Stressquellen ausfindig machen und eliminieren!

Hallo meine Lieben,

hoffe, euch allen gehts gut?! :) Edit: Achtung, mal wieder ein längerer Post, entschuldigt!

Ich habe mich die Tage damit beschäftigt, dass ich teilweise Dinge zu verkniffen sehe und man an manchen Sachen im Leben einfach nichts ändern kann. Ich bin in vielerlei Hinsicht echt schon entspannter und ruhiger geworden, aber könnte trotzdem in einigen Bereichen noch daran arbeiten. Man sollte versuchen, das Beste aus jeder Situation rauszuholen statt sich von negativen Gedanken ausbremsen zu lassen!! Das Leben geht ja trotzdem weiter, obs einem nun passt oder nicht. Natürlich kann niemand 24/7 glücklich sein, jeder ist mal schlecht drauf oder hat einen bescheidenen Tag, manchmal sogar bescheidene Wochen. Aber ich glaube, mit etwas mehr Gelassenheit, lässt sich so eine Zeit viel einfacher überstehen.

Diese Woche passt mir zum Beispiel gar nicht und ich habe Montag wirklich gebraucht, um mich auszukotzen. Das muss einfach mal sein. Normalerweise lasse ich sowas dann aber jeden Tag an mich ran und vermiese mir meine Laune damit. Das muss (s)ich ändern. Natürlich kann man ein paar Tage schlecht drauf sein, aber dann sollte auch wieder gut sein... Ich kann am Wetter nichts  ändern. Ich kann nichts daran ändern, dass die Straßen vereist sind. Ich kann nichts daran ändern, dass die Leute vergessen haben, wie man Auto fährt, sobald Schnee liegt oder es regnet. Ich kann nichts daran ändern, dass bei mir in der Straße seit Tagen kein Parkplatz ist, wenn ich heim komme. Ich kann an so vielen Dingen einfach nichts ändern. Trotzdem nerven mich so Kleinigkeiten ungemein, wieso auch immer. Und das möchte ich nicht mehr so stark, denn es gibt Wichtigeres im Leben. Das ist mir Montag und gestern irgendwie bewusster denn je geworden...

Montag war ich beim Frauenarzt und saß geschlagene 40 Minuten im Wartezimmer trotz Termin. Als ich aufgerufen wurde, saß ich weitere 10 Minuten im Behandlungszimmer bis die Ärztin dann endlich kam. Demnach war es 18Uhr und ich konnte meinen BodyToning Kurs vergessen. Was mir ja am Nachmittag schon fast klar war. Aber dann dachte ich mir: hey, du hast nunmal auch noch andere Verpflichtungen, die wichtig für dich, deinen Körper, dein Leben sind. Du hast doch die Fitness-DVDs zu Hause, machst du halt das. Ist zwar vergleichsweise nicht so schweißtreibend wie die beiden Kurse, aber man kann es für den Tag NICHT ÄNDERN und Hauptsache, du bewegst dich überhaupt. Und der Termin beim Arzt war wirklich wichtig, da ich Probleme mit meiner derzeitigen Pille habe und nun zum nächsten Zyklus eine Neue probiere. Hoffentlich hat die nicht so starke Auswirkungen auf mein Gewicht, aber die anderen Symptome, die ich habe, sind ertsmal vorrangig zu behandeln (u.a. schlechtes Hautbild bekommen, starke anhaltende Kopfweh). Zu Hause angekommen, habe ich dann 70 Minuten Ripped in 30 (Level 3+4) gemacht und es ging mir gut dabei. Es ist also nicht daramtisch, wenn mal nicht alles nach Plan läuft...

Gestern war ich dann nicht beim Zumba, weil die Wetterverhältnisse hier wirklich schlecht waren und ich keine Lust mehr hatte, mich bei dem Wetter lange auf vereisten Straßen aufzuhalten. Also habe ich gestern ebenfalls "nur" Ripped in 30 gemacht und es hat mich nicht mehr gestört, dass ich nun weniger Sport mache diese Woche.  Es ist sicher auch Mal ganz gut für meine Muskeln und ich habe etwas mehr Zeit für andere Dinge. Immerhin mache ich jeden Tag eine kleine Einheit und das ist mehr als viele andere Menschen tun... kleine Anmerkung dazu, die mich schmunzeln ließ:

