Vom Freuen auf den Frühling, Ripped in 30 und Zumba Schuhen.

Hallo meine Lieben,

irgendwie hänge ich die letzten Tage ein wenig durch. Es läuft zwar gut mit Sport und auch essenstechnisch ist alles im Rahmen, aber ich war trotzdem irgendwie deprimiert und nicht gut drauf, obwohl alles gut läuft. Wahrscheinlich das normale Tief nachm Urlaub, das schlechte kalte Wetter, die anstehende Erdbeerwoche... kennt ihr das? Das nervt!
Heute hat hier die Sonne geschienen und ich saß in meiner Mittagspause mit meinem Schatz draußen und hab ein wenig Vitamin D getankt. Mir ging es heut schlagartig besser. Bin super wetterfühlig und kann so viele triste Tage auf Dauer nicht haben. Deswegen hoffe ich, dass wir endlich Frühling bekommen!! :) Der Winter war echt lang genug da...

Gestern habe ich mit Jillian Michaels Ripped in 30 angefangen. Auf ihrer Homepage gibt es auch einen Meal Plan zur DVD, den ich mir ebenfalls angeschaut habe. Hier in Deutschland ist es schwer diesem zu folgen, weil es viele Zutaten hier einfach nicht zu kaufen gibt. Aber es sind einige nette Anregungen für Rezepte mit dabei, was ja nie schaden kann ;) Habe dann mit Level 1 gestartet. Nachdem ich 30 Day Shred nun schon hinter mir habe, war Level 1 mehr als machbar und ich konnte alle Übungen in der Fortgeschrittenenvariante ausführen, yay! Einige Übungen sind aus 30 Day Shred bekannt, andere sind neu. Mir gefällt es sehr gut, dass in dieser DVD das WarmUp und das CoolDown etwas länger sind - besser für die Muskeln :) Sie erklärt die Übungen sehr gut. Als Hilfe habe ich mir beim ersten Durchgang den Untertitel angestellt, ist aber nicht notwenig, man versteht auch so alles (die DVD ist komplett nur in Englisch!). Bis jetzt gefällt mir die DVD sehr gut, mal sehen, was die anderen Level noch so bringen.

Dann suche ich ja schon länger nach neuen Sportschuhen, vor allem für Zumba. In meinen Sneakern tun mir langsam die Knie weh, weil die nicht richtig geformt sind für die Drehungen und ich dadurch "stecken" bleibe und in meinen richtigen Sportschuhen (eigtl. reine Laufschuhe von Asics) kann ich schlecht tanzen. Damit mach ich jetzt meine Workouts und BodyToning. Ist zwar auch nicht optimal, aber sie sind extra gelenkschonend und optimal gestützt und für meine Knie sehr schonend. Habe ich mir damals mit Laufanalyse und allem pipapo gekauft. Sobald ich wieder mit joggen anfange, tun sie endlich ihren wirklichen Dienst ;) 
Eigentlich wollte ich mir Nike Free Run 3.0 für Zumba kaufen, hatte sie auch schon anprobiert im Laden und wollte sie mir dann im Netz personalisieren und bestellen. Die Dinger sind echt saubequem, aber auf Dauer fürs Tanzen eben doch nicht zu 100% geeignet. Wahrscheinlich werde ich mir die Nike gönnen für meine Workouts oder als neue Joggingschuhe, aber erst, wenn ich etwas Geld über hab (kosten stolze 145€!) und vor allem erst, wenn ich mein 2012-Tiefstgewicht 68kg geknackt habe, als Belohnung.
Nun habe ich mich über Schuhe für Zumba informiert. Empfehlenswert sind Schuhe mit dünner Sohle oder am besten Schuhe mit geteilter Sohle (spezielle Tanzsneaker). Dadurch kann man den Fuß bewegen, als hätte man keine Schuhe an. Trotzdem hat der Fuß Stabilität, weil der Schuh rund um die "sohlenfreien" Bereiche feste Bänder hat. Die Drehungen lassen sich wesentlich einfacher ausführen.
Da ich von meiner Tanzerfahrung noch Bloch als Schuhhersteller kannte, habe ich mich sehr gefreut, dass diese auch Tanzsneaker herstellen. Eine weitere, sehr gute Marke laut Internetbewertungen für Tanzsneaker ist Capezio. Bei Amazon gibt es die Schuhe zu kaufen, allerdings bin ich ja eher der Typ "Preisvergleicher" und "Schnäppchenschlager", sodass ich im Netz eine tolle Seite für Tanzbekleidung gefunden habe (http://www.movedancewear.com/de/), auf der die Schuhe wesentlich günstiger zu kaufen sind. Ich habe mich für 2 Modelle entschieden, eins von Bloch und eins von Capezio. Werde dann beide anprobieren und schauen, welches sich besser für mich eignet und den anderen dann wieder zurück schicken (in der Hoffnung, dass überhaupt beide passen ;)).  
Es gibt auch extra Schuhe von Zumba (nennen sich Z-Kicks), sind aber keine richtigen Tanzsneaker meiner Meinung nach und dienen mehr dem Merchandising. Ich finde die Zumbakleidung wirklich sehr cool, aber bei Schuhen bin ich sehr wählerisch und da sollen es anständige sein.

Hier die beiden Modelle, die ich bestellt habe:
Bloch Criss Cross Sneaker, 39.95€
Capezio Bolt Sneaker, 46.96€



































Und, was meint ihr? Optisch hauen sie mich beide nicht so mega vom Hocker, aber der Capezio gefällt mir vom Design doch etwas besser als der von Bloch. Aber im Endeffekt kommt es ja nicht darauf an, wie der Schuh aussieht, sondern auf seine Funktionalität. Ich bin gespannt und hoffe, dass die Schuhe schnell ankommen und vor allem passen, damit ich endlich anständig tanzen kann :)

So und nun habe ich wieder so viel geschrieben... oh man :D Ich wünsche euch einen wunderschönen Abend!! Nicht mehr lang bis zum Wochenende :)

Fragen zu 30 Day Shred + neuer Sportplan!

Hallo meine Lieben,

ich danke euch so sehr für die tollen Kommentare, die ihr mir zu meinem 30 Day Shred vorher/nachher Post dagelassen habt!! Das hat mich echt sehr gerührt, aber auch motiviert, weiter dran zu bleiben und es jetzt nicht schleifen zu lassen. Vielen vielen Dank an euch!!

Zu einigen Fragen/Anmerkungen, die aufgekommen sind:
Hast du jeden Tag ein Workout gemacht oder auch mal eine Pause gemacht?
Ja, ich habe JEDEN Tag von 30 Day Shred das Workout durchgezogen. Tag 1-10 Level 1, Tag 11-20 Level 2 und Tag 21-30 Level 3.  Ohne Pause. Das war defintiv nicht immer einfach, aber es lohnt sich und man fühlt sich besser. 30 Minuten hat jedern irgendwo übrig. ;)

Ich hätte bei dem Unterschied mit mehr als Minus 4,1 kg gerechnet... wie hast du dich ernährt?
"Nur" 4,1kg sind gewichen... ich denke, das liegt einmal daran, dass sich Muskeln aufgebaut haben und Muskeln bekanntlich mehr wiegen als Fett und die ja auch irgendwo hinmüssen ;) Ich habe meine komplette Ernährung umgestellt, nichts Süßes mehr gegessen. Ich zähle keine Kalorien, sondern habe nach Gefühl gehandelt, da ich vom früheren Kalorienzählen in etwa noch weiß, was wie viel hat. Frühstück, Mittag, Abendessen habe ich eingehalten, damit mein Stoffwechsel in Gang bleibt. Zwischendurch, wenn ich doch mal Hunger hatte, gabs dann Gemüse oder Obst oder auch mal ein paar Nüsse. Seit der Fastenzeit gibts auch kein Fleisch mehr für mich. 
Und davon ab, finde ich für 30 Tage 4,1kg für mich persönlich eine gute Zahl. Ich habe mir vorgenommen langsam abzunehmen, damit es auch nachhaltig bleibt und man sagt pro Woche max. 1kg ist gut. 4 Wochen -4,1 kg... perfekt ;)
Ein paar Beispiele:
Frühstück
- Schüssel Müsli mit fettarmer Milch + Banane + Kiwi
- Joghurt mit Müsli
- 1 Apfel,  1 Kiwi, 1 Banane
- Rührei mit Tomaten + Zwiebeln, dazu eine Scheibe Vollkornbrot mit Frischkäse

