphase nicht den „Druck“ haben möchte, 7 Stunden Sport zu leisten oder zwingend einmal die Woche Fisch zu  essen, etc. Deswegen gibt es jetzt einen neuen Plan, zugeschnitten auf die nächsten 17 Tage bis ich meine Klausuren hinter mir habe :) Im Moment muss ich Prioritäten setzen und die liegen jetzt definitiv beim Lernen!


Folgendes habe ich mir vorgenommen bis 21.06.2013:


  • 30 DS – in verkürzter Variante: 5 Tage Lvl 1, 6 Tage Lvl 2, 6 Tage Lvl 3. Eine halbe Stunde am Tag mit Sport kann (und will ich vor allem) einbauen, mehr wird es höchstens am Wochenende werden. Ich möchte mich zumindest ein bisschen bewegen neben dem Lernen, das brauch ich auch, um den Kopf frei zu bekommen. Ich würde am liebsten auch mehr Sport machen, aber dann plagt mich das schlechte Gewissen, das ich in der Zeit auch viel besser lernen könnte. Daher unter der Woche nur 30DS, am WE mehr, da ich da mehr Zeit habe. 
  • Trinken. Vor allem genügend. Mind. 1,5l pro Tag, schaffe ich im Moment aber wieder sehr gut. Da ich Angst habe, es schleifen zu lassen, kontrolliere ich es lieber. 
  • Gesund und ausgewogen ernähren. Weiterhin fddb führen und auf die Kalorienbilanz achten.  Fisch sollte gern auf dem Speiseplan stehen, aber grad kein Muss. Ich esse allerdings eh einmal die Woche Salat mit Thunfisch, sodass ich einmal die Woche Fisch esse. Nur was anderes kann ich mir hier in Schwerin nicht machen… :(
  • 1x die Woche etwas naschen ist erlaubt. Ich merke, dass mir die Zeit ohne Süßigkeiten sehr gut tat, ich mir aber während der Lernphase auch mal etwas „gönnen“ möchte. Und wenn die Mädels Eis essen gehen wollen, will ich nicht ständig Nein sagen, weil sie mich erstens dann irgendwann nicht mehr Fragen werden und zweitens das Wetter hier grad echt Bombe ist und eine Abkühlung zwischendrin gar nicht schaden kann ;) Von daher: einmal die Woche ist wieder drin. In der Hoffnung, dass ich es dieses Mal packe, sonst wird wieder für ein paar Wochen radikal gestrichen. Aber ich bin positiver Dinge.

Soweit sieht man Plan für die Lernphase aus. Ich denke, dass es wichtig ist, dass ich mir hier Prioritäten setze. Schließlich will ich mein Studium auch anständig meistern. Was bringen mir all der Sport und eine tolle Figur, wenn ich dafür das Studium „schleifen lasse“. Genau, nichts. Deswegen, so schwer es mir fällt, schraube ich den Sport etwas zurück und habe so mehr Zeit zum Lernen. Außerdem: 80% Ernährung, 20% Sport oder wie war das?! :) Vielleicht wird der Körper durch die 5 Tage Kranksein und Nichtstun und die jetzige Umstellung auf weniger und wieder anderen Sport endlich angeregt, weiter Ballast abzulegen. Wünschenswert wäre es ja.

Nun heißt es: Ran an den Speck!
Ich wünsche euch allen einen schönen Tag und wünsche euch viel Durchhaltevermögen bei Euren Juni-Plänen :) Tschakka, wir schaffen das!

Kommentare

  1. Hört sich nach einem guten Plan an! Natürlich soll man das Studium während der ganzen "Abnehmerei" nicht schleifen lassen. ;)

    Genau, 80% Ernährung und 20% Training. Ich muss mir das immer wieder vor die Augen halten, vergiss das zu oft...

    Richtig, wir schaffen das! :)

    LG und einen sonnigen Tag,
    Auryn

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, das Studium sollte jetzt wirklich an erster Stelle stehen und ich denke, wenn du dich weiterhin ausgewogen ernährst, wird das alles auch kein großes Problem sein! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich stimme den anderen zu, das klingt nach einem guten Plan. Wer sich ab und zu etwas erlaubt, dem fällt es auch leichter, sich sonst zusammenzureißen. Außerdem regen solche Ausnahmen den Stoffwechsel an - und so lang man am Tag danach wieder in Maßen isst, tragen sie sogar zum Abnehmen bei! Deswegen bleib dabei, dir ruhig etwas zu gönnen!
    Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    ich finde es gut das du ein wenig den Druck raus nimmst. Ich hoffe du kommst damit besser klar als ich. Bei mir war dann irgendwann gar kein Druck mehr da und ich habe mich selbst permanent belogen was das anging.
    Und wie man an mir als Beispiel sehen kann, ist es super schwer wieder in die alten Verhaltensmuster zurück zu finden.

    Worauf war das totale Chaos bei dir bezogen? Abnehmen oder generell? Ich helfe gerne weiter falls es iwie möglich ist. Schütte mir ruhig dein Herz aus :)

    Ich finde das Sport- und Ernährungstagebuch ist total motivierend.
    Wenn man wirklich richtig sündigt, dann muss man es ja auch offen eingestehen. Alleine deswegen sind die Hemmschwellen da höher bei mir.
    Probier es doch auch mal aus :)

    Fühl dich gedrückt & viel Erflog mit deinen neuen Plan ♥

    AntwortenLöschen

Hinterlasse doch gern ein paar nette Worte ♡