Quelle: funeralformyfat.tumblr.com

Außerdem hat mein Schatz mich unbewusst auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Sein Auto sollte jetzt eigentlich neuen TÜV bekommen und der Freund meiner Mutter hat das Auto gestern durchgecheckt (er hat einen eigenen Autohandel + Werkstatt), um vorher zu schauen, ob etwas damit ist. Seit ein  paar Tagen hat der Rückwärtsgang schon Mucken gemacht und leider hat sich das Ganze so entwickelt, dass sein Getriebe komplett hin ist und auch noch ein paar andere Dinge zu machen wären. Aber anstatt sich darüber den ganzen Abend aufzuregen und mies drauf zu sein und sich zu ärgern (das wäre typisch Ich!), hat er es für mein Empfinden ziemlich gelassen hingenommen. Natürlich ist die Situation mehr als bescheiden und natürlich belastet ihn das, weil er sein Auto braucht. Aber es wird eine Lösung geben und es ist eben "nur" ein Auto - niemand ist gestorben, niemandem ist etwas zugestoßen, alle sind mehr oder weniger gesund, keine bösen Nachrichten. Und das hat mich so fasziniert, dass er Dinge so sieht, dass ich mir denke, dass man sich viel öfter bewusst machen sollte, wie gut es einem geht und welche positiven Seiten das Leben trotz der eintretenden negativen Ereignisse hat.
Zu allem Übel hab ich mir dann noch eine Blasenentzündung eingefangen (hatte ich noch nie in meinem Leben), fing gestern gegen Abend an und die Schmerzen sind ja echt nicht auszuhalten. Schatz ist dann zur Apotheke und hat mir Blasen- und Nierentee von Heumann besorgt, das Zeug wirkt wahre Wunder!! Habe gestern Abend 2 Tassen getrunken und eine Wärmflasche an den Nieren gehabt (auch über Nacht) und hatte heute Morgen kaum noch Schmerzen. Trinke den Tee jetzt noch bis Freitag 3-5Mal täglich und  halte mich warm, in der Hoffnung, dass es auch ohne Medikamente weggeht. Aber scheint ja zu funktionieren... sowas schränkt mich nun zusätzlich ein, aber... ich kann es nicht ändern und nehme es hin! :)

Es passieren,wie ihr seht, so oft im Leben unvorhersehbare Dinge und ich möchte versuchen, dass mich sowas nicht mehr so stark aus dem Gleichgewicht bringt. Im Vergleich zu früher, ist es aber schon tausendmal besser. Da hätten mich solche Nachrichten in den nächsten Supermarkt getrieben und ich hätte mir 2 Tafeln Schokolade, ne halbe Tüte Chips und dann noch M&Ms reingezogen und als Mahlzeit ne fettige Pizza. Essen als Frustkompensation. Jetzt die Tage habe ich mich weiterhin ausgewogen ernährt und keinerlei Gelüste gehabt trotz emotionalem Stress. Man muss den Knackpunkt nur erstmal ausfindig machen, um ihn angehen zu können. Ich weiß mittlerweile, dass ich mit Stress und Veränderungen nicht so leicht klar komme wie andere Menschen (zumindest innerlich, zeige das nach außen nie und es merkt auch keiner, außer er kennt mich sehr gut), und mein Ventil war immer Essen und Süßkram. Nun weiß ich, dass ich das nicht mehr brauche, sondern mir bewusst machen muss, wie ich zu einer Lösung komme und dass ich Menschen habe, denen ich mich anvertrauen kann und mit denen ich über meine Probleme reden kann - und wenn ich mich 100 Mal wiederhole. Das hatte ich früher nicht und da war Essen mein Begleiter, der sich nach und nach auf meinen Hüften niedergelegt hat. Heute hab ich meine bessere Hälfte gefunden (danke Schatz!) und ebenfalls eine supertolle Freundin (die,die ich am WE besuche), mit denen ich über ALLES reden kann. Ebenfalls tut es mir gut, von euch tollen Lesern so viel Zuspruch zu bekommen. Ihr helft mir ebenfalls auf meinem Weg in ein gesundes Leben! Ich merke, dass ich Essen und Süßkram nicht mehr als Frustkompensation brauche, da ich ausgeglichener und mit mir selbst zufriedener bin. Zusätzlich tut mir der Sport als Ventil sehr gut. Heißhunger und Gelüste adé. Also, findet eure Stressquelle und eliminiert sie!! :) Das ist der einzige Weg. Ihr müsst herausfinden, wieso und zu welchem Anlass ihr euch den ganzen ungesunden Kram reinzieht. Ist das geklärt, kann man Lösungen finden, vorher nicht. Bei mir hat es Jahre gedauert, aber irgendwann kriegt man es in den Griff, ihr müsst nur bereit sein, das Ganze anzugehen. Lasst euch helfen. Man braucht kein Junkfood, Süßkram & Co. in Massen, um glücklich zu sein!! Man sollte diese Lebensmittel als Genuss oder Belohnung ansehen, aber nicht als festen Bestandteil seines festen Ernährungsplans. Ausnahmen sind erlaubt, aber in Maßen. Und wenn doch  der böse Heißhunger kommt, hilft bei mir: Ablenkung (Buchlesen, Freunde/Familie anrufen, Film schauen, fürs Studium Aufgaben erledigen) oder eine heiße Milch mit einem Teelöffel Honig. Danach ist der Heißhunger und jegliche Gelüste wie weggeblasen!
Habt noch einen schönen Tag <3