Mittag
- wenn es etwas gesundes und ansprechendes in der Kantine auf der Arbeit gibt, dann esse ich dort (zB Suppe, Salat, Reispfanne,... aber nichts, was fettig zubereitet wird, mit Käse überbacken ist, etc.)
- oder ich nehme mir von zu Hause etwas mit, was ich mir in der Mikrowelle warm machen kann (Gemüsepfanne mit Karotte, Kohlrabi, Brokkoli, Rosenkohl, Zuccini, etc., Vollkornnudeln mit Pesto und Sonnenblumenkernen, Wildlachsfilet mit Gemüse und Pellkartoffeln,...alles was GESUND und LECKER ist) oder auch gern mal ne Stulle ;)

Abends
- je nachdem wie spät es ist und ob ich noch Sport hatte, kann es auch nur mal ein Drink von Layenberger werden
-ansonsten: gabs Mittags warm, gibts Abends kalt oder umgekehrt. Muss aber nicht jeden Tag was warmes essen...

Snacks (statt Süßigkeiten zum Beispiel oder einfach, weil man zwischendurch Hunger bekommt)
- Nektarine, Apfel, Kiwi, Kohlrabi, Baby-Karotten, Gurke, Tomate, Banane
- Nüsse/Pistazien

Trinken
- Schwarzen Tee oder Früchtetee
- ausschließlich Mineralwasser, tlw. mit Zusatz von einer Magnesium-Brausetablette

Hattest du nie Muskelkater? Warst du jeden Tag motiviert?
Oh doch, ich hatte den ein oder anderen Tag definitiv Muskelkater, vor allem am Anfang. Aber gegen Muskelkater hilft am besten Bewegung. Zähne zusammenbeißen und durchziehen. Der Muskelkater geht auch wieder weg. ;) Man muss es nur wollen. Ich war definitiv nicht jeden Tag motiviert, vor allem Sonntags und Montags war bei mir kritisch. Aber ich will mein Leben ändern und von nichts kommt nunmal auch nichts. Neue Gewohnheiten verinnerlichen sich nicht von allein und das hat mich jeden Tag angetrieben.

Falls es noch mehr Fragen gibt oder ich eine vergessen habe, tuts mir leid, schreibt mir einfach nochmal oder kommentiert gern :)

Dann habe ich mir einen neuen Plan ausgetüftelt, den ich euch jetzt zeigen möchte.

Donnerstag ist weiterhin Wiegetag, daher orange hinterlegt ;)
Ab kommende Woche beginne ich dann als Fortsetzung zu 30 Day Shred mit Ripped in 30 - ebenfalls von Jillian Michaels, wie ich euch in einem vorherigen Post schon vorgestellt hatte. Bei dieser DVD muss man auch nicht jeden Tag ein Workout machen, sodass ich Montag und Donnerstag die DVD auslasse, da ich dort abends beim Sportverein bin und das bei 30 Day Shred immer recht stressig war, dann noch das Workout zu machen.
Die 4. Woche musste ich aufgrund eines Arzttermins am Montag und Urlaub ab 22.03.2013 etwas abändern. Aber ich freue mich schon SO SEHR auf meinen Urlaub, da ich dort eine Freundin in der Nähe von Berlin besuchen fahre, die ich im Studium kennen gelernt habe und sie einfach wie meine kleine Schwester geworden ist! :) Haben uns dann seit Ende Dezember nicht mehr gesehen, kanns kaum noch abwarten.
Das P steht für die Erdbeerwoche... Dann brauch ich mich nicht wundern, wieso das Gewicht sicherlich wieder nach oben geht ;)

Ansonsten wünsche ich euch allen noch einen wunderschönen Sonntag! Guckt ihr auch die deutsche Staffel Biggest Loser? Kommt ja heute wieder um 18 Uhr auf Sat1 (erste Folge lief Freitag 20.15Uhr). Ich muss ja sagen, dass ich das amerikanische Format um LÄNGEN besser finde, aber schaue mir die deutsche Staffel trotzdem an ;)

Nochmal tausend Dank für eure motivierenden und unterstützenden Kommentare und Zusendungen <3 Ihr seid die Besten!

Jillian Michaels 30 Day Shred - Results - Vorher/Nachher

Hallo meine liebsten Blogger(innen) und Leser(innen)! :)

Heute ist es endlich so weit und meine 30 Day Challenge ist geschafft!!
30 day Shred ✔ Check
30 days no candy ✔ Check

Ich kann es selbst kaum glauben, aber die 30 Tage sind wirklich wie im Flug vergangen. Und ich habs echt durchgezogen. Allein deswegen bin ich schon ein kleines bisschen stolz auf mich.

Kommen wir zur Bilanz von 30 day Shred und ich lasse einfach mal meine Tabelle und meine Vorher/Nacher-Bilder sprechen. Bitte nicht lachen wegen der Bilder, hat mich echt Mut gekostet, die hochzuladen!


























Klar ist mein Körper alles andere als perfekt, aber im Gegensatz zu vorher doch ein riiiesen Unterschied, den ich NIE für möglich gehalten hätte in 30 Tagen. -9 cm am Bauch und -7cm an der Taille ist Hammer. Leider musste ich mich auch ein wenig von meinen Brüsten verabschieden, aber die müssen sich ja nunmal ebenfalls anpassen ;) Ich muss dazu sagen, dass ich nicht nur jeden Tag das 30 Minuten Workout gemacht habe, sondern zusätzlich wöchentlich mind. 3 Std. Zumba (Toning), 1 Std. AquaCycling, tlw. 1 Std. SambaAerobic und seit dieser Woche 2 Std. BodyToning dazu kamen. Also ist das nicht alles nur Jillians DVD zu verdanken. ;) Aber ich denke, was die Körperformung angeht (va. Arm- und Bauchbereich) ist schon ein großer Teil durch ihr Workout zustande gekommen. Wenn das kein Grund ist, dran zu bleiben und weiter zu machen, dann weiß ich auch nicht?! Dafür, dass "nur" 4,1 kg gewichen sind, hat sich an meinem Körper eine Menge verändert. Hoch lebe das Maßband :D  
Was sagt ihr dazu?

Insgesamt waren die 30 Tage nicht immer einfach und es gab Tage, an denen ich mich echt aufraffen musste, um mich vor den TV zu bewegen. Aber JEDES Mal habe ich mich nach dem Workout besser und erholter gefühlt und meine schlechte Laune oder Kopfschmerzen waren danach auch immer weg. Zeitlich war es nicht immer einfach, das Workout noch unter zu bringen, aber nur weil es 21.30Uhr ist, heißt es ja nicht, dass man keinen Sport mehr treiben kann...

NO EXCUSES!!
Ich denke, das FitnessQuote trifft es ganz gut. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg! 
Ich freue mich auf nächste Woche, wenn ich mit Jillian Michaels Ripped in 30 weiter mache. Der Plan ist fertig, stelle ich morgen (oder wie ich es schaffe) noch online, wollte ich nur nicht in diesen Post mit einbauen.

Für alle die schon 100 Mal überlegt haben, ob sie 30 Day Shred machen sollen: JA! Tut es! Man wird wirklich stärker und merkt von Tag zu Tag, wie die Muskeln kräftiger werden und man sich selbst wohler fühlt. Ich bin jedenfalls sehr begeistert und kann es nur weiterempfehlen. 

Ich wünsche euch ein wunderschönes, gesundes und sportreiches Wochenende!!

Wiegetag.

Guten Morgen!
Heute ist wieder Wiege-Donnerstag! Nach der "Stagnation" letzte Woche, ging es jetzt weiter nach unten. Stehe jetzt bei 73,5 kg | BMI 24,8 - macht ein Minus von 700 Gramm. Dran bleiben lohnt sich also :) Und ich freu mich.


