Neustart 2013!

Einige von Euch haben meinen Weg bis Sommer 2012 verfolgt - bis ich von der Bildfläche verschwunden bin. Ich musste mein Leben neuordnen, den Kopf klar bekommen und alles in die richtigen Bahnen leiten - oder es zumindest versuchen.
Dies hat mich eine Menge Zeit und Kraft gekostet, ich musste vieles verarbeiten und verstehen. Es musste viel Gras über kahle Flächen wachsen.

Doch nach einem sehr harten Tief kommt auch wieder Licht ins Dunkel, auf Regen folgt Sonne.

Mein Jobwechsel war mehr als nötig und tat und tut mir weiterhin sehr gut. Ich mache jetzt ein Duales Studium, bin abwechselnd 4 Monate in meiner Heimat Kiel und dann wieder am Studienort Schwerin (ca 2 Stunden entfernt). Die erste Studienphase habe ich hinter mir - es gefällt mir sehr sehr gut, das war bis jetzt die beste Entscheidung aus 2012, dass ich diesen Schritt gewagt habe statt der unbefristeten Übernahme im anderen Betrieb. Ich habe viele tolle neue Menschen kennen gelernt, die mir jetzt schon so am Herzen liegen.

Ich habe eine neue Liebe gefunden, durch die ich endlich das Lieben verstehe und überhaupt erst weiß, was es heißt, verliebt zu sein und für einen Menschen  einfach alles geben zu wollen. Nach meiner Trennung damals dachte ich, meine Welt fällt in sich zusammen. Doch erst jetzt merke ich, wie gut mir dieser neue Mensch tut und wie kaputt mich meine frühere Beziehung wirklich gemacht hat. Wie viel ich geopfert habe, ohne etwas zurück zu bekommen. Wie viel Tränen und Herzschmerz mich das alles gekostet hat. Doch vielleicht war dieser Schmerz und die Ignoranz die Jahre über notwendig, um jetzt wertschätzen zu können, was ich jetzt habe. Ich bin dankbar für diesen Menschen in meinem Leben und kann mir eine Zukunft ohne ihn einfach nicht mehr vorstellen. Kennt ihr dieses Gefühl, wenn sich etwas wirklich einfach nur richtig anfühlt? Einen mit vollkommenen Glück erfüllt? Einem jeden Tag ein Lächeln entlockt, egal wie doof er gelaufen ist? So geht's mir mit ihm.

Weitere einschneidene Rückschläge 2012 waren eine schwere Krankheit (die ich zum Glück so gut wie überwunden habe) und das Verstreiten mit einer ehemals guten Freundin. Aber man sollte sich von dem trennen, was einen runterzieht, so weh es auch tut. Manchmal ist dies der einzige Weg, sich selbst zu schützen. Diese Erkenntnis hat lange gedauert und viele Chancen und Vergebungen gekostet, die alle nichts genützt haben. Wo sich eine Tür schließt, öffnet sich eine neue - irgendwann, irgendwo. Da bin ich fést von überzeugt.
__________________________________

Und auch wenn viele Vorsätze für das neue Jahr doof finden oder es albern finden, den Jahreswechsel als einen Neuanfang zu sehen, weil man jeden Tag neu anfangen könnte - für mich ist es die Chance, etwas besseres aus meinem Leben zu machen. Und genau wie das Jahr von vorn beginnt, habe ich mein Leben aufgeräumt und beginne jetzt mit diesem Jahr ebenfalls von vorn. :)
Natürlich hat die Weihnachtszeit und der Stress ein paar Pfunde mit sich gezogen, sodass ich jetzt bei 76,1 kg und einem BMI von 25,7 stehe. Da ich jetzt wieder für 4 Monate in Kiel bin, werde ich mich informieren, wo ich Sport ohne Vetrag treiben kann oder was es für Möglichkeiten gibt, das Ganze so zu regeln, dass ich vielleicht für die Zeit in Schwerin aussetze. In Schwerin habe ich außerdem das Laufen für mich entdeckt, was ich gern in Kiel nun weiter ausbauen möchte - und zum Joggen brauche ich lediglich Laufschuhe und Sportkleidung und kein Fitnessstudiovertrag. Ich werde abwägen und berichten! Außerdem will ich wieder mit Zumba anfangen und mit meinem Freund wahrscheinlich einen Salsa-Kurs machen :)) Und zu Weihnachten habe ich von Mutti eine Fitnessmatte bekommen, sodass ich zu Hause auch Übungen machen kann. Werde am Wochenende einen Plan austüfteln und ihn euch präsentieren.

Ich freue mich, wieder zurück zu sein - mit neuer Kraft, neuer Energie und neuer Motivation. Und ich freue mich, euch daran teilhaben zu lassen. Nicht nur an meinem Abnehmweg, sondern allem, was mir grad in den Sinn kommt.

Heute Abend geht's ins Kino - Silver Linings mit Bradley Cooper und Jennifer Lawrence. Trailer - klick
Ich freue mich und werde ebenfalls berichten :)

Viele Grüße und ein frohes Neues!

1 Kommentar

  1. Das hast du wunderschön geschrieben und ich kann alles so unterschreiben. 2012 hat bei mir auch viele Veränderungen mit sich gebracht, sowohl positive, als auch negative. Dein Neuanfang glingt wunderbar motoviert, es reißt mich direkt mit! ;)

    Ach ja, so früh am Anfang lass ich mich von 100g noch nicht entmutigen ^^

    LG Lisa

    AntwortenLöschen

Hinterlasse doch gern ein paar nette Worte ♡