Das Lernstressmonster frisst mich auf!

Hallo meine Liebsten :)
Ich bin echt eine treulose Tomate, so selten wie ich mich derzeit melde. Aber das Studium bzw. die Lernphase frisst mich grad komplett auf. Wir haben jetzt noch eine zusätzliche Klausur (allerdings ist dies eine mündliche Prüfung, ein Beratungsgespräch, trotzdem großer  und vor allem noch mehr Lernaufwand!) reingedrückt bekommen, sodass ich noch eine Woche länger in Schwerin bleiben muss und erst am 28.06.2013 wieder nach Hause fahren kann. :( Das ist alles nicht so schön derzeit und da ich (leider?!) einen ziemlich hohen Anspruch an mich selbst habe, stehe ich grad durchgehend nur unter Strom und habe das Gefühl, zu versagen. Kennt ihr das? Wie geht ihr damit um? Ich bin für jeden Tipp dankbar.
Ich bin echt froh, wenn die Zeit um ist und ich endlich wieder ein Leben habe ;) zumindest für ein paar Wochen bis die nächste Lern-/Klausurphase losgeht... im Moment sehen meine Tage so aus: aufstehen, frühstücken, Vorlesungen, Mittag, Vorlesungen, Lernen, Abendessen, Lernen, schlafen....
Leider ist aus meinem Plan für die Lernphase auch nicht viel geworden...


ich halte mich super ans Essen und Trinken (wenigstens etwas das läuft,OBWOHL ich so gestresst bin), komme aber nicht wirklich zum Sport. Kämpfe derzeit wieder mit Asthma/Heuschnupfen und habe mir zusätzlich irgendwas in der Schulter verklemmt, dass ich meinen linken Arm kaum heben kann und mich allgemein nicht gut drehen/bewegen kann. Daher fällt Sport im Moment flach, total ungewöhnlich für mich, aber nun ist es nunmal so. Zum Glück gilt: 80% Ernährung, 20% Sport - ich hoffe auch für mich. Am Wochenende werde ich zum Sport kommen, da ich mir die Tage dort besser einteilen kann und keine Vorlesungen anstehen. Natürlich nur, wenn es mir bis dahin besser geht. Ärgern tut es mich trotzdem...
Meine Sportbilanz wird für diesen Monat sehr mau aussehen. Aber das ist höhere Gewalt :D und ich will mich nicht noch mehr stressen. Für einige von euch mag das nach ner doofen Ausrede klingen, 30 Minuten Sport sollten immer drin sein. Gehe ich mit d'accord, für diesen Satz stehe ich. Nur bin ich derzeit gesundheitlich angeschlagen und kann Sport dadurch vergessen und es stresst mich einfach ungemein. Ich denke dann: Für 30 Minuten Sport und dann noch duschen, geht mir mind. 1 Std. flöten, die ich für Lernen nutzen könnte. Ich würde mich dann beim Sport nicht richtig auf die Übungen konzentrieren, ich kenn mich ja. Und dann verletze ich mich am besten noch und kann nichtmal am WE Sport machen. Naja. Shit happens. Es kommen auch wieder bessere Zeiten!! :) Und da kann ich mich dann auch wieder mehr melden. Keine Sorge, ich habe euch definitiv nicht vergessen und lese abends im Bettchen immer fleißig, was bei euch so los ist! <3 Ihr seid alle grad so gut dabei, da werde ich immer ganz neidisch. aber ich freue mich so sehr für euch!! Mal sehen was meine Waage zu kaum Sport aber guter Ernährung sagt, wenn ich wieder in Kiel bin. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen ;)
Ich melde mich bald wieder!!
Liebe Grüße :)

Kommentare

  1. Ach das lieben Lernen. Das ist schon ein bisschen ein Kack :D Bin ja inzwischen fast am Ende vom Abitur und fast fertig mit dem ganzen Lernen, aber weiß genau wie du dich fühlst. Was mir geholfen hat war ein Satz von meiner Schwester, weiß nicht, ob der auf dich zutreffen könnte: Hindert dich ein bisschen weniger gutes Ergebnis bei deinen weiteren Zukunftsplänen?
    Wirklich Tipps hab ich leider nicht, öfter mal tief durchatmen und aufs beste hoffe. Eins nach dem anderen und nicht ausflippen.
    Lass dich nicht vom Stress übermannen, sonst wirst du noch krank und das wäre ja blöd.
    Kannst ja schon sehr stolz auf dich sein, dass du das Essen und Trinken hinkriegst, schafft nicht jeder ;-) Das mit dem Sport ist natürlich blöd, aber bevor alles noch schlimmer wird.
    Ich hab mir die letzten Tage auch bewusst eine Stunde Sport einplanen müssen (Duschen und Haare waschen, was ewig dauert^^) und mich dann wirklich dazu zwingen müssen komplett alles Lernmäßige abzuschalten. Hat aber auch nicht immer geklappt, deswegen versteh ich dich nur zu gut. Überhaupt finde ich mich gerade sehr wieder hier :D
    Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Erfolg, Motivation, Kraft und Ruhe ;-) für die nächste Zeit. Bald hast du es geschafft :)
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Versuch dich nicht selbst so zu stressen. Das Lernen hat einfach zurzeit die höchste Priorität und das ist auch gut so. Es ist ja ein Ende in Sicht ;)

    Genau, denk einfach an die 80/20% - Regel. Und mit dem Essen läuft es ja, das ist schon megasuper! Bei dem Stress würde ich sicher viel zu viel und zu ungesund Essen. ;)