Morgen ist auch schon Tag 30 von meiner 30 Day Challenge. Ich kanns kaum glauben, dass die 30 Tage dann schon um sind. Die Zeit ist echt richtig schnell verflogen. Mal sehen, was das Maßband morgen sagt. Gibt also eine Bilanz uiuiui :)

Ansonsten werde ich mir heute einen neuen Plan austüfteln für die nächsten 4 Wochen und ihn euch natürlich vorstellen!
Ich bin ja so gespannt auf morgeeeen :D

Komplimente und Motivation.

Hey ihr Lieben,
wie ihr seht, hat mein Blog einen neuen Anstrich bekommen. Ich konnte dieses Stretch-Template irgendwie nicht länger ertragen und brauchte mal etwas Neues. Und da sich bei mir ja auch grad vieles verändert, wieso auch nicht mein Blog Template ;) Gefällt es euch? 

Ich habe mich die letzten Tage mit zwei Themen (s.o.) auseinander gesetzt und wollte mir das jetzt einfach mal von der Seele schreiben.

Komplimente
In letzter Zeit bekomme ich via Internet, aber auch im persönlichen Kreis einige Komplimente, ob ich weiter abgenommen hätte, dass mir die Kilo weniger stehen würden und mein Bauch und meine Arme sich schon gut geformt hätten. Mein Freund sagt mir fast täglich wie stolz er auf mich ist, und dass er das nicht so eisern durchziehen könnte wie ich. Ich freue mich sehr über diesen Zuspruch.
Aber, wie natürlich immer im Leben, gibt es überall Menschen, die einem den "Erfolg" nicht gönnen oder die einem das versuchen mies zu machen. Sätze wie "Jetzt hast du aber genug abgenommen" oder "Übertreib es mal nicht mit deiner Abnehmerei, dein Körperbau ist sowieso nicht dafür gemacht, dass du in eine 36 passt" oder "Nun sei doch nicht so ein Miesmacher und iss mit uns die Pizza statt den Salat, du hast doch jetzt eine gute Figur" kennt ihr sicher alle zu genüge. Eins muss jedem, der abnimmt, klar sein: Nur weil man abnimmt, heißt das nicht, dass einen jeder unterstützt. Das war vorher nicht so, das wird auch jetzt so nicht sein. Nur weil man sich verändert, liebt einen auch nicht auf einmal jeder. Weg von diesem Denken!! Man denkt so oft, dass sich durchs Abnehmen das ganze Leben verändert. In gewisser Weise tut es das ja auch: man wird fitter, man wird beweglicher, man passt in schöne Kleidung, man lebt gesünder. Trotzdem ändert das NICHTS an unserer Umwelt, lediglich an unserem Auftreten, unserem Selbstbewusstsein und unserer Kleidergröße. Und mal davon ab: Will ich überhaupt von JEDEM Unterstützung? Nein. Schon gar nicht von Leuten, die mich absichtlich runter ziehen wollen oder mit dem Gedanken nicht klar kommen, dass auf einmal eine weibliche, attraktive Konkurrenz mehr rumläuft. ;) Jeder darf Kritik äußern, aber nicht verletzend, denn das ist nicht fair. Ich denke, dass nicht jeder die nötige Unterstützung von seinem Umfeld bekommt, die er braucht. Das ist nicht einfach, dagegen an zu kommen. Aber im Endeffekt, nimmt man für sich selbst ab und ändert seine eigene Einstellung zu Lebensmitteln. Dass heißt nicht, dass das jeder um uns herum versteht oder akzeptiert. Aber die Hauptsache ist, dass ich es akzeptiere. NIEMAND hat mir vorzuschreiben, was ich zu essen oder wie oft ich Sport zu treiben habe.
Und, will ich überhaupt, dass mich jeder mag? Nein. Wieso sollte mich denn auf einmal jeder mögen nur wegen ein paar Kilo weniger. Das ist absurd. Ich mag doch auch nicht jeden.

Natürlich freue ich mich über Komplimente, das geht runter wie Öl, dass jemand meinen Fortschritt sieht und mir positive Dinge sagt. Ich liebe Komplimente! Trotzdem ändert das nichts daran, dass es IMMER Menschen gibt, die nicht hinter einem stehen und das ist normal.
Nur weil man abnimmt oder durch Sport seinen Körper formt und sein Wunschgewicht (irgendwann) erreicht, ist die Welt nicht auf einmal voller Glitzer, Regenbögen und Einhörnern, die auf rosa Wolken hin und her springen. Es kommen weiterhin Probleme auf einen zu, man hat weiterhin auch mal schlechte Tage, man ist nicht 24/7 glücklich. Man kann nicht jeden Tag 100% geben und das ist vollkommen okay. Wir haben gute und schlechte Tage.  Aber: all diese Probleme gehen wir an, dieses Mal nur mit einer wesentlich kleineren Kleidergröße und einer gesunden Lebenseinstellung, wenn wir unseren Weg geschafft haben. :) Lasst euch nicht runter ziehen, wenn jemand solche Sätze zu euch sagt. Da spricht Neid, insgeheime Anerkennung, manchmal vllt auch wirklich reine Bosheit, weil einem das nicht gegönnt wird. Steht dadrüber und haltet die positiven Komplimente in Erinnerung. Diese bringen euch voran. Wir neigen dazu, uns immer das Negative zu merken und das Positive auszublenden und das zieht einen runter. Dreht den Spieß um und macht euch nichts draus.
Vergesst nicht: ihr nehmt ab für euch und nicht für die Bestätigung anderer Leute.


Motivation
Wir sind alle nicht über Nacht aufgewacht und haben +/-100kg Kampfgewicht. Und wir werden auch alle nicht über Nacht aufwachen und auf einmal unser ultimativen Wunschkörper haben.
Man nimmt über die Jahre LANGSAM zu, man nimmt das Gewicht somit auch LANGSAM wieder ab. Es gibt keine geheime Formel, Abnehmen ist an sich sehr simpel:
- Gesund und ausgewogen ernähren, den Körper nicht auf Sparflamme laufen lassen und seinen Grundumsatz einhalten. Essen bedeutet Leben!
- Sport treiben und bis ans Ende seiner Kräfte gehen.

Dass das nicht einfach ist, weiß ich selbst. Und ihr wisst es auch. 
Jeden Tag reißen wir uns den Hintern auf, essen gesund und lassen Kekse, Muffins, Pizza, Kuchen, Eis, Haribo, M&Ms, Chips, Oreo's und alles mögliche an Schokolade links liegen. Und da kommen Tage, an denen die Motivation flöten geht und man denkt: wofür? 
Ich sags euch: Esst und treibt Sport für den Körper, den ihr wollt, nicht für den Körper, den ihr habt und loswerden wollt!
So bleibe ich motiviert. Ich halte mir vor Augen, wie ich jetzt aussehe und wie unwohl ich mich fühle und das genau die genannten Lebensmittel daran Schuld sind, weil ich sie wochenlang jahrelang ohne Kontrolle verdrückt habe und jetzt sehe, was ich meinem Körper damit angetan habe: meine Haut hat Risse, meine Gallenblase musste wegen Gallensteinen entfernt werden, meine Knie sind hin, mein Asthma wurde schlimmer. NIEMAND hat mich übergewichtig gemacht, das hab ich ganz allein zu verschulden. Und NIEMAND kann mich wieder fit, gesund und schlank machen außer mir selbst. Ich will nicht schnell abnehmen, ich will so abnehmen, dass es nachhaltig bleibt. Mein Körper und ich verdienen es. Und mir ist bewusst, dass ich, wenn ich mein Wunschgewicht erreicht habe, weiterhin an mir arbeiten muss. Das ganze hier ist eine Änderung meiner Lebenseinstellung. Es gibt kein Ablaufdatum. Ich ändere mich für die Zukunft und nicht nur für 6 Monate. Deshalb habe ich auch diesen Blog, um euch an meinen Gedanken teilhaben zu lassen, um mir und vielleicht auch euch zu helfen.
Jeden Tag muss die Motivation aufs neue gefunden werden und es ist nicht immer einfach, seinen Hintern hoch zu bekommen. Aber ich weiß, wofür ich das tue und genau aus diesen Gründen, fällt es mir auch nicht schwer "Nein" zu sagen. Ich möchte nie mehr dahin zurück, wo ich war. Und das hält mich am laufen. 

Ich hoffe, das war jetzt nicht zu viel Text und Hut ab, wenn du es bis hier gelesen hast ;) Ich bin gespannt auf eventuelle Reaktionen. Ansonsten konnte ich mir wenigstens meine Gedanken von der Seele schreiben. :)

Ausgepowert.

Hallöööchen :)
Urlaub ist ja sowas feines! Ich habe heute richtig schön ausgeschlafen, wozu ich am Wochenende nicht so richtig kam (sehr schlecht geschlafen irgendwie). Habe dann nachm Aufstehen das Workout durchgezogen und schön gefrühstückt. Danach habe ich irgendwie die Zeit vergessen und plötzlich war es schon so spät, dass ich los zum Sportverein musste.
Heute hab ich richtig durchgezogen. Erst 60 Minuten Zumba und und im Anschluss 60 Minuten BodyToning. Wuhu, ich konnte mich so richtig auspowern. War richtig stolz auf mich, da die Trainerin bei BodyToning auch einige Elemte von Jillians Workout gemacht hat und ich richtig gut mitgekommen bin. Ohne das antrainierte "Fitnesslevel" der letzten 25 Tage wäre ich heute kläglich gescheitert in der Stunde :D Die Arme und Oberschenkel haben bei einigen Übungen richtig gebrannt. Den Kurs werde ich definitiv weiter besuchen :)

Morgen kann ich endlich wieder die neue Folge Biggest Loser aus den USA gucken (läuft da heute Abend und wird dann online gestellt auf nbc.com). Ich freu mich so. Für einige, die es vielleicht auch gucken: wer ist euer Favorit? Ich bin von Anfang für Danni gewesen. Unter anderem fand ich auch Nathan und Lisa ganz toll, aber die sind beide leider schon ausgeschieden :/ Also... GO DANNI!! :)

Und damit verabschiede ich mich für heute:

Mein Wochenende + neue DVD von Jillian Michaels.

Huhu ihr Lieben,

ich war das ganze Wochenende beschäftigt, dass ich gar nicht an den Lappi gekommen bin... 

Freitag war ich beim AquaCycling und nachmittags gabs dann 3-Generationen-Tag: Shoppen mit Oma und Mutti :) War sehr schön und die beiden haben auch tolle Sachen gefunden. Ich war mehr zur Beratung mit, muss doch ein wenig mein Geld zusammen halten und habe mir ja auch erst die Sporthose und die Hanteln gegönnt! Mein Schatzi hat abends für mich gekocht (es gab Fisch mit Kartoffeln und Rosenkohl) und ich hab gut reingehauen, war richtig hungrig vom AquaCycling und Shoppen... Habe mich dann noch zum Workout aufgerafft und bin hundemüde ins Bett gefallen.

Samstag war ich dann morgens 2 Stunden beim Zumba und danach zu Besuch bei Schatzis Familie. Es gab polnischen Schokokuchen mit dicker Schokoglasur und Sahnefüllung. Und ich habe KEIN Stück gegessen! *stolz* Und es fiel mir nichtmal schwer. Irgendwie ist es von Tag zu Tag leichter und ich merke, wie sich der gesunde Lebensstil langsam festigt. Natürlich ist es jetzt keine große Leistung und bis ich wirklich sagen kann, dass ich gesund lebe, muss mindestens 1 Jahr vergehen und nicht nur 25 Tage. Aber es sind die ersten Schritte in die richtige Richtung und das gefällt mir! :) Abends gabs dann noch das Workout von Jillian und es geht wie immer nach ein paar Tagen gut von der Hand und ich schwitze auch nicht mehr so doll ;)

Heute habe ich schön ausgeschlafen und nachm Aufstehen gleich das Workout gemacht! Dann gab es wie immer großes Sonntagsfrühstück :) Yummy. Und das ganz ohne Fleischaufschnitt für mich :D Dann waren mein Schatz und ich noch in der Stadt was trinken und jetzt chillen wir auf der Couch und ich werde fleißig eure Blogs durchstöbern.

Achja! Ich hab mir als "Fortsetzung" zu 30 Day Shred bei Amazon "Ripped in 30" von Jillian Michaels für 21,95€ (mittlerweile wieder bei 24,90€) bestellt und das ist gestern angekommen :) Am kommenden Freitag ist 30 Day Shred ja geschafft und ich habe mir überlegt, was ich dann machen kann. Bei Amazon haben viele als Fortsetzung Ripped in 30 empfohlen. Ist allerdings nur auf Englisch als UK Import! Habe aber mit Englisch ja kein Problem ;) Die Workouts sind nach dem gleichen Prinzip aufgebaut (3 Minuten Krafttraining, 2 Minuten Cardio, 1 Minute Bauchmuskeln in Zirkeln). Wie auch bei 30 Day Shred werden die Übungen für Anfänger und Fortgeschrittene gezeigt. Die DVD enthält sogar 4 Level, was ich sehr gut finde, da man so einfach schneller Abwechslung hat als 10 Tage das Gleiche. Die Workouts sind etwa 35 Minuten lang (inklusive Warmup und Cooldown).Werde mir noch einen Plan austüfteln und ihn euch im Laufe der nächsten Woche präsentieren. :)

amazon.de
Wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag!

Happy Valentine's Day + Wiegetag.

Nabend ihr Lieben,
alles Liebe zum Valentinstag! :)

Zunächst einmal mein Wiegeergbnis: 74,2 kg | BMI 25,1 - also ein Minus von 200 Gramm. Besser als nichts und die Maße haben ja gestern auch für sich gesprochen :) Mal sehen, wie es weiter geht... hoffe, die Stagnation bleibt nicht so lange...


Heute war ich dann mit meinem Schatz ein wenig in der Stadt bummeln und habe mir selbst zum Valentinstag was gegönnt... zumal ja auch noch die Belohnung vom U75 aussteht und da ich derzeit keine Schuhe finde, ist das als Alternativlösung auch völlig in Ordnung:

Nike Dri Fit + 1,5 kg Softhanteln von Alex
Brauchte dringend eine neue Sporthose. Diese ist von Nike, eine Dri Fit und war von 39,95€ auf 27€ reduziert. Sie ist in Größe M und der Bund oben ist lachsfarben (kommt auf dem Bild nicht so gut rüber!). Sie hat innen eine kleine Tasche, wo man zB einen iPod verstauen kann oder wahrscheinlich den Nike+. Ich hatte noch eine mit pinkem Bund in S an, die ebenfalls gepasst hat (ich war sehr überrascht!), aber habe mich dann doch für diese entschieden, weil sie einfach besser sitzt und aussieht.
Dann war ich die ganze Zeit schon auf der Suche nach richtigen Hanteln (1,5l Wasserflaschen sind auf Dauer nicht die beste Lösung!) und da sind mir die 1,5kg Softhanteln von Alex in die Hände gefallen, ebenfalls reduziert von 22,95€ auf 11,95€. Die musste ich dann natürlich mitnehmen, der Preis ist unschlagbar.
Hab also 2 tolle Schnapper geschlagen heute und bin sehr zufrieden damit :))

Ich hoffe, ihr hattet alle einen schönen Valentinstag - egal ob single oder vergeben! Klar sollte man jeden Tag seinen Liebsten sagen, wie wichtig sie für einen sind und dafür braucht man eigentlich keinen extra Tag. Aber schön ist es doch trotzdem, dass es diesen Tag gibt, warum ihn also nicht nutzen, um Gefühle zu verdeutlichen?! :) Mein Schatz und ich haben es uns heute jedenfalls schön gemacht und uns auch eine Kleinigkeit geschenkt. Wie handhabt ihr das? Mögt ihr Valentinstag oder seid ihr dagegen?

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend bzw. eine gute Nacht. Man ist das schon spät!
Drück euch.

Welcome to Level 3.

Huhu nochmal,

wie vorhin angekündigt, habe ich heute mit Level 3 angefangen. Auf Wunsch von catchy berichte ich heute noch darüber. Hoffe, es ist noch rechtzeitig :)
Die Übungen sind vom Ablauf und den Bewegungen her für mich persönlich angenehmer als die von Level 2 (wobei ich diese nach ein paar Tagen auch gut hinbekommen habe). ABER: Die Übungen in Level 3 sind wesentlich intensiver als die von Level 2 oder 1. Ich habe geschwitzt wie die letzten 20 Tage zusammen nicht! Es ist wirklich nicht zu unterschätzen. Kam aber bei allen Übungen gut mit, musste aber 1-2 Mal auf die "Anfängervariante" switchen, weil es doch zu hart war. Einer der Cardio-Durchgänge beinhaltet hohe, kräftige Sprünge. Bei dem einen Sprung muss man die Fersen gen Hintern bewegen während man springt. Das ist in meiner Altbauwohnung definitiv zu laut gewesen, sodass ich diese Übung auf Anfersen an sich abgewandelt habe für mich.
Danach fühlt man sich definitiv ausgepowert, aber auch sehr glücklich und motiviert. Freue mich jetzt schon auf morgen, Level 3 macht mir wirklich Spaß - trotz der heftigen Anstrengung. Da merkt man, was man tut. :)


Ich wünsche euch einen schönen Abend. Ich mache heut nicht mehr viel... werde mich auf die Couch lümmeln und Champions League mit Schatz gucken. Grey's Anatomy und Bachelor nehme ich auf und gucke es danach... denn ich habe ja Uuuuurlaub und kann lange wach bleiben hihi :D

Bis Morgen!

30 Day Shred: Bilanz day 10 vs. day 20!

Guten Morgen,
zunächst einmal: JUHU ich habe Urlaub!

Heute morgen nachm Aufstehen war ich ganz hibbelig, weil jetzt ja 20 Tage um sind und das Maßband schon parat lag. Man man, wie schnell die Zeit vergeht. Ich war so neugierig, dass ich mich heute schon auf die Waage gestellt habe... ernüchterndes Ergebnis: 74,4 kg || BMI 25,1 - genau wie letzte Woche. Willkommen Stagnation! Die ersten Kilos flutschen immer, weil man meist erst Wasser verliert. Danach gewöhnt sich der Körper schnell an den Sport (ist zumindest bei mir so!) und ich habe meistens nach 2 Wochen auch 1-2 Wochen Stillstand. Mal sehen, wies morgen ist, da ist ja offizieller Wiegetag. Jemand Tipps, wie man den Körper austricksen kann? ;) Dementsprechend war ich etwas geknickt und holte das Maßband grimmig hervor. Und jetzt kommt der beste Beweis dafür, dass Gewicht NICHT ausschlaggebend ist und man mit Sport richtig viel erreichen kann:


Ich bin selbst ganz baff und kann es kaum glauben! 2cm am Bauch und 4 (VIER!!) cm an der Taille sind der oberhammer. Insgesamt überall (außer an den Brüsten - zum Glück?! :P) ein Minus zu verzeichnen im Vergleich zu Tag 10. Ich hab 3 Mal an der Taille nachgemessen und im Spiegel kontrolliert, ob das Maßband nicht doof verrutscht ist. Die Zahl stimmt. Und ich freu mich wie ein Schneekönig :)))) Da stört mich die Stagnation auf der Waage gerade gar nicht mehr!

Heute beginnt ja auch die Fastenzeit und ich bin gespannt, ob ich das wirklich so lange ohne Fleisch aushalte. Ich esse nun auch nicht Fleisch in riesen Mengen, aber vor allem als Brotbelag wirds mir schon fehlen, denk ich. Aber: eisern bleiben und durchziehen ist die Devise. 
Ich werde mich jetzt gleich mal an Level 3 vom 30 day Shred versuchen. Mal sehen, wie hart es wird.

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag und schicke euch ganz viel gute Laune! :)

Erster Rezeptversuch - Auf Gemüsebeet gestorbene Pute mit Pellkartoffeln

Nabend meine Lieben,
heute versuche ich mich auch mal daran, euch ein Rezept vorzustellen.
Da es das Rezept von meinem Schatz ist, durfte er das Ganze auch benennen und so heißt das Ganze jetzt "Auf Gemüsebeet gestorbene Pute mit Pellkartoffeln" :D So ein Spinner. :P

Man benötigt (für 2 Personen):
2 Karotten
1 Kohlrabi
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Zucchini
1 rote Paprika
Handvoll Cherry-Strauchtomaten
Gewürze (nach Geschmack)
500 g Putenschnitzel (3 Stück bei uns)
Olivenöl
Kartoffeln
Sour Creme / Frühlingsquark

Anleitung:
Zunächst das Gemüse schnippeln, je nach belieben in Stifte, Würfel oder auch Herzchenform. ;) Und das Ganze (Achtung: alles außer die Tomaten!) in eine Auflaufform geben.



Nun das Gemüse mit den Gewürzen (in diesem Fall: Salz, bunter Pfeffer, Paprikapulver rosenscharf, Oregano, Kräuter der Provence) und reichlich Olivenöl marinieren. 



















Jetzt das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Aber nicht zu sehr, da ihr das Gemüse ja schon sehr doll gewürzt habt.


Das Fleisch nun auf das Gemüse legen und mit ein paar Tropfen Olivenöl bestreichen, um es im Ofen nicht austrocknen zu lassen. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unter-Hitze vorheizen.


Befindet sich der Ofen auf der gewünschten Temperatur, stellt man die Auflaufform hinein. Nach ca. 20 Minuten nimmt man die Auflaufform hinaus und wendet das Fleisch und gräbt es unter das Gemüse. Danach zurück in den Ofen.
In der Zwischenzeit werden Tomaten geschnitten und mit Knoblauch, Pfeffer und Kräutersalz vermischt. Diese werden dann erst kurz bevor das Essen fertig ist (nach ca. 40-45 Minuten) in die Auflaufform gegeben, damit sie knackig bleiben.


Anmerkung von Schatz: Man kann das Gericht auch noch variieren, indem man andere Zutaten verwendet. Bsp: frische Pilze, frischer Fenchel, Fetakäse, Mozarella, getrocknete Tomaten, Kapern, Oliven... esse ich nur alles nicht, außer den Mozarella :D

Dazu gibts dann noch Pellkartoffeln und Sour Creme/Frühlingsquark...


Wir haben extra einen großen Topf Pellkartoffeln gemacht, damit wir morgen noch Bratkartoffeln daraus machen können. :)

Auf dem Teller sieht das dann so aus... yummy!


Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit. Hoffe, es gefällt euch?!
Ich musste heute vor Beginn der Fastenzeit ja nochmal köstlich Fleisch essen :P Jetzt rolle ich, weils so lecker war... Gut, dass erst Donnerstag Wiegetag ist ;)

Daumen hoch für: Obst!

Heute nur ein kurzer Post, aber ich möchte euch das nicht vorenthalten:

Andauernd hört man, dass Obst nicht gerade fördernd zum Abnehmen sei wegen des vielen Fruchtzuckers. Und ich möchte auch gar nicht sagen, dass das kompletter Mist ist. Man sollte Obst sicher nicht in Massen essen. Aber Obst (und natürlich Gemüse) sind gut für den Körper und Fruchtzucker ist nun wirklich kein "böser" Zucker, sondern gesund. Es kommt nicht nur darauf an, wie viel Gramm Zucker irgendein Lebensmittel oder Getränk enthält, sondern auch darauf, WOHER der Zucker kommt. Und das ist bei Obst nunmal natürlicher und somit sehr gesunder "Zucker" und nicht 36 Zuckerwürfel in einer Colaflasche.
Ich greife lieber zu gesunden Lebensmitteln, was Obst und Gemüse zu einem sehr großen Teil beinhaltet. Und meinem Körper und meinem Wohlbefinden tut das mehr als gut.

Denkt drüber nach:

Oh, also macht Obst dich fett? Erzähl mir mehr über all die übergewichtigen Menschen bei McDonalds, die Bananen essen! || funeralformyfat.tumblr.com


Ich musste wirklich schmunzeln. :D Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!

PS: Heute ist Tag 20 von 30 Day Shred. Morgen gibts wieder eine Bilanz und ich bin gespannt wie ein Flitzebogen!!

Innerer Schweinehund besiegt!

Guten Morgen :)
Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Wochenende und einen guten Start in diese neue Woche!

Ich hatte ein tolles Wochenende, jedoch auch einen täglichen Kampf gegen den Schweinehund. Irgendwie hatte ich das ganze Wochenende mehr Lust auf faulenzen statt auf Sport, aber habe mich trotzdem immer aufgerafft!
Freitag war ich beim AquaCycling und danach mit meiner Familie essen, da meine Mutter Geburtstag hatte. Wir waren im Blockhouse. Es war super lecker. Ich hatte vorweg eine Tomatensuppe und als Hauptgang Oldenbuger Putenbrust mit Folienkartoffel, Sour Creme, Salat und n Blockhouse-Baguette. Danach war ich richtig vollgefuttert. Früher kamen mir die Portionen im Blockhouse immer so klein vor, dieses mal hatte ich fast zu kämpfen, alles aufzuessen... schon seltsam. Ich war dann recht spät wieder zu Hause, mir fehlte aber noch mein Workout für den Tag. Nach ein wenig verdauen mit Schatz auf der Couch, habe ich mich tatsächlich noch aufgerafft und es durchgezogen. Früher hätte ich es wie immer verschoben und es wahrscheinlich dann ganz gelassen. Aber dieses Mal nicht! Ich 1: Schweinehund 0.
Samstagmorgen war ich dann wieder 2 Stunden beim Zumba und es hat wieder riesen Spaß gemacht. Nachmittags war ich dann mir Schatz ein wenig bummeln, habe mir ein neues Buch gekauft und nach Sportschuhen geguckt. Mir hat aber kein Schuh so richtig zugesagt, sodass ich im Netz nochmal schauen wollte. Während Schatzi abends dann essen gemacht hat (es gab ChilliConCarne - lecker!!), habe ich gefaulenzt und hatte irgendwie zu nichts mehr Lust. Doch von Nichts kommt Nichts und so hab ich mich kurz vorm Essen vor den TV begeben und das Workout gemacht, obwohl ich lieber weiter am Lappi gesessen hätte.  Ich 2 : Schweinehund 0.
Gestern haben wir ausgeschlafen und ausgiebig gefrühstückt und sind über den Flohmarkt geschlendert. War aber eher sehr ramschig und wir haben nichts gefunden. Nachmittags war ich mit einer Freundin im Kino. Sie war vorher noch bei Mecces essen und hat sich im Kino ne große Portion TortillaChips mit Käse-Dip und n Becher Ben&Jerry's Eis geholt, dazu n Erdbeer-Slush. Und ich? Ich bin standhaft geblieben (sowohl Mecces (Ich 3: Schweinehund 0) als auch Kino (Ich 4: Schweinehund 0) und habe mir nur ne große Selter geholt. Mehr nicht! Es hat mich nichtmal gestört, "Nein" zu sagen... Und sie hat mir nicht nur einmal angeboten, zuzugreifen... Ich war dann erst relativ spät zu Hause und habe mich dann um 21 Uhr noch aufgerafft, weil mir das Wokout den Tag noch fehlte. Ich hatte mal so GAR KEINE Lust, mich noch vom Sofa hochzubewegen, aber nach dem Workout habe ich mich viel besser gefühlt und bin stolz wie Bolle (und totmüde) ins Bett gefallen. Ich 5: Schweinehund 0.
Ich freue mich über meine Willensstärke im Moment. :) Kenne mich so schon länger nicht mehr und es fühlt sich gut an, endlich mal wieder etwas durchzuziehen und sich selbst in den Arsch zu treten. Irgendwann kommt immer dieser Punkt, wo man keine Lust mehr hat. Aber genau hier muss man dran bleiben. Zähne zusammenbeißen, Arschbacken zusammen kneifen - weiter gehts! :D

Ab Mittwoch habe ich dann auch endlich 1 1/2 Wochen Urlaub. Da freue ich mich schon drauf! Ein paar Tage für mich kann ich jetzt ganz gut gebrauchen.

Fastenzeit.

Hallöchen,
da ich in letzter Zeit auf vielen Blogs auf das Thema "Fasten" stoße, möchte ich mich ebenfalls damit auseinander setzen.

Was ist die Fastenzeit?
Die Fastenzeit ist die  Vorbereitungszeit der Kirche auf Ostern, das Fest der Auferstehung Jesu von den Toten. Daher wird die Fastenzeit auch österliche Bußzeit genannt. Je nach religiösem oder spirituellem Glaube, kann man extreme Fastenkuren in diesem Zeitraum ausüben oder sich einfach nur ein 1-2 schlechte Gewohnheiten vornehmen, auf die man währenddessen (und evtl auch danach) verzichtet. Der Körper soll entschlackt und von bösen Geistern befreit werden.

Wann ist die Fastenzeit?
Die Fastenzeit beginnt mit dem Aschwermittwoch (dieses Jahr: 13.02.2013) und endet mit dem Karsamstag (dieses Jahr: 30.03.2013). Insgesamt umfasst sie 46 Kalendertage, allerdings sind die sechs Sonntage vom Fasten ausgenommen, sodass es an sich "nur" 40 Tage sind. Dies hat den Hintergrund, dass an jedem Sonntag in der Kirche die Auferstehung gefeiert wird und daher an diesem Tag das Fasten aussetzt.

Welche Arten von Fasten gibt es?
  • Buchinger-Heilfasten - Es wird dem Körper  nur mithilfe von Gemüsebrühe und Säften eine geringe Menge Kalorien, Vitamine und Mineralien zugeführt. Das verringert die Belastung für den Stoffwechsel. Hinzu kommen Methoden zur Darmreinigung (zB Einläufe) oder das Einnehmen vin Glaubersalz.
  • Fasten nach F.X. Mayr - Zu der Brühe und den Säften gibt es außerdem zweimal täglich altbackene Brötchen mit etwas Milch.
  • Saftfasten - Es werden nur Obs- und Gemüsesäfte getrunken.
  • Früchtefasten - Es werden nur Früchte, Gemüse, Kräuter und Nüsse konsumiert.
  • Molkefasten - Es wird auf die aufnahme fester Nahrung komplett verzichtet. Man nimmt über den Tag verteilt Molke zu sich, dazu Obstsaft (Vitamine, Mineralien, Kalorien) und viel stilles Wasser.
  • Teefasten - Es wird ebenfalls auf feste Nahrung verzichtet, aber auch auf das Trinken von Säften. Man trinkt ausschließlich Tee und stilles Wasser.
Achtung! Bevor man mit dem Fasten anfängt, sollte man sich aber darüber klar werden, wie die persönliche geistige und körperliche Verfassung ist. Nicht jeder darf und kann fasten! Am besten sollte man diese oben genannten, extremen Fastenkuren vorher mit seinem Arzt des Vertrauens besprechen, da die gesundheitlichen Folgen vom Fasten nicht zu unterschätzen sind. Wenn dem Körper keine/sehr wenig Nahrung zugeführt wird, schaltet er nach 1-2 Tagen auf den sogenannten Hungerstoffwechsel um, bei dem so wenig Energie wie möglich verbraucht wird. Beim Fasten sinkt der Blutdruck; der Kreislauf und das Herz werden entlastet, der Körper wird entwässert und das Atmen wird evtl. etwas leichter. Jedoch kann diese Entlastung für gewisse Personen auch zur Belastung werden, deswegen bitte vorher durchchecken lassen! Nach mehreren Tagen werden Eiweiß- und Fettreserven des Körpers angegriffen, sodass der Fastende pro Tag in Etwa 400 Gramm Gewicht verliert, anfangs allerdings vor allem Eiweiß und damit Muskelsubstanz (sofern beim Fasten kein Eiweiß zugeführt wird!). Bei einer kurzen Fastenzeit kann dieser Muskelverlust aber in kurzer Zeit wieder ausgeglichen werden. Mehrwöchiges Fasten kann jedoch auch den Herzmuskel angreifen!!

Individuelles Fasten
Die Praxis des Fastens muss man nicht unnötig auf den Radikalverzicht auf Nahrungsmittel eingrenzen. Unter Fasten kann im weiteren Sinne auch die Entscheidung für einen -zunächst für die Zeit des Fasten begrenzten- bewussteren Umgang mit dem eigenen Leben verstanden werden. So wird in vielen Ländern während dieser Zeit nicht extrem gefastet, sondern es wird sich ein Ziel vorgenommen, wie zB für die Zeit keinen Alkohol zu trinken, nicht zu rauchen oder keine Schokolade zu essen. Einige räumen den Fernseher für die Zeit auf den Dachboden, nehmen sich einen Mittagsspaziergang vor, etc. Für viele Menschen ist die Fastenzeit eine neue Erfahrung von Freiheit und bei manchen ist der zeitweise Verzicht auf schlechte Gewohnheiten sogar zur dauerhaften Angewohnheit nach dem Fasten geworden.

_____________________________________________________________________

Meine persönliche Fastenzeit
Ich möchte ehrlich gesagt keine extreme Fastenkur machen, da ich das persönlich zu extrem finde und die körperliche Belastung zu hoch ist. Ich habe mich grad erst einigermaßen von einer schlimmen Krankheit erholt und möchte mich nicht in Gefahr begeben, meinen Gesundheitszustand dadurch wieder zu verschlechtern. Außerdem bin ich nicht sehr religiös und ich denke, dass diese Fastenkuren überwiegend von sehr gläubigen Menschen durchgeführt werden. Ich finde das bewundernswert, allerdings finde ich für MICH das individuelle Fasten besser geeinget. Es ist eine gute Gelegenheit und Herausforderung, um seine eigene Willensstärke zu testen und evtl. schlechte Gewohnheiten abzulegen oder zumindest danach einschränken zu können, weil man merkt, dass man auch 46 Tage ohne leben konnte.
Ich möchte mich somit einigen Bloggern (zB. catchy-tune, Finchen ) anschließen und habe mir überlegt, welche Gewohnheiten ich so habe und worauf ich schwer verzichten könnte. Alkohol kann ich nicht nehmen, da ich die letzte Zeit sehr selten Alkohol angefasst habe (das letzte Mal Silvester ein Glas Sekt und n Bierchen) und Rauchen tue ich sowieso nicht. Somit kam ich zu folgendem Entschluss:

schwerer Verzicht: Fleisch
Das wird eine riesige Herausforderung für mich!! Allein wenn ich mir überlege, wie oft und wie viel Fleisch ich eigentlich verdrücke... ich liebe Salat mit Pute oder Hähnchen... Nudeln mit Hacksauce... und wenn ich so drüber nachdenke, esse ich Brot meistens neben Käse und Gurke/Tomate auch ausschließlich mit Fleischaufschnitt (Mortadella, Schinkenwurst, Salami, Leberwurst, die Liste ist lang...). Das wird wirklich nicht leicht. Ich möchte aber weiterhin Fisch essen. Denn ich esse an sich zu wenig Fisch und vllt. gewöhne ich mir dann an, mal mehr davon zu essen, wenns schon kein Fleisch gibt... :)

leichter Verzicht: Süßigkeiten
Durch meine 30 Day Challenge verzichte ich im Moment schon auf Süßigkeiten, das weite ich auf die Fastenzeit aus. Habe mich mittlerweile schon daran gewöhnt, keine Süßigkeiten zu essen. Eine Verlängerung stellt trotzdem eine kleine Herausforderung für mich da, weil ich manchmal schon gern einfach mal n Stück Schoki oder Ben&Jerrys Eis verdrücken würde ;) Aber die paar Tage länger packe ich sicherlich auch noch.

Außerdem werde ich die Sonntage nicht vom fasten aussetzen, sondern die kompletten 46 Tage durchziehen. Komme mir sonst irgendwie so vor, als würde ich schummeln ;D
Was haltet ihr davon? Werdet ihr auch fasten?
Habt ihr ein paar "vegetarische" Ideen für mich? :D

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Bei mir gehts gleich zum Aqua Cycling :)

Bergfest. 15 Tage sind geschafft :)

Hallo ihr Lieben,

heute ist wieder Wiegetag! Eigentlich wollte ich heut morgen gar nicht auf die Waage steigen... Erdbeerwoche, dann hab ich mega schlecht geschlafen und 6 Uhr morgens sind nicht wirklich die besten Voraussetzungen zum Wiegen... trotz allem Grauen habe ich mich gewagt und ein erfreuliches Ergebnis von 74,4 kg | BMI 25,1 und somit -1,1 kg zur Vorwoche zu verzeichnen! Uuuuund was noch viel besser ist: U75!! juhuu :)) Da werde ich mal sehen, dass ich mir schöne neue Sportschuhe gönne. Meine sind nämlich echt schon ganz schön oll. Und schließlich habe ich mir als Belohnung für U75 Schuhe vorgenommen ;) Da ich ab Mitte nächster Woche Urlaub habe, werde ich das da mal in Angriff nehmen.



Habe mich die Woche aber auch sehr in Selbstdisziplin üben müssen... gegen den Hunger auf Süßes half Apfel, Joghurt oder Tee. Dann habe ich ein paar Tage auch wieder recht spät warm gegessen, aber lies sich nicht anders einrichten... war dann aber immer viel Gemüse dabei und die Waage war ja zum Glück schlussendlich doch gnädig! Aber selbst wenn nicht, Hauptsache ich zieh die 30 day Challenge durch... und da fällt mir auf: die Hälfte ist heut schon rum. Wow, wie schnell die Zeit doch vergeht... und wie schnell der Körper sich verändert und die Kondition sich in so kurzer Zeit verbessert. Habe mein Sportpensum die Woche auch etwas erhöht und Samstag und Montag statt 60 Minuten dann 120 Minuten durchgezogen. Aber ich muss ehrlich sagen, dass ich beim Zumba/Samba Aerobic überhaupt nicht merke, wie schnell die Zeit vergeht, weil es so viel Spaß bringt.

Habe Sonntag mit Level 2 von 30 day shred begonnen. Es ist wirklich anstrengender als Level 1 und die Übungen sagen mir teilweise nicht so sehr zu, aber ich beiß mich durch. Und - oh Wunder - nach ein paar Tagen gehen die Übungen auch gleich viel fließender und einfacher von der Hand. Level 2 fordert nur leider nicht nur mich, sondern auch meine Dielen... Es sind wesentlich mehr Sprungelemte in diesem Level eingebaut, sodass es häufiger mal wummert. Ich kann nicht einschätzen, wie laut das unter mir ankommt, versuche schon immer auf den dicken Balken zu hüpfen (Teppich liegt sowieso drüber, sonst wäre es gar nicht möglich!). Bisher hat niemand was gesagt. Ansonsten werd ich die DVD mit zu meinem Schatz nehmen, der hat besseren Boden... hab ich gestern schon getestet und bin durch sein Wohnzimmer gehüpft... :D

Ich wünsche euch noch einen schönen Donnerstag! Treibt noch fleißig Sport heute und bliebt dran an der gesunden Ernährung :)
Ich werd heute noch zum Zumba Toning, freue mich schon! 

Bad days.

Kennt ihr diese Tage?
An denen man sich einfach nur aufgebläht und dick fühlt? An denen man denkt, jeder -aber wirklich jeder- schaut einem nur auf die viel zu dicken Beine und den viel zu dicken Bauch? An denen man so frustriert ist, dass man sich am liebsten mit Oreo-Keksen, einer riiiiiiesen Tafel Milka Schokoloade, M&M's, Chips und einem fetten Becher Vanille-Zimt Chai-Latte unter die Decke verkriechen will, um dann alles gleichzeitig zu essen? An denen man ohne wirklichen Grund irgendwie unzufrieden mit sich selbst und deprimiert ist? Und sich nicht von seinen Gedanken abgelenkt bekommt? An denen man alles hinschmeißen will und denkt: wofür mache ich das eigentlich?! An denen man das Gefühl hat, dass sowieso nichts voran geht und alles steht und alles was man tut, umsonst ist? An denen man glaubt, dass der Körper, den man sich wünscht, für einen (allein schon wegen der Gene!) eh nicht vorgesehen ist? An denen man sich einredet, dass das Moppeldasein doch auch seine Vorzüge hat und man doch trotz vielem Frust immer noch eine Jeans gefunden hat?


Bestimmt kennt der ein oder andere diese wundervollen Tage. Und wir lieben sie alle.

Doch, meine Lieben, wir müssen dadurch. Wir alle. Du. Und auch ich. Jede Veränderung ist hart und erfordert Mut, Disziplin und Durchhaltevermögen. Und gerade an Tagen, die wirklich bescheiden laufen und an denen man sich fühlt, als wäre jeder gegen einen (vor allem die Waage!) und man steht allein da: dann macht euch bewusst, wie weit ihr schon gekommen seid! Wie viel ihr schon erreicht habt, was eure Träume und eure Gründe für die Veränderung waren. Und wenn das alles nichts hilft und die Milka schon parat liegt... dann bewegt euren ARSCH vom Sofa, pfeffert die Milka zurück in den Schrank oder macht euch eine Liste, wie viel Sport ihr für diese eine Tafel treiben müsstet. Und wenn das alles nicht hilft und ihr die Milka trotzdem verdrückt... ja, dann habt ihr immer noch die Möglichkeit, wenigstens die M&M's, die Chips und die Oreo-Kekse nicht zu essen, euren Frust beiseite zu schieben und euch versuchen abzulenken. Geht spazieren, raus aus dem Haus oder er Wohnung. Ruft eure Mutter, Tante, Oma, Freundin, wen auch immer an. Macht euer tägliches Workout, geht joggen oder irgendetwas, was euch Spaß macht. Schuhe kaufen zum Beispiel ;)  Lenkt euch ab, von den doofen Gedanken und ihr werdet sehen, es wird euch besser gehen!! :)
Glaubt mir, ich hab heute so einen Tag (danke Erdbeerwoche!) und allein jetzt darüber zu schreiben, lässt mich die Gedanken an all den tollen Süßkram vergessen oder mich zumindest darüber lachen. Es ist alles nicht so schlimm wie es aussieht!! Meistens existiert das nur so in unserem Kopf und wir machen uns selbst verrückt.
Schackaa, wir schaffen das.
Ich werde mich nun vor den TV begeben und mein Level 2 Workout absolvieren. Danach gehts mir sicher besser! Ablenkung und Sport sind doch die beste Medizin. Also, kommt raus aus eurem Loch, da gehört ihr wirklich nicht hin!!

30 Day Shred: Bilanz day 1 vs. day 10!

Einen wunderschönen Samstag wünsche ich euch!
Scheint bei euch die Sonne auch so schön? :) Da fühlt man sich doch gleich energiegeladen und ist gut drauf!
War heute morgen 120 Minuten beim Zumba und es war einfach nur geil! Die erste Stunde war eher ruhig und nicht sehr anstrengend. Die zweite Stunde war eine andere Trainerin da und die hat richtig Power in den Hüften und reißt einen komplett mit und die Musik war auch wesentlich besser. Ich hatte mega Spaß :)

Kommen wir zu 30 Day Shred.
day 9: Um mich ein wenig zu pushen habe ich von 0,5l Flaschen auf 1,5l Flaschen (als Hanteln) erhöht, wodurch das ganze dann auch wieder anstrengend war. Nicht bei jeder Übung, aber bei einigen.  Da ich vormittags noch beim Aqua Cycling war, waren meine Arme ganz schön schwer beim Workout aber ich habe mich durchgebissen.

Heute ist Tag 10 von 30 day Shred. Auch wenn ich das Workout heute noch nicht absolviert habe, da ich wie gesagt beim Zumba war, möchte ich trotzdem eine Bilanz von Tag 1 zu Tag 10 ziehen. Das Workout mache ich selbstverständlich heute Abend :)

Zum Workout an sich: Mich hat es überrascht, dass ich nach so langer Sportpause (krankheitsbedingt) doch so gut mitgekommen bin. Ich musste am ersten Tag ein wenig in die Übungen reinkommen, konnte dann aber ab Tag 2 komplett alles sofort ausführen. Schade finde ich, dass Jillian teilweise die Übungen nicht erklärt bzw. erst im zweiten durchlauf sagt, worauf man achten muss (zB dass das Knie hinter den Zehenspitzen bleibt), sodass das für Sportunerfahrene doch recht blöd ist am Anfang. Ich kannte die Übungen aber schon, sodass ich damit keine Probleme hatte. Ebenso steht nirgendwo geschrieben, wie viel kg-Hanteln man nehmen soll, sodass ich mit 0,5kg angefangen und jetzt auf 1,5kg erhöht habe. Wie ich bei Amazon gelesen habe, sind das im Video wohl 1,5kg. Aber ich finds okay erstmal mit weniger Gewicht gearbeitet zu haben. Ansonsten merkt man spätestens ab dem 4. oder 5. Tag, dass man besser wird und weniger schnell aus der Puste kommt. Also dran bleiben lohnt sich, nur die ersten Tage muss man sich durchbeißen. 

Lassen wir nun die Zahlen sprechen:
Bilanz: day 1 vs. day 10
Info zu den Werten: Oberarm, Oberschenkel und Wade jeweils an den "dicksten" Stellen gemessen, also an den Armen zB da, wo der typische "Winkearm" ist (nicht angespannt!) und Oberschenkel ebenfalls oben an der "dicksten Stelle", wo die Beine gern mal aneinander schuppern :P Nur damit ihr ungefähr wisst, wo und wie ich messe.

Ich bin wirklich zufrieden mit den Zahlen und vor allem Bauch fand ich -4 cm total Spitze, hätte ich so nicht erwartet. Ich merke wie sich mein Körper verändert und fühle mich nach jedem Workout sehr gut. Und auch die Sachen passen jetzt schon wieder besser als vorher :)) So darf es gerne weiter gehen!

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende und melde mich morgen nach Level 2... :)


Freue mich auf Level 2.

Thank God it's Friday! :)
Endlich ist die Woche um, ich brauche definitiv Wochenende!
Nachm Feierabend gehts gleich zum Aqua Cycling, später dann das Workout von Jillian. Nur noch heute und Morgen, dann kann ich endlich mit Level 2 durchstarten. Richtig fordern tut mich Level 1 nämlich nicht mehr! Und da ich vor Level 2 vorgewarnt wurde, freue ich mich schon sehr drauf :)

day 7: Meine Dielen fangen an zu quietschen, die sind das Gehüpfe gar nicht gewohnt :D haha, aber was muss, das muss. Ich merke, dass mir das Workout immer noch Spaß macht, ich aber nicht mehr zu sehr gefordert werde. Ich brauche Abwechslung! Zum Glück ist Level 2 bald da.

day 8: Habe mich an die Fortgeschrittenen-Variante von der Liegestütz getraut. Hossa! Gar nicht so leicht. Bin im zweiten Durchgang wieder auf die Anfängerversion umgestiegen... Dafür schaffe ich sonst alle Übungen wie Natalie (die Fortgeschrittene) sie macht. :) Das freut mich. Habe heute auch erstaunlicherweise ganz schön geschwitzt. Aber ist wahrscheinlich tagesformabhängig.

Außerdem war ich gestern Abend dann beim Zumba Toning (60 Minuten). Zumba mit zusätzlich 1kg Hanteln. Es war einfach nur Klasse, hat riesen Spaß gemacht und zwischendurch lief mir die Suppe nur so runter. Ich kannte bisher nur Zumba an sich. Beim Zumba Toning wird die meiste Zeit mit den Hanteln getanzt und dabei Muskelaufbauübungen (Bauch, Beine, Arme, Po,...) mit eingebaut. Wenns das bei euch gibt, probierts unbedingt aus. Es ist definitiv anstrengender als einfaches Zumba-Training. Und das find ich teilweise schon sehr schweißtreibend ;) Heute Morgen habe ich meine Muskeln auch ganz schön gemerkt, aber mittlerweile gehts wieder. Zum Glück! Soll ja gleich ins Wasser... ;-)

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende!
Bleibt fleißig am Ball, nicht aufgeben!