Kommentare

  1. AMEN!
    genau diese sichtweise ist richtig... einziges Probelm... wenn man sich gerade in der Situation befindet ist es schwer einen klaren Kopf zu behalten (bei mir so) & kurz inne zu halten und sich vorzusagen, dass doch alles gut ist etc.

    bei uns ist es aber auch oft so, dass wir uns gegenseitig runterholen... mein Freund & ich... einer darf immer der schwache sein :)

    versuche aber grundsätzlich auch immer positiv zu bleiben... LG

    PS: ich liebe deine langen Posts!!! entschuldige dich nicht immer dafür ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal hilft innehalten aber, bevor man etwas dummes anstellt ^^ aber ich weiß zu gut, wie schwer das fällt...
      Danke für das Kompliment, werde mich nicht mehr dafür entschuldigen :)

      Löschen
  2. Dein (altes) Ich spricht mir aus der Seele. Ich rege mich auch viel oft über Kleinigkeiten auf, die ich ohnehin nicht ändern kann bzw. auf die ich einfach keinen Enfluss habe. Im Gegensatz zu dir gelingt mir das aber leider meistens nicht so gut, das gelassen zu nehmen. Manchmal klappts, aber oft eben auch nicht. Ich hoffe, dass ich darin besser werde. ;)

    LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der Zeit lernt man, gelassener zu werden. Versuch es einfach immer wieder aufs Neue!

      Löschen
  3. Toller Post :)
    Mir geht es in solchen Stressstiuationen meist ähnlich...
    Vielleicht werde ich mir die Worte in deinem Post auch mal zu Herzen nehmen und das Problem ebenfalls angreifen...
    Schön das du das Problem angesprochen hast was wahrscheinlich viele Mädels von uns hier ebenfalls ebenfalls haben :)
    Liebste Grüße :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hätte gar nicht gedacht, dass es so vielen auch so geht wie mir. Es tut gut zu hören, dass ich nicht alleine bin! Wir schaffen das <3

      Löschen
  4. hallo :)
    nun wollte ich schon seit mehreren posts mal wieder etwas schreiben, habe es allerdings immer verschoben aufgrund vonzu wenig Zeit. Dieser Post ist einfach wunderbar, und das meine ich absolut ernst! :)
    Du bist zu meinem Vorbild geworden. Mittlerweile sitze ich nicht mehr rum und esse alles an Süßkram, sondern ich fühle mich so motiviert durch dich, das ist der Wahnsinn. Und mir sogar ein klein wenig peinlich :D Ich meine, du ziehst das alles kosequent durch und zeigst ja auch vor allem durch diesen Post, dass es auch nichts macht, wenn es mal nicht so läuft. Das ist einfach bemerkenswert und hierfür schreibe ich dir zum dritten Mal, dass ich sehr großen Respekt vor dir habe und es super finde :)
    Das was du schreibst sehe ich auch oft bei mir, dass ich oft Sachen zu ernst sehe oder mich dadurch aus dem Gleichgewicht bringen lasse. Aber wie du schreibst, dass man nunmal nichts ändern kann, so ist es! Danke für den tollen Post.
    Danke für deine Inspiration, ehrlich. Du bist klasse!

    Liebe Grüße
    Steffi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, gut das du mich grad nicht sehen kannst, wie ich mit rot angelaufenem Gesicht und staunenden Augen vor dem Rechner sitze und deinen Kommentar gelesen habe. Dein Kommentar rührt und ehrt mich sehr, ich freue mich, dass dir meine Posts gefallen und ich dich motiviere. Wirklich, vielen vielen Dank. Das muss dir auch überhaupt nicht peinlich sein, es ist doch schön, wenn man etwas oder jemanden gefunden hat, das einen motiviert und glücklich macht :) Danke <3

      Löschen
  5. Ich glaube du hast mit deinem Post seeeeehr vielen - mich eingeschlossen - aus der Seele gesprochen! Sehr wahr
    Und ich finde es wirklich toll, dass du so Stresssituationen und so jetzt anders angehst :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :)) Wie eben schon gesagt, ich hätte nicht gedacht, dass es so vielen so geht. Jetzt fühle ich mich nicht mehr so allein damit :)

      Löschen

Hinterlasse doch gern ein paar nette Worte ♡