    LG,
    Auryn

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    Vielleicht solltest du dir einen Sport suchen, wo du nicht gleichzeitig unter Stress stehst? Vielleich etwas mehr in die Yoga- oder Entspannungsecke? Ansonsten würde ich dir raten, eher zu warten, bis es dir wieder besser gehst (aber das machst du ja schon) oder Sport in den Tag einzubauen, indem du z.B. zur Uni mit dem Fahrrad fährst.
    Ich würde mir aber nicht zu viele Gedanken machen. Der Stress frisst ja auch einiges an Kalorien (ist zumindest bei mir so) und wie du schon selbst sagtest: Das Lernen hat Priorität. So lang du nicht auch noch mit der Ernährung über die Stränge schlägst, ist noch alles gut und was du zunehmen könntest, hast du dann auch schnell wieder runter, wenn du wieder aktiver bist.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Ohje Liebes, das hört sich echt nach ganz schön viel Stress an. Dann auch noch eine extra Prüfung reingedrückt zu bekommen ist richtig ärgerlich.
    Aber am wichtigsten ist einfach jetzt da gut durch zu kommen.
    Um die letzten paar Pfunde abzunehmen hast du ja quasi noch den Rest deines Lebens Zeit. Ich finde es wirklich gut, dass du da deine Prioritäten setzt, besonders da du da jetzt auch gesundheitlich angeschlagen bist.
    Lass das mit der Schulter mal beim Arzt checken, falls das nicht besser wird.
    Meine Sitznachberin im Rep saß nämlich drei Monate mit gebrochener Schulter da, ohne es zu wissen. Sowas ist auch blöde.

    Ich glaube fest an dich das du alles so packst.
    Und dir sei auch verziehen, dass man so wenig hört, Studium ist da wichtiger und es ist ja auch absehbar das du wieder mehr bloggen kannst.
    Also keine Panik :)
    Wünsche dir ganz viel Durchhaltevermögen und Erfolg bei deinen Klausuren.
    Fühl dich ganz doll gedrückt ♥

    AntwortenLöschen
  5. also ich muss ehrlich sagen, ich finde wirklich an einigen tage nicht mal eine halbe stunde für sport! zwischen job, haushalt, gartenarbeit, katze, freund,e familie bleibt eben nicht viel. und ein bisschen freizeit braucht jeder mensch!
    also ich kann die voll verstehen!!!
    und die gesundheit geht sowieso vor!
    und wie du schun sagst;: 20%-80% :)
    kopf hoch, fühl dich nicht schlecht deshalb

    AntwortenLöschen
  6. Puh! Ich würde Dir super gerne aufbauen! Zunächst: Nur weil Du keinen Sport machst, wirst Du nicht zunehmen...und dass die Ernährung in so stressigen Zeiten klappt, zeigt ja nur, dass Du es begriffen hast! :) Da kannst Du echt unglaublich stolz auf Dich sein. :)
    Anscheinend fällt es Dir schwer, aber Du solltest Dir jeden Tag auch tatsächlich eine Auszeit für Dich (nicht für Sport!) gönnen, um runterzukommen. Lernphasen funktionieren bei mir mit Pause deutlich besser...;) Ist ja auch nachgewiesen, dass man sonst die Konzentrationsfähigkeit völlig tötet. :D
    Du solltest Dir verzeihen, dass es jetzt etwas anders läuft und es so hinnehmen! :) Ich drücke Dir ganz doll die Daumen! :)

    AntwortenLöschen
  7. Ach, ich kenn das auch. Man KÖNNTE Sport mit Sicherheit irgendwo noch einbringen, aber das will man auch gar nicht immer. Mach dir da mal nicht so nen riesen Kopf, die Zeit ist irgendwann auch vorbei und dann gehts wieder mit hoher Geschwindigkeit weiter, du wirst sehen :)

    AntwortenLöschen
  8. Hey, ich hab auch grad meine Stressphase durch & hatte auch keine Zeit für Sport. Ich habs einfach so gemacht, wenn ich genug vom lernen hatte, so nach ca. 5h hab ich mal ne Runde Sport gemacht, auch zum ein bisschen abschalten & runterfahren! Das ist auch wichtig! Ansonsten würde ich den Sport aufs Wochenende verschieben, dann kannst du dir besser Zeit nehmen. Jetzt wo die Prüfungen anstehen ist es wichtiger zu lernen, prioritäten zu setzen, als Sport zu machen. Wenn du schlecht abschneidest interessiert es niemanden ob du Sport gemacht hast. Die Prüfung hat vorrang!! Ich hoffe du verstehst was ich meine?! :) lg fabs

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde auch, dass Lernen einfach immer Priorität hat :) Für ein paar Gramm weniger jetzt deine Gesundheit und deinen guten Abschluss auf's Spiel zu setzen - ein NoGo.

    Nimm dir einfach ein paar ganz aktive Auszeiten, z.B. eine Tasse Tee im Stillen, ein Spaziergang im Wald oder eine Meditation am Morgen. So knabbert dich das Monster nur dezent an.

    Übrigens... das klingt jetzt komisch, aber... ich vermisse das Lernen irgendwie :-) Meine letzte Klausur meines Lebens habe ich im März diesen Jahres geschrieben und seitdem ist es richtig komisch, abends einfach mal abschalten zu können. Manchmal wache ich nachts noch auf und bin total panisch, was ich als nächstes für eine Klausur schreibe. Aber ich glaube, langsam, ganz langsam gewöhnt man sich dann daran. Es geht also wieder bergauf :D

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Erfolg für die Klausurenphase :-) Tschacka :-)

    AntwortenLöschen

Hinterlasse doch gern ein paar nette Worte